NV-GS250 und 16:9 - Wie in FCP bearbeiten?

Diskutiere mit über: NV-GS250 und 16:9 - Wie in FCP bearbeiten? im Digital Video Forum

  1. nicolas-eric

    nicolas-eric Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    30.05.2005
    Hallo,

    ich habe für private Zwecke die oben stehende Cam gekauft und würde auch gerne mal in 16:9 aufnehmen. Material in diesem Formal habe ich aber bisher nur im Avid bearbeitet.
    Was muss ich einstellen wenn ich dieses gestauchte Bild in 16:9 bearbeiten und auch in 16:9 wiedergeben und auch ausgeben (exportieren) möchte?
    Bin grad erst am rumprobieren mit FCP und würde mich freuen wenn mir einer von Euch da mal auf die Sprünge helfen könnte.

    Danke.
    lg nicolas-eric
     
  2. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    Registriert seit:
    25.07.2004
    Hallo Nicolas-Eric,

    bei den Sequenzeinstellungen (APFEL-9) muss ein Haken bei "Anamorphotisch" gemacht sein, sonst normale miniDV Einstellungen. Bei den Objekteinstellungen des entsprechenden Clips (im Medienbrowser) muss ebenfalls ein Haken bei "Anamorphotisch" nach dem Loggen und aufnehmen sein, sollte dies nicht der Fall sein, hilft ein Rechtsklick auf das Feld neben "Anamorphotisch".

    Leg ein neues Projekt an, dann fragt er Dich normalerweise. Es gibt auch eine "einfache Voreinstellung" (so heissen die Settings, die bei FCP dabei sind) für DV-PAL Breitbild.

    Wenn Du die DV Sequenz exportierst und Dir diese mit dem QT Player ansiehst, musst Du in den Videospur-Eigenschaften (APFEL-J) -> visuelle Einstellungen das Format auf 1024x576 px einstellen (Haken bei Proportional weg) und das Feld "Hohe Wiedergabequalität" aktivieren, b. Bedarf auch "Deinterlacing". Der QT Player beherrscht nach wie vor das automatische Switchen zwischen 4:3 -> 16:9 nicht, abhängig vom gesetzen Flag.

    Alles klar?

    Gruß,

    Frank
     
  3. nicolas-eric

    nicolas-eric Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    30.05.2005
    danke frank,

    ich werde mir das nachher mal genauer anschauen wenn ich den PM weider aufgebaut habe. ich hatte gestern auf ner party zum ersten mal in 16:9 aufgenommen und heute nacht nur mal kurz n stückchen in FCP eingespielt. dann hatt eich 16:9 in den sequenz einstellungen gewählt, das hatte aber zur folge dass rechts und links auf einmal schwarze balken waren...

    hat sich eigentlich dein problem mit der nicht laufenden externen platte gelöst? das warst doch du, oder?

    lg nicolas-eric
     
  4. bahnrolli

    bahnrolli MacUser Mitglied

    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    21.02.2004
    Hallo,

    kleine Anmerkung - ich stand bei der HDR-HC1 vor dem ähnlichen Problem. Meine Erkenntnis - PAL muss aktiviert bleiben, ansonsten haut die Gerätesteuerung beim Capturen in FCP (Version 4.5) nicht hin. Bei den anderen Einstellungen streikte das Capturing - Gerät nicht erkannt.

    Exportiert hatte ich als eigenständigen Film 720x576 (CCIR 601 DV PAL 5:4 , Häkchen bei anamorphotisch 16:9, mit DV PAL als Compressor) , um es in DSP 3 (ich hab die 4 noch nicht und über Kompressor gehe ich nicht) weiterverarbeiten zu können.

    In QT konnte ich es dann problemlos auf 1024x576 "ziehen" - analog zur Beschreibung von Frank - damit stimmen dann auch die Seitenverhältnisse wieder ;)

    sonnige Grüßen aus Waldau

    bahnrolli
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.01.2006
  5. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    Registriert seit:
    25.07.2004
    Es muss alles auf anamorphotisch gestellt sein. Bei Dir stimmen die Objekteinstellungen des Clips nicht. Such den Clip im Medienbrowser und klick da _rechts_ drauf, dann bei Objekteinstellungen "Format" oder so ähnlich, dann geht ein Fenster auf. Dort steht links irgendwo u. a. anamorphotisch, da muss rechts daneben ein Haken sein. Ist der nicht da, kannst Du ihn mit einem Links- oder Rechtsklick aktivieren. Ferner kannst Du da andere tolle Sachen wie Alpha, Pixelformat etc. einstellen. Danach klickst Du doppelt auf den Clip im Medienbrowser, im Viewer sollte er dann korrekt erscheinen. Von dort runter in die anamorphotische DV PAL Sequenz und im Canvas sollte ebenfalls alles korrekt sein.

    Noch was: Hast Du den Clip schon in der Timeline liegen und änderst im Medienbrowser die Attribute, ändert sich der Clip in der der Sequenztimeline _nicht_. Clips in der Timeline kannst Du aber ebenfalls mit einem Rechtsklick neue Objekteinstellungen hinzufügen.

    Wegen der Festplatte: Ja ich war das, das waren 100 GB Videodaten, die weg waren, da die Platte sich nicht mehr mounten ließ. Ich habe mein letztes Projekt, von dem ich zufällig die DV Tapes mithatte, neu gecaptured (die Logdaten waren noch im Projektfile vorhanden). Die restlichen Tapes und eine Sicherheitskopie der Platte liegt zu Hause in Lübeck, aber da komme ich erst wieder nach Ostern hin... bin immer noch in Südafrika. Egal, nix wichtiges, was ich hier zum arbeiten brauche :)

    Das mit der Platte ist trotzdem merkwürdig, ich habe mir hier gleich eine weitere Backupplatte gekauft, größer als 250 GB Platten gibt es in Südafrika nicht, lol. Jedenfalls habe ich jetzt 4x 3.5" Platten, 2x 2.5" extern und die beiden 120 GB Platten in beiden Notebooks hier, insgesamt 2 Terrabyte.

    Frank
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - GS250 FCP bearbeiten Forum Datum
Surroundsound aus 2 Spuren? (FCP X) Digital Video 22.11.2016
FCP X - Lineares Beschneiden / Verschieben / Vergrößern? Digital Video 20.11.2016
Die in FCP X mitgelieferte Musik / Jingles sind weg Digital Video 03.10.2016
Gibt es irgendwelche Firewire Video-Capturing-Software ausser FCP und iMovie? Digital Video 01.08.2016

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche