o2 surf@home Erfahrungsberichte

Diskutiere mit über: o2 surf@home Erfahrungsberichte im Internet- und Netzwerk-Software Forum

  1. ophelion

    ophelion Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.07.2003
    Hallo macuser,

    da ich ab Oktober ein halbes Jahr in Hamburg arbeiten werde, habe ich mich mal bezüglich des o2-Angebotes zum UMTS-Internetzugang informiert. Die bisherigen Infos hören sich sehr vielversprechend an.

    Wer kann mir etwas zur Verträglichkeit dieses Angebotes mit den Apple-Rechnern berichten?! Habt Ihr Erfahrungen in der Praxis sammeln können?

    Danke für eure Antworten!
     
  2. Nescio

    Nescio MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.507
    Zustimmungen:
    94
    Registriert seit:
    09.07.2004
    Würde mich ebenfalls sehr interessieren. Da ich bislang keinen Telefonanschluss habe (im Festnetz jedenfalls) wäre das eine deutliche günstigere Alternative zu einem DSL Anschluss. Ich finde die Preise jedenfalls in Ordnung. Was mich massiv stört, ist die lange Vertragslaufzeit. 24 Monate mögen für das Mobilfunkgeschäft üblich sein, bei Internet-Zugängen finde ich das aber schon sehr lange. In zwei Jahren kann sich auf diesem Markt sehr viel ändern...
     
  3. apple][c

    apple][c MacUser Mitglied

    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    190
    Registriert seit:
    26.01.2005
    Ich habe das Ganze einer Freundin eingerichtet. Es funktioniert sehr stabil und ist wirklich schnell.

    Wenn wir in der Beurteilung den Minutenpreis (3ct - ohne Minutenpaket) raushalten, kann ich das Ganze empfehlen. Die Einrichtung erfolgt komplett über Webbrowser. Ist wirklich einfach, auch wenn nicht alles so läuft, wie es das Handbuch vermuten läßt. Laien sollten sich jemanden an die Seite holen, der sich mit Routern und Internet auskennt. Ich bin Profi in diesem Bereich und war ca. 2 Stunden beschäftigt, bis alles SICHER war. Die Erstverbindung ist nach 20 Minuten da (wenn man den Account rechtzeitig bei O2 aktiviert hat! Anschreiben beachten!!!!), aber die Surfbox hat WLAN drin und man will das ja schon absichern.

    Alles in allem kann ich es empfehlen, wenn man keinen Festnetzanschluss will.

    Vorsicht: Die Surfboxen sind derzeit noch Ortsbezogen, dh. man kann die nicht in München und Hamburg verwenden. Man muss den Nutzungsort bei O2 angeben.

    Gruss,
    Marc
     
  4. Nescio

    Nescio MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.507
    Zustimmungen:
    94
    Registriert seit:
    09.07.2004
    Ab nächster Woche soll es laut Heise-online auch Volumentarif für Surf@home geben: 500, 1000, 2000 MB für 10, 15, 22 Euro. Jedes MB darüber kostet 15ct.
    Quelle
     
  5. ophelion

    ophelion Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.07.2003
    Ich habe mir zu diesem Thema noch ein paar Hintergurndinfos oranisiert, die ich euch gerne zur Verfügung stellen möchte:

    1.) Bei vorzeitiger Beendigung eines laufenden o2surf@home-Vertrages wird eine anteilige Gebühr verlangt die im ersten Jahr bei 120,-€ liegt! (Kündigung im 7 bis 12 Monat der Vertragslaufzeit)
    gilt auch, wenn man den Vertrag kündigen muss, wenn auf der neuen Andresse kein UMTS-Service angeboten wird!!

    2.) Beim Wechsel eines Stundenpaketes in ein niedrigeres Paket werden Gebühren in Höhe von 35,-Euro verlangt!

    3.)Die Geschwindigkeit ist laut Connect-Test nicht mit einer DSL-Leitung zu Vergleichen, im Praxistest ergaben sich dort werte mit 3facher ISDN-Geschwindigkeit - also sehr weit vom DSL-Turbo entfernt!

    4.) Die Einwahl ins Netz dauert ca. 30 Sekunden, was für Personen mit on-und offline-Verhalten sehr schnell nervig werden kann!

    5. Für online-Gamer ist es ebenfalls nicht geeignet, da die Ping-Rate (Connect Aussage, ich hab keine Ahnung was damit gemeint ist!) zu niedrig ist!

    Mein persönliche Fazit ist ein Verstreichen lassen des momentanen Angebotes und ein Hoffen auf einen Volumentrarif.
     
  6. ophelion

    ophelion Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.07.2003
    Nachdem ich vor einiger Zeit um Erfahrungsberichte im Umgang mit der UMTS-Box von o2 gebeten hatte, heute ein Feedback meinerseits.

    Ich habe mich im Oktober 2005 für einen Volumentarif 1000 MB zum monatlichen Preis von 25,-Euro inkl. Grundgebühr entschieden. Die Box wurde schnell geliefert und ist was aufbauen und lossurfen angeht an Einfachheit nicht zu überbieten.

    Leider habe ich im Raum Hamburg Barmbek anfangs eine schlechte Empfangsleistung von durchschnittlich 95 dBm gehabt! Auch die Stabilität der Verbindung wurde regelmäßig gestört, dies ging soweit, dass ich schließlich Hilfe bei der o2-Hotline gesucht und leider nicht immer gefunden habe!

    Hier liegt der eigentliche Knackpunkt dieser Dienstleitung:

    Das o2-Supportcenter ist nicht konstant mit qualifizierten Personal ausgestattet. Anfänglich wurde mir empfohlen, die Firewall komplett zu deaktivieren und die Inaktivitätszeit auf min.30 Min anzuheben. (an meinem Zweitrechner Win-Notebook) Bei meinem dritten Anruf habe ich diese Vorgehensweise einem anderen Mitarbeiter geschildert, der mich anschließend gefragt hat, was das den mit der Verbindung zu tun haben sollte?

    Anschließend habe ich in einem lokalen Shop um Hilfe gebeten und konnte nach 2 Monaten meine Box innerhalb von einer Woche austauschen lassen. Jetzt funktioniert die Box mit durchschnittlich 85 dBm und bietet eine mittelmäßige Surfqualität. Zu dem eigentlichen Preis ist das Angebot okay!

    weitere Hinweise:


    - der Inklusivtraffic gilt vom 15. des Monats bis zum 14. des Folgemonats / nicht vom 01.bis 30.

    - Einkaufen im iTunes-Musicstore nur mit Geduld möglich (Album ca. 35 Minuten)

    - Servicehotline ständig ausgelastet / hohe Wartezeiten

    - hohe Störungsanfälligkeit
     
  7. Artax30

    Artax30 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.01.2006
    HI,

    Es gibt seit 1.1. ein ähnliches Angebot von BASE und zwar keine Zeit oder Volumenbeschränkung für 25 EURO im Monat. Gilt aber nur in Verbindung mit einem bestehenden BASE mobilfunkvertrag. Gibt dazu schon Erfahrungswerte ?

    Artax
     
  8. also ich ziehe bald für ein paar monate nach köln und will da keinen festen festnetzanschluss mit dsl einrichten.

    da kommt mir die surf@homebox gerade recht.

    arbeitet die mit der airportkarte eines ibook zusammen ?
     
  9. Nescio

    Nescio MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.507
    Zustimmungen:
    94
    Registriert seit:
    09.07.2004
    Da O2 extra eine eigene Anleitung für MacOS bzw. Aiport ins Netz gestellt hat (siehe hier , rechts oben), würde ich doch ziemlich sicher davon ausgehen.

    Wenn du das aber nur für ein paar Monate brauchst, lohnt sich das wahrscheinlich nicht, da du 24 Monate Mindestvertragslaufzeit hast.
     
  10. naja, wenns mir von der geschwindgkeit her langt, könnte ich mir auch vorstellen, das dauerhaft zu behalten.


    wirds via UMTS irgendwann mal einen geschwindigkeitszuwachs geben ?
    HSDPA ?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - surf@home Erfahrungsberichte Forum Datum
OS X Server - SFTP für User ohne Home-Verzeichnis funktioniert nicht Internet- und Netzwerk-Software 09.10.2015
Safari Surf Problem Internet- und Netzwerk-Software 20.12.2014
iweb - Navigationsleiste auf Home-Bildschirm funktioniert nichtmehr Internet- und Netzwerk-Software 03.10.2012
Benötige Hilfe bei Netzwerkprofilen/Umgebungen (z.B. Home / Unterwegs) Internet- und Netzwerk-Software 14.01.2011
Surf Stick gesucht, der auch EDGE unterstützt? (da sehr ländlich!) Internet- und Netzwerk-Software 29.12.2009

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche