Nicht sichtbare Übergänge in FCP

Dieses Thema im Forum "Digital Video" wurde erstellt von dasich, 03.06.2006.

  1. dasich

    dasich Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.921
    Zustimmungen:
    89
    MacUser seit:
    22.08.2004
    Hallo an alle FCP Spezialisten,

    1.
    Ich hocke hier seit vielen Stunden und schneide in Final Cut Professional einen Film zusammen, der aus hunderten kleinen Einzelszenen besteht. Nun stehe ich vor einem kleinen Problem. Mühevoll habe ich 2 Szenen ausgesucht, die ich nun so miteinander verknüpfen möchte, dass das Endergebis, im Canvas so flüssig ausschaut, dass der Übergang eigentlich nicht zu sehen ist.

    Es wird in der 1. Szene eine Frau dargestellt, die läuft und in der 2. Szene soll sie nun nahtlos weiterlaufen. Ich bekomme das jedoch nicht hin. Es ist immer ein kleines Break zu sehen und man merkt genau, dass da geschnitten worden ist.

    2.
    Außerdem möchte ich wissen, ob es eine Möglichkeit der Syncronisation, ähnlich der Möglichkeit von Quark gibt. Ich möchte, dass jeder Clip in der Reihe dieselben Maße hat. Wie kann ich das machen? Denn im Moment kann ich immer wieder beobachten, dass im Canvas die Fenstergröße variiert und nicht identisch mit dem vorigen Clip z.B. ist.


    Ich dakne Euch schon mal für Eure Hilfe

    Frank T.
     
  2. dasich

    dasich Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.921
    Zustimmungen:
    89
    MacUser seit:
    22.08.2004
    Echt keiner ne Ahnung?

    Hocke immernoch hier und stiere dumm in der Weltgeschichte umher.

    Frank T.
     
  3. hen1

    hen1 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.03.2006
    Hallo,

    wenn du nicht blenden willst, wird man den schnitt eigentlich immer sehen.
    Du solltest genau auf die Bewegung der Frau achten. Wenn sie bei den letzten Frames vor den Schnitt den linken Fuß nach vorne setzt, muss nach dem Schnitt der linke Fuß auch wieder vorne sein.
    Also die Bewegung muss genau fortgestezt werden, dann sollte der Schnitt schon flüssiger aussehen.

    Mit der Größe, der im Viewer dargestellten Clips, gehe ich davon aus, dass die Clips unterschiedliche Größen (Formate) haben. Stell doch die Fenstergröße fest ein (also nicht :an Fenstergröße anpassen) und mach dann die Clips gleich groß (skalieren)...vielleicht hilft das ja


    gruß
    hen
     
  4. dasich

    dasich Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.921
    Zustimmungen:
    89
    MacUser seit:
    22.08.2004
    Danke, das habe ich nun mal gemacht und tatsächlich sind alle Fenter und Clips gleich groß. Auch die laufende Frau habe ich so bearbeitet und das ganze mühevoll ao abgepasst, dass ich den Points so gesetzt habe, dass die Bewegung flüssig ausschaut aber ich habe den Schnitt eben nicht wegbekommen, man kann immer noch sehen, dass ich da geschnitten habe und das wollte ich eigentlich nicht. Mal sehen, vielleicht hat ja noch einer ne Idee.

    Danke mal

    Gruß Frank T.
     
  5. hen1

    hen1 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.03.2006
    Es sollte natürlich schon der gleiche Hintergrund sein, oder zumindestens ähnlich. Ebenso mit dem Licht. Ich denke mal, dass du darauf geachtet hast dass es keinen Achsensprung gibt?
     
  6. dasich

    dasich Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.921
    Zustimmungen:
    89
    MacUser seit:
    22.08.2004
    Ist genau dieselbe Frau und genau der selbe Hintergrund. Auch die Beleuchtung ist dieselbe, darauf habe ich geachtet, nichts desto trotz merkt man deutlich den Sprung.

    Frank T.

    Hir mal Bilder.

    Vor dem Schnittpunkt:
    [​IMG]

    Nach dem Schnittpunkt:

    [​IMG]

    Man sieht, alles eigentlich so, wie es sein soll.
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.06.2006
  7. hen1

    hen1 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.03.2006
    Ist die Einstellungsgröße die gleiche?
    Läuft die Frau beide Male in die gleiche Richtung (z.b. von Links nach Rechts)?
     
  8. dasich

    dasich Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.921
    Zustimmungen:
    89
    MacUser seit:
    22.08.2004
    Siehe Oben...

    Kann man eigentlich aus einem bestehendem Clip einzelne Personen herausschneiden?

    Frank T.
     
  9. hen1

    hen1 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.03.2006
    warum es nicht flüssig aussieht:
    Der "rannsprung" ist zu nah, d.h. die beiden Einstellungsgrößen sind sich zu ähnlich. deswegen springt es. Das zweite bild müsste closer sein. nur der oberkörper ab gürtel müsste zu shehn sein, dann springt der schnitt nicht mehr. also nochmal das bild größer skalieren (bedeutet aber qulitätsverlust)
    ausserdem ist nachdem schnitt die tür hinten links offen, beim ersten nicht.

    hast du ein schnittbild???
     
  10. dasich

    dasich Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.921
    Zustimmungen:
    89
    MacUser seit:
    22.08.2004
    Das müsstest Du mir erklären, ich betreibe "Lerning by Doing". D.h. Wie skaliere ich, was ist ein Schnittbild? :D Das mit der Tür ist nicht so schlimm, ist eine Schule für die ich das mache, die Pädagogik steht da im Vordergrund. :)

    Frank T.
     
Die Seite wird geladen...