NFS share mount BSD->OSX schlägt fehl

Diskutiere mit über: NFS share mount BSD->OSX schlägt fehl im Mac OS X Forum

  1. nintendo

    nintendo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    24.04.2004
    Hallo,

    Ich habe einen Power Mac G4 mit Mac OS 10.3.3 Panther als OS, und einen kleinen Server, P200 mit FreeBSD 4.9 und NFS

    Die BSD Maschine ist soweit eingerichtet, habe die Rechner IP's in /etc/hosts eingetragen und die shares in /etc/exports eingetragen. Das mounten der shares mit einer anderen BSD Maschine funktioniert einwandfrei.

    showmount -e p200_rechner zeigt mir die shares, die auf in der exports eingetragen sind..

    Ich habe versucht, unter der Mac console als root, ein NFS share manuell zu mounten..

    # mount -t nfs p200_rechner:/mnt/share /tmp

    dabei gibt er folgende Meldung aus:
    mount_nfs: /private/tmp: Permission denied

    ok, nun habe ich es unter der GUI versucht, ich klicke auf "Gehe zu" -> "mit Server verbinden"
    als Adresse gebe ich ein: mnt://p200_rechner/mnt/share
    Die Meldung hierbei ist: Die Anmeldung beim Server ist fehlgeschlagen, da der Name oder das Kennwort ungültig war :/

    zur Info: der Useraccount des Mac ist auch auf der BSD-Maschine vorhanden.
    Argh, hat da jemand ne Idee, woran es liegen könnte? :(

    mfg
    nintendo
     
  2. Semmelrocc

    Semmelrocc MacUser Mitglied

    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    06.05.2004
    Vielleicht keine direkte Abhilfe, aber ich habe dieselbe Problematik umgangen, indem ich einen Samba (3)-Server auf der BSD-Box installiert habe. Da lassen sich Shares leichter einrichten und die Anmeldung ist auch problemlos möglich. Zudem ist Samba sehr schnell.

    Andere Möglichkeit: Sind die Zugriffsrechte des Freigabeordners vielleicht zu restriktiv eingestellt? In welcher Gruppe befindet sich dein User und hat diese die Zugriffserlaubnis?
     
  3. nintendo

    nintendo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    24.04.2004
    Hallo

    Einen Sambaserver wäre für mich eine Lösung, aber nicht die optimalste :(
    Inzwischen habe ich versucht, die GID/UID auf beiden Rechnern anzugleichen, das einzige, was ich versuchen werde, die NFS insecure ports freizugeben, vielleicht klappt es dann :/

    Meine /etc/exports sieht wie folgend aus:

    /mnt/share -maproot=0 power_mac

    User power_mac existiert sowohl auf dem Mac als auch auf dem Server mit der UID 501 und das Passwort ist das gleiche >_< (was ich als Unsinn empfinde, aber man weiss ja nie *rolleyes*)

    wie gesagt, showmount -e zeigt mir diese Freigabe an, mit einer FreeBSD Maschine funktioniert das Mounten wunderbar...

    mfg
    nintendo
     
  4. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    Registriert seit:
    24.09.2003
    hallo zusammen,

    1. sudo verwenden (nur root darf mounten), oder bist du in einer root-shell ?

    2. auf keinen Fall /tmp verwenden, da dann dieses notwendige Verzeichnis "verdeckt" wird.
    Vielleich legst du ein Verzeichnis "/mount" an und machst dann:

    sudo mount -t nfs p200_rechner:/mnt/share /tmp

    3. portmapper starten; das ist sehr wichtig :D
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - NFS share mount Forum Datum
Fotomediathek in NFS Share Mac OS X 21.09.2016
Nfs Plist nicht auffindbar. (com.apple.nfsd.plist) für xbmc Mac OS X 27.12.2014
Ruckelnde, langsame maus bei Netzwerkcopy Mac OS X 14.11.2009
NFS share automatisch beim Start mounten Mac OS X 22.11.2008
NFS Share Mounten - keine Passwortabfrage Mac OS X 22.08.2008

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche