Offener ConnectionPoint

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von xaniel, 05.09.2005.

  1. xaniel

    xaniel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.08.2005
    Hallo,

    ich saß gestern abend das erste Mal mit meinem neuen iBook auf der Terasse und da fragt es mich, ob ich irgend so einem offenen ConnectionPoint beitreten will. Kein Ahnung was das ist, also sage ich mal ja. Schon habe ich eine Internet-Verbindung, weiß aber nicht wie und was...

    Kann ich jetzt etwa kostenlos surfen? Wie sieht es mit der Sicherheit aus?

    Habe inzwischen herausbekommen, daß ein Hotel in der Nähe einen HotSpot der Telekom beheimatet - aber ich brache mich nicht anzumelden, bin einfach so drin.

    Bitte um Aufklärung!


    Gruß, Daniel
     
  2. Stromberg reloaded

    Stromberg reloaded MacUser Mitglied

    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    19
    MacUser seit:
    18.04.2005
    Du kannst wohl davon ausgehen, das Du recht unvorsichtige Nachbarn hast :D
    Solange du Filesharingfunktion etc nicht aktiviert hast, kann Dir eigentlich nichts passieren, denn geh mal davon aus, wer seinen Accespoint ungesichert betreibt wird in aller Regel nicht die Absicht haben fremde Rechner zu kapern.

    Der T-Com Hostpot wirds wohl nicht sein, denn da hättest Du dich im Browser erst anmeden müssen.
     
  3. Junior-c

    Junior-c Gast

    Wenn du in einem ungesicherten WLan surfst musst du davon ausgehen, dass jemand deinen Traffic abhören kann und so jedes Passwort, dass du eingibst rausfinden könnte. Also nirgens einloggen und auf keinen Fall OnlineBanking oder ähnliches.

    Wobei ich nicht mitsurfen würde oder hättest du Freude daran wenn sich jemand in dein Heimnetz reinhängt. Wobei der "Nachbar" natürlich selbst schuld ist wenn er sein Netz offen für alle hat und das somit herausfordert, vermutlich unwissentlich.

    Wenn ich in ungesicherten Netzwerken surfe (Bekannte die abseits wohnen und nicht verschlüsseln, Uninetz,...) dann verwende ich eine VPN Verbindung zum Uniserver um die WLan Strecke mit VPN zu schützen.

    MfG, juniorclub.
     
  4. themaverick

    themaverick MacUser Mitglied

    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    15.06.2005
    das einloggen in netze die nicht ausdrücklich zum freien verwendden freigegeben wurden oder von deren netzbetreiber du eindeutig eine erlaubnis hast ist illegal.
    es kam schon mehrfach zu verhaftungen und zur beschlagnahmung der gesammten hardware wegen solchen verstößen. ich würde dieses risiko nicht eingehen.

    weitere infos gibts auf unserer seite: wardriving-forum.com
     
  5. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.07.2005
    1. Du kannst kostenlos surfen
    2. Erhöhte Vorsicht ist angebracht. Für persönliche Dinge nur Protokolle mit starker Verschlüsselung benutzen, oder erst woandershin ein VPN aufbauen..
     
  6. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.07.2005
    Solange das Netz offen ist, ist es nicht illegal. Es wird dann illegal, wenn das Netzwerk offensichtlich geschützt werden sollte (also falls zu zum Beispiel einen WEP Key cracken mußt)
     
  7. xaniel

    xaniel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.08.2005
    Vielen Dank für die zahlreichen Antworten!
     
  8. themaverick

    themaverick MacUser Mitglied

    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    15.06.2005
    sorry ich muss dich korrigieren. es ist in jedem Fall illegal. schon das anfordern einer IP wenn unerlaubt ist illegal. Unser Team aus dem oben genannten Forum "wireless4all" hat dazu einggehend einen Anwalt befragt der sich damit auskennt. Mehr im Forum.
     
  9. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.07.2005
    mit welcher Begründung?

    Es ist, mangels irgendeinen Schutzes, doch idR davon auszugehen, daß der Betreiber das Netz absichtlich offen hat, und somit fremde Teilnehmer ausdrücklich toleriert.

    Alles andere wäre auch Unsinn, wenn man sich mal mit Funknetzen beschäftigt. Man bräuchte ja dann eine (schriftliche) Genehmingung, wenn man sich als AFUler oder CBler auf ein andere Packet Radio Node connected.
     
  10. autoexec.bat

    autoexec.bat MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.130
    Zustimmungen:
    20
    MacUser seit:
    21.01.2005
    Was ist denn das für eine schräge Argumentierung? Und wenn ich mein Auto nicht absperre darf jeder rumfahren?

    [edit] *hüstel* Wenn ich das hier so lese hast du wahrscheinlich doch recht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.09.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Offener ConnectionPoint
  1. brettsportler
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    730