NTFS schreiben unter Mac OS X

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von Benja, 03.01.2007.

  1. Benja

    Benja Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.05.2006
    Hallo

    Weiß jemand, ob es (von Apple oder irgendwelchen Initiativen wie bei Linux) eine Möglichkeit gibt bzw. in absehbarer Zeit eine Möglichkeit geben wird, von Mac OS X aus auf ein Laufwerk mit NTFS Daten zu schreiben ?

    Unter Linux ist das ja mittlerweile möglich.
    Vielleicht gibts da auch ein Projekt für Mac OS X das ich nicht kenne ?

    Ich danke für Hinweise.
     
  2. Junior-c

    Junior-c Gast

    Soweit ich weiß gibt es nichts und es ist auch nichts in Aussicht...

    Hier hat mal jemand behauptet es sei kein Problem und er liefere ein Tutorial dafür, aber seit dem wurde es wieder still...

    Link: http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=226927

    MfG, juniorclub.
     
  3. Lor-Olli

    Lor-Olli MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.644
    Medien:
    6
    Zustimmungen:
    995
    MacUser seit:
    24.04.2004
    hat schon einen Versuch einer amerikanischen Apple - Linux Fangemeinde gegeben die proprietäre Software hatte aber einige Macken und war nur etwas für Insider, wurde soweit ich weiß auch nicht für OSX tauglich gemacht. Die Herren dieser Tafelrunde waren bei Umstellung auf OSX in, oder kurz vor dem Rentenalter aber recht aktiv, hat man hier in Europa aber kaum zur Kenntnis genommen.
     
  4. Ischi

    Ischi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.105
    Zustimmungen:
    28
    MacUser seit:
    01.05.2005
    Öhm naja NTFS ist auch unter Linux immernoch ein Problem … da die Software immer nur über reverse Engeneering entwicklet werden kann und die ist halt nie wirklich aus dem Beta stadium zu bekommen … leider leider.

    Für OSX liegt das ganz wohl in noch weiterer entfernung … schade eigentlich
     
  5. tocotronaut

    tocotronaut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    17.680
    Zustimmungen:
    1.908
    MacUser seit:
    14.01.2006
    mir persönlich wäre zfs unterstützung für windows lieber...

    wenn microsoft ntfs wenigstens offenlegen würde...
     
  6. Benja

    Benja Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.05.2006
    ich wundere mich, dass sich da keiner weiter drüber aufregt. Wie handhabt man denn große Dateien auf externen Festplatten.

    Mann kann mittlerweile 500 GB extern kaufen und ist dann aber auf 4 GB pro Datei beschränkt weil man ja FAT32 benutzen muss (um zwischen Mac, Win und Linux kompatibel zu sein)...

    Das Problem müssen doch noch mehr Leute haben ...
     
  7. MacMännchen

    MacMännchen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.877
    Zustimmungen:
    213
    MacUser seit:
    03.10.2006
    Mich wundert's nicht.
    Das ist leider Teil der Firmenpolitik von Microsoft. :mad:
     
  8. pbrille

    pbrille MacUser Mitglied

    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    31.03.2003

    Man nehme eine Netzwerk-Festplatte oder direkt nen Server. Damit ists egal, welches Dateisystem benutzt wird. Wieso soll ich mich darüber aufregen? Es war noch niemals anders und wird es wohl auch nicht so schnell werden.
    Bei ner Netzwerkfestplatte stösst man aber wieder auf andere Probleme, zb welches Übertragungsprotokoll (NFS, SMB, FTP).
    Hat alles so seine Vor- und Nachteile.
     
  9. Benja

    Benja Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.05.2006
  10. EoN

    EoN MacUser Mitglied

    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    18.03.2005
    Unter Linux funktioniert das ganze mittlerweile schon ganz gut. Die Entwickler sagen, dass es in 99% der Fälle funktioniert.
    Ebenfalls ist es ja schon im aktuellen Knoppix mit eingebaut und nutzbar. Ich denke mal da lässt wird es in absehbarer Zeit doch auch für OSX Entwicklungen in die Richtung geben. Bis dahin ist und bleibt FAT32 das System der Wahl.
     
Die Seite wird geladen...