Noch ein paar Fragen vor dem Wechsel

Diskutiere mit über: Noch ein paar Fragen vor dem Wechsel im Mac Einsteiger und Umsteiger Forum

  1. Der Druide

    Der Druide Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    12.01.2004
    Moin Moin

    Also ich stehe kurz vor dem Wechsel zu Mac * freu *
    Ich werde sehr wahrscheinlich meinen jetzigen Pc verkaufen und mir einen Powermac 1,6 Ghz Combo holen. Jedoch habe ich noch einige Fragen:

    1.) Wie sieht das mit meinen Spielen aus? Kann ich sie unter Mac Os X weiterhin über einen Emulator ( oder wie heißen die dinger? ) laufen lassen? Rede von Spielen wie Sim City 4, UT 2003 usw.

    2.) Wie hoch ist der Stromverbrauch? Höher als bei normalen Pc's ?

    3.) Wie viel Ram brauche ich mindestens? Habe leider nicht viel Geld, daher nur die Mind. Anforderung bitte ! Ich surfe hauptsächlich und arbeite nur selten mit Photoshop oder ähnlichem.

    4.) Kann ich mit dem oben erwähnten Mac auch fernsehen per Kabel?

    5.)Wie kann ich mich beruhigen? Habe nämlich doch ein wenig Schiss vor dem Wechsel :rolleyes:

    Das wars erstmal danke ;)
     
  2. hermann4000

    hermann4000 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    28.11.2003
     

    1) Hmm, Du weißt das Windows und Mac OSX was anderes sind? Deine Frage
    verstehe ich so wie "...mmmh kann ich dann meine CDs auch auf meinem
    neuen Plattenspieler hören"? NEIN natürlich nicht! Die Spiele, die Du
    genannt hast, gibts aber auch alle fürn mac :)

    2) eher niedriger, wobei - was ist eine "normaler" PC?

    3) wenn du genug geld für nen powermac hast, dann sollten da auch
    minimum 512 mb rein

    4) ja, wenn du ein bischen zusatzhardware kaufst, nicht anders als
    bei pc's, schau dir mal die sachen bei gravis.de an, heißt glaub ich
    el gato eye tv oder so....

    5) machs, ich hab 13 jahre windows erfahrung, von 3.0 bis xp,
    und ich bin JEDEN TAG FROH ÜBER DEN WECHSEL!!!!!

    Willkommen bei der guten Seite :)
     
  3. celsius

    celsius MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.102
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    11.01.2003
    zu

    1. leider nicht, fürs spielen brauchst du schon mac versionen.
    2. weis ich nicht :)
    3. 1 GB wäre für Panther ideal, ansonsten min. 512 MB
    4. dazu brauchst du extra Hardware
    5. das ist keine Angst, nur die Vorfreude ;)
     
  4. stuart

    stuart MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.155
    Zustimmungen:
    24
    Registriert seit:
    29.12.2002
     

    Bei mir ists schon Abend, Guten Abend also...

     
    Diese Spiele gibts auch auf dem Mac, emulieren wäre sehr schlecht, dafür reichen die Fähigkeiten des Emulators nicht!

     
    Auch nicht höher, der G5 sollte eher wesentlich weniger Strom saugen als eine Pentium4-Herdplatte.

     
    512 MB sind für OS X eigentlich unverzichtbar, auch wenn es mit weniger läuft, ab da macht es erst richtig Spaß! Kauf den Speicher aber nicht direkt bei Apple! Der ist zu teuer!

      Mit einer TV-Karte schon! Sonst nicht standardmässig.

     

    Ganz ruhig, Brauner! :D
    Der G5 wird dir sehr viel Freude bereiten, wenn du willens bist, dich mit neuem auseinanderzusetzen und nicht alles mit Windows vergleichst und erwartest, es müsste alles so laufen wie unter Windows! In Wahrheit gehen viele Dinge sehr viel einfacher am Mac, man ist nach dem Umstieg nur meist zu sehr in Windows drin, um zu erkennen, wie einfach es am Mac geht! Spiele gibts wie gesagt auch, nur weil die eher lustlos portiert werden haben viele nicht die Performance wie auf Windows-Rechnern, obwohl die Mac Architektur sehr leistungsfähig ist.

    Klarheiten beseitigt? :D
     
  5. Der Druide

    Der Druide Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    12.01.2004
    Alle spiele nutzlos????
    GGRRR, naja dann verkauf ich die bei ebay, dann habe ich auch gleich wieder ein bisschen mehr kohle für den rechner......

    und wie siehts mit kleinen Programmen aus? Meine Freunde bringen mir manchmal freeware mit, diese müsste doch einigermaßen unter einem Emulator laufen oder?

    ist es eigentlich klug zu wechseln? Denn im Moment habe ich einen 2,66Ghz PC mit 512mb ram und geforce zi 4200 grafikkarte, und es läuft auch eigentlich ganz gut. Ich verpreche mir aber von einem Mac, einfachere Bedienung als bei Linux ( will vom M$ weg ), insgesamt bessere Performance des Rechners und alle Vorteile von einem auf Unix aufgebauten Betriebssytem. Stimmt das soweit alles was ich mir da vorstelle?

    @ Stuart
    Ich komme aus dem Norden, bzw. aus einer Gegend wo es normal ist immer Moin Moin zu sagen.
     
  6. A73

    A73 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.04.2004
    Moin!

    Das mit der Freeware würd mich auch interessieren aber ich denk mal das wird nicht pauschal zu beantworten sein.

    Bin auch vor kurzem erst von meiner Dose ( P4 2,66 GHz, 1024MB RAM, Radeon 9800XT) zumindest Arbeitsstechnisch auf nen G5 1,8 Dual gewechselt (Zum Spielen taugt die Dose ja doch;-)) und bin überwältigt von der Leistung. Ist also meines Erachtens ein gewaltigen Unterschied. Das merkst du spätestens wenn du mehre Fenster und Programme offen hast die unabhängig von einander was machen. Bei sowas ist mein Windows Rechner immer mächtig in die Knie gegangen.
     
  7. stuart

    stuart MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.155
    Zustimmungen:
    24
    Registriert seit:
    29.12.2002
    Naja, ein 1,6 GHz G5 bringt keine Top-Leistung, wie sie sich im Vergleich zum Pentium schlägt, weiß ich nicht. Freeware von Windows läuft definitiv nicht am Mac. Solange die Software allerdings keine graphisch intensiven Sachen will, kann man sie emulieren. Ansonsten gibt es seit MacOS X sehr sehr viele Share- und Freeware aus dem Linuxlager, da ist für fast jeden Zweck was dabei und die Qualität kann sich meist sehen lassen!

    Insgesamt bietet der G5 Einfachheit, Eleganz, genügend Performance und nicht zuletzt MacOS X, das allein sollte ein Grund sein! Mit einem Mac kannst du Windows-Programme emulieren, wenn nötig, Linux Programme unter X11 laufen lassen oder angepasste Shareware von Linux oder Unix-Programme laufen lassen. Es gibt eigentlich nichts, was nicht geht! :)
     
  8. PeterDickten

    PeterDickten MacUser Mitglied

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    14.03.2003
    1.) Wie sieht das mit meinen Spielen aus? Kann ich sie unter Mac Os X weiterhin über einen Emulator ( oder wie heißen die dinger? ) laufen lassen? Rede von Spielen wie Sim City 4, UT 2003 usw.

    Bei einigen Spielen (z.B. Q3, Return to Wolfenstein) gibt es da einen Trick:)

    Man läd sich die Mac-TEST-Version runter und kopiert die Kartendateien von PC auf den Mac. Bei einigen Spielen unterscheiden sich Test- und Vollversion nur durch die mitgelieferten Karten (die machen die Spiele im Regelfall auch so groß). Das funktioniert AFAIK bei den meisten 3D-Shootern

    Viel Spaß mit Deinem Mac
     
  9. yMac

    yMac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    20
    Registriert seit:
    24.01.2004
    Wenn Dein Hauptinteresse an den Spielen liegt, würde ich mit Deinem PC, der ja nach Deinen Worten Dir nicht viel Ärger macht, noch nicht ans Wechseln denken. Ich habe auf noch keinem Mac solche toll umgesetzten Spiele wie auf Windows-PC oder Spielekonsolen gesehen. Die von Dir genannten Spiele gibt es allerdings auch für den Mac, wie schon erwähnt wurde.
    Ein Emulator wird Dich wahrscheinlich nicht glücklich machen und Geld kostet der auch noch (160 Euro??).
    Und das Geld scheint Dir nicht gerade in Büscheln aus den Taschen zu wachsen, sonst würdest Du ohne nachzudenken 1GB RAM nehmen (400 Euro), ein Superdrive wäre ein Muß (230 Euro), "elgato eye tv" (ab 200 Euro) in die Tüte schmeißen und Dir noch ein geiles Flatpanel - wenigstens das 17" Studio Display (810 Euro) - unterm Arm klemmen.
    Und auf die Frage nach dem Stromverbrauch wärst Du gar nicht erst gekommen.

    Daddel mit dem PC, so lange es geht und Du Dich nicht ärgern mußt, spare etwas Geld.
    Dann aber ärgere Bill Gates und kauf Dir einen Mac mit allem, was Du Dir dann wünscht.

    (Ich werde für diese Worte hier bestimmt geächtet.)

    Ach ja - einen schönen Spruch zum Nachdenken habe ich bei einem MacUser in der Signatur gelesen: Linux kostet nichts, wem seine Zeit nichts wert ist.

    Aber ich - ich liebe meinen Mac.
     
  10. ks23

    ks23 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.935
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    15.04.2004
    Jungs, wenn ihr mal mit X gearbeitet habt wollt ihr keine Windows-Emulation mehr.
    So ne Emulation könnt ihr echt in die Tonne hauen. Es gibt fast jede Software auch für den Mac oder Alternativen ;)

    Müsst euch halt nur erkundigen. Hatte früher auch einen PC und vermissen tu ich ihn nicht.

    Gruss
    Kalle
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Noch ein paar Forum Datum
Kurz vor Wechsel auf iPhone noch ein paar Fragen Mac Einsteiger und Umsteiger 06.09.2011
Kaufentscheidung Mac Book Pro noch ein paar Fragen Mac Einsteiger und Umsteiger 28.01.2008
Hab da noch ein paar kleine Fragen: Welche... Mac Einsteiger und Umsteiger 24.03.2007
Will evtl. zu Mac wechseln - Hab noch ein paar Fragen Mac Einsteiger und Umsteiger 26.01.2007
Ich habs getan - und noch ein paar kleine Fragen Mac Einsteiger und Umsteiger 02.12.2006

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche