Nützliche wissenschaftliche Programme

Diskutiere mit über: Nützliche wissenschaftliche Programme im Software Tutorial Forum

  1. Spacemojo

    Spacemojo Thread Starter Gast

    Hier gibt's eine Übersicht von wissenschaftlichen Programme für Physik, Mathematik, Chemie, Statistik usw.

    • Mathematica (kommerziell)
      Softwaresystem zur Lösung von Problemstellungen in denen Berechnungen (numerisch und analytisch) und Simulationen aller Art notwendig sind, z.B. Mathematik, Physik, Statistik usw. Kann numerisch und analytisch rechnen.
    • Maple (kommerziell)
      Kann auch die Sachen, die Mathematica kann.
    • YACAS (Open Source)
      YACAS (yet another computer algebra system) ist ein "general purpose” Algebra-System. Es benützt eine eigene Programmiersprache, die für symbolische und numerische Berechnungen möglich sind.
    • Live Math (kommerziell)
      Computer Algebra System
    • MuPAD (kommerziell)
      Computer Algebra System
    • MATLAB (kommerziell)
      Programm / Programmiersprache für numerische Berechnungen, Simulationen und Datenanalyse
    • Scilab (Open Source)
      Software-Paket für numerische Computerberechnungen (ähnlich Matlab)
    • Octave (Open-Source)
      MATLAB-Klon
    • Sysquake (kommerziell, kostenlose Light-Version)
      Auch ähnlich zu Matlab.
    • gnuplot (Open-Source)
      Programm zum plotten von Daten. Sehr vielseitig, benötigt aber etwas Einarbeitungszeit. (Keine graphische Benutzeroberfläche)
    • xmgrace (Open-Source)
      Xmgrace (oder xmgr oder Grace) ist ein WYSIWYG 2D Plotting-Programm für X11.
    • pro Fit (kommerziell, konstenlose Light-Version)
      Programm zur Daten- und Funktionsanalyse, Plotten, Curve-Fitting. Alternative zu Origin
    • Igor Pro (kommerziell)
      Datenanalyse mit eigener Programmiersprache
    • Grapher
      Ist bei OS X dabei (ab Tiger?) und kann 1D, 2D und 3D-Funktionen plotten.
    • R (Open-Source)
      R ist eine Sprache / Umgebung für statistische Berechnungen und Grafiken. Ein Klon zu "S" von den Bell Laboratories.
    • Plot (Freeware)
      2D-Plot-Programm
    • Labview (komerziell)
      Mess- und Steuerungssoftware


    Tobi
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  2. mescamesh

    mescamesh MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    28.05.2005
    Hmmh, gibt's auch was für die Chemie, oder muß ich da Classic installieren? Habe nur xdrawchem, aber das taugt garnicht (Formeln für Publikation schlichtweg "Sch...e")
    Stevie
     
  3. braindub

    braindub MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    17
    Registriert seit:
    24.01.2005
    wohl das Beste, wenn es um (sozialwissenschaftliche) Statistik geht. Und gibts recht günstig als Student, im Gegensatz zu SPSS (wenn nicht gerade die Uni Lizenzen zu SPSS vergibt, was neuerdings stark eingeschränkt wird).
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.11.2005
  4. Gusto

    Gusto MacUser Mitglied

    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    19.08.2004
    Ein weiteres Computeralgebra-System: LiveMath Maker. link
    Nicht ganz so stark wie Maple oder MuPad oder Mathematica. Dennoch lohnt sich der Blick darauf, wenn man nicht nur an den Ergebnissen einer Rechnung interessiert ist sondern auch an dem Lösungsweg.
     
  5. campingfield

    campingfield MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    21.07.2004
    Igor Pro - http://www.wavemetrics.com/ - kommerziell
    Zitat von der Homepage: "IGOR Pro 5 is an extraordinarily powerful and extensible scientific graphing, data analysis, image processing and programming software tool for scientists and engineers."
    Hatte früher Origin auf der Dose, benutze jetzt nur noch Igor. Ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber sehr mächtig und außerdem sehr flexibel weil es komplett programmierbar ist (eigene, C++ ähnliche Sprache).
     
  6. hiraganaboy

    hiraganaboy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    17.11.2005
    Nützliche Proggis für Sozial- und Geisteswissenschaftler

    Hallo,

    da die angegebenen Proggis kaum für Geistes- und / oder Sozialwissenschaftler geeignet sind, hier noch ein Nachtrag.

    Ein recht guter Überblick findet sich bei ApfelWiki (http://apfelwiki.de/wiki/Main/Software unter 'Geisteswissenschaften').

    Mein Favorit ist vor allem Ulysses (http://apfelwiki.de/wiki/Main/Ulysses bzw. die Herstellerseite http://www.blue-tec.com/ulysses/), ein spartanisches, aber äußerst gelungenes Programm zur Erstellung von wissenschaftlichen Arbeiten (Dissertationen etc.).

    Auch Mellel , eine ausgereifte Textverarbeitung, finde ich sehr angenehm zu benutzen, da es kaum überflüssige Funktionen hat. Allerdings gibt's ein wenig Kauderwelsch bei den Menüs. Das Programm ist auch 'Multilingual', sprich: als Japanologe kann ich auch Japanisch schreiben.

    Den Kauf von Zengobis CurioZengobi Curio - ein Mindmapper/Ideenverwalter - bereue ich ein wenig. Es gibt auch gute andere Proggis.

    Es würden mich kurze Beschreibungen/Erfahrungsberichte zu folgenden Programmen bzw. Anwendungsbereichen interessieren und hoffe auf Response:
    - DEVONthink
    - SPSS (bzw. Statistik)
    - Literaturverwaltung (Endnote etc.)
    - LaTEX und asiatische Sprachen

    Grüße & guten Rutsch!

    Hiraganaboy
     
  7. mescamesh

    mescamesh MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    28.05.2005
    Hallo,

    habe mich jetzt für Isisdraw in der Classic-Umgebung (OS 9.2) entschieden, läuft super und die chem. Formeln werden mit der nötigen Qualität exportiert, so daß ich sie bestens in Illustrator oder Indesign integrieren kann.

    www.mdl.com
    (kostenlos, allerdings muß man sich "registrieren")
     
  8. flieger

    flieger Thread Starter Gast

    Devon Think kann ich empfehlen. Das ist wirklich ein tolles Konzept, wo Du Materialien schnell und übersichtlich archivieren und organisieren kannst. Du kannst dir die Demoversion herunterladen und schon gut damit arbeiten. Der Chef bei Devontechnologies spricht übrigens Deutsch. Was habe ich mich in meiner ersten Mail-Anfrage mit Englisch gequält - und der antwortet mir Deutsch ;->
     
  9. Itekei

    Itekei MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.983
    Zustimmungen:
    110
    Registriert seit:
    11.11.2003
    Als Student der Soz.wis. durfte ich auch kurze Zeit mit SPSS in einer Statistik begleitenden Übung spielen. Ich kann jetzt sicher keine Aussage treffen wie gut oder schlecht SPSS im Vergleich zu den bereits genannten Statistikprogrammen ist da ich diese leider nicht kenne. Die Mac-Version von SPSS wird durch den Hersteller allerdings immer etwas stiefmütterlich behandelt, Patches trudeln nur sehr verzögert ein. Auch das Handling lässt im Vergleich zur Windows-Version zu wünschen übrig: Syntax-, Daten- und Outputfenster müssen immer umständlich ausgewählt werden während man bei der Windows-Version die verschiedenen Fenster schön getrennt und direkt anzuklicken in der Taskleiste unten hat. Der grafische Output (Grafiken, Tabellen usw.) lässt sich einfach per cut and paste in z.B. Word einfügen. Allerdings zeichnen sich die Grafiken nicht unbedingt durch Schönheit aus und auch das Einfügen in Word verändert oftmals das Format usw. Stehe SPSS mit etwas gemischten Gefühlen gegenüber aber nachdem ich ich Statistik & Co. abgeschlossen haben muss ich vorerst ohnehin nicht mehr damit arbeiten. :D
     
  10. theodor

    theodor MacUser Mitglied

    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    17.04.2005
    Auch Hallo!
    Welche Ideenverwalterprogramme (Freeware?) gibts denn sonst noch so?
    Grüße vom theo
     

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche