NFS Verbindungsabbruch

Diskutiere mit über: NFS Verbindungsabbruch im Internet- und Netzwerk-Hardware Forum

  1. IceCold

    IceCold Thread Starter Gast

    Ich habe hier einen Ubuntu (i386) 6.10 Server stehen. Auf diesem sind verschieden Verzeichnisse mittels NFS freigegeben.

    /etc/exports
    Code:
    /media/home/                    192.168.1.222(ro,async,insecure)
    ...
    Auf dem iBook mounte ich die Freigabe über Apfel + K
    Code:
    nfs://192.168.1.222/media/home/
    Es wird daraufhin alles im Finder angezeigt. Ich kann auf sämtliche Dateien zugreifen (sofern ich natürlich die Rechte dazu habe). Allerdings trennt der Server (oder Mac OS X) regelmäßig die Verbindung beim Transfer größerer Datenmengen.

    Das iBook ist über Airport Extreme mit einer Airport Express Basis Station verbunden, diese hängt an einem D-Link 100MBit Switch, an dem wiederum der Server hängt.

    Einzelne MP3s kann ich ohne Probleme über die Freigabe hören. Heute wollte ich eine DVD darüber anschauen. Die ISO Datei konnte ich mounten (ohne Überprüfung). Sofort im Menü (nach ca 2 Sekunden) wurde die NFS Verbindung getrennt.

    Server: Ubuntu 6.10 inklusive aller Updates
    Client: Mac OS X 10.4.8 inklusive aller Updates

    Hat von euch schon jemand eine NFS Verbindung stabil über WLAN hergestellt? Liegt das Problem an Mac OS X oder an Ubuntu? Leider habe ich keinen 2. Rechner, um es zu überprüfen.

    SMB Freigaben funktionieren tadellos, leider habe ich damit eine zu hohe CPU Auslastung. FTP/SSH klappt auch, jedoch kann man damit nicht on-the-fly Dateien öffnen.

    Wäre evtl AFP eine Alternative? Leider habe ich dazu keine passende Anleitung gefunden.

    EDIT
    Das Problem liegt scheinbar an Airport. Wenn ich das iBook über ein Netzwerkkabel anschließe, kann ich problemlos eine DVD über NFS schauen, und gleichzeitig Dateien kopieren.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.01.2007
  2. IceCold

    IceCold Thread Starter Gast

    Weiß keiner einen Rat?
    Ich möchte nicht immer ein Netzwerkkabel anschließen.
     
  3. pulleman

    pulleman MacUser Mitglied

    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    25.11.2006
    muss man auf dem server mal debugen warum er trennt.
    hier macbook -cisco AP-kabel-linux und ich übertrage dateien mit 4.5gig größe ohne probleme.
    gr
    pulle
     
  4. iron-mac

    iron-mac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.05.2006
    Datenrate

    ich habe da so den Verdacht, dass die Nettodatenrate nicht ausreicht um die DVD zu schauen, aber warum er deswegen gleich trennt?
    kannst du grosse Dateien (Ordner) kopieren?
     
  5. IceCold

    IceCold Thread Starter Gast

    Große Dateien kopieren klappt nicht, er trennt immer.
    An der Datenrate dürfte es nicht liegen. Eine DVD hat max. 10MBit/s, also 1.25MByte/s, über FTP oder dergleichen kann ich mit 2.6-2.7MByte/s kopieren.

    Wie gesagt tritt es nur beim Protokoll NFS auf, nicht bei FTP / SSH. Und es tritt nur über Airport auf, nicht über Kabel.

    NFS via AP : geht nicht
    NFS via Kabel: geht
    FTP via AP: geht
    FTP via Kabel: geht

    @pulleman: gibts da ein kurzes How-To für das debuggen des Servers? Hab damit leider noch keine Erfahrung gemacht.
     
  6. MacMännchen

    MacMännchen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.877
    Zustimmungen:
    213
    Registriert seit:
    03.10.2006
    Grosse Dateien kopieren ist was anderes als Streamen.
    Beim DVD Streamen kommt es darauf an, daß der Datenstrom nicht abreisst, und dazu ist neben einer hohen Datenübertragungsrate auch ein entsprechendes Caching notwendig. Ausserdem ist der Daten-Overhead beim NFS-Protokoll grösser als z.B. bei FTP, wegen zusätzlicher Prüfmechanismen.

    Ich vermute daher mal, dass NFS zum Streamen im WLAN weniger geeignet ist.
     
  7. IceCold

    IceCold Thread Starter Gast

    Welches Protokoll würdest du dann empfehlen?
     
  8. pulleman

    pulleman MacUser Mitglied

    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    25.11.2006
    ein beispiel : http://man.he.net/man8/nfsd

    hängt aber von der implementation ab. keine ahnung ob bei ubuntu nfs als daemon oder module gehandelt wird. probier
    man nfs
    man fsd
    man nfsd.o


    hth
    pulle
     
  9. MacMännchen

    MacMännchen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.877
    Zustimmungen:
    213
    Registriert seit:
    03.10.2006
    hab' ich selbst noch nicht ausprobiert, daher kann ich dir leider keinen besseren Vorschlag machen.

    Was vielleicht noch ein Versuch wert ist: auf der Client Seite den Cache vergrössern, falls möglich, oder beim mounten eine grössere Blockgrösse angeben über den Parameter rsize.
     
  10. IceCold

    IceCold Thread Starter Gast

    Nur man nfs brachte mir eine Anleitung, leider konnte ich darin nichts finden.

    Ich habe jetzt das Paket nfs-kernel-server entefernt und durch nfs-user-server ersetzt.
    Leider scheint der neue Server nur NFSv2 zu unterstützen, Dateien >2GB werden im Finder nicht angezeigt. Nach 163.8 MB brach die Verbindung schon wieder ab.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - NFS Verbindungsabbruch Forum Datum
NAS Fileserver mit Samba, FTP oder NFS? Internet- und Netzwerk-Hardware 19.03.2010
OSX10.4.11 & NFS share auf Linux Server(Ubuntu)... Internet- und Netzwerk-Hardware 04.05.2009
NFS klappt ... aber nicht richtig Internet- und Netzwerk-Hardware 01.04.2009
nfs klappt nicht Internet- und Netzwerk-Hardware 10.03.2009
nfs wlan/Lan Internet- und Netzwerk-Hardware 19.01.2009

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche