nfs mounten -> fehler -36

Dieses Thema im Forum "Mac OS X - Unix & Terminal" wurde erstellt von Henning.Deters, 08.04.2004.

  1. Henning.Deters

    Henning.Deters Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    02.11.2003
    Hallo Forum,

    Ich habe folgendes Problem und weiß jetzt einfach nicht mehr weiter. Vielleicht hat ja jemand einen Rat parat?

    Auf einer Debian-Kiste (namens 'asriel') ist ein Verzeichnis '/public' das ich gerne als nfs-volume mounten möchte. Eigentlich ganz einfach: Apfel-K drücken, 'nfs://asriel:/public/' eingeben, fertig.

    Leider nicht. Ich bekomme dann immer einen obskuren "Fehler -36" gemeldet, und es tut sich weiter nichts.
    Der Versuch '/public' mit Hilfe des Terminals zu mounten ('mount -t nfs asriel:/public/ ~/mounts/asriel_public') führt dazu, dass der Mountpoint im Finder als Link angezeigt wird und nicht geöffnet werden kann. Im Terminal bekommt man beim Zugriffsversuch 'Operation not permitted'. Unmounten und Löschen geht auch nicht. Meldung: 'umount: 192.168.2.10:/public: No such file or directory'

    Per ping ist asriel erreichbar.
    Ich hatte erst gedacht, dass Problem könnte auf einer inkonsistenten GID basieren, aber ein anderes Verzeichnis auf dem selben Server wird umstandslos autogemountet, sobald ich darauf zugreife.

    Vielleicht noch aufschlussreich: Auf asriel liegen einige smb-shares, die im 'Mit-Server-Verbinden'-Dialog unverständlicherweise auch nicht angezeigt werden.
    Beim Versuch mit 'smb://asriel' zu verbinden gibt's wiederum Fehler -36. Whatever.

    Lasst eurer Inspiration freien Lauf. Grüße,
    Henning
     
  2. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    hallo,

    hast du am mac den user eingelogged, der auf dem nfs volume berechtigungen hat ?
    nfs funktioniert meines Wissens ohne authentifizierung d.h., der macuser muss auf dem nfs server einen passenden account haben
     
  3. Jiji

    Jiji MacUser Mitglied

    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.02.2003
    -36 heißt nicht passenden zugriffsrechte. Das Problem ist wahrscheinlich, dass du als Admin am Mac die User ID 501 hasst und bei Linux 1001. Daher wird dir nfs den zugriff verweigern. Schnellste und einfachste Version das zu lösen, wäre es auf den /public chmod 0777 anzuwenden. Dann kann da jeder drin machen was er will auch über nfs mounts.
     
  4. Henning.Deters

    Henning.Deters Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    02.11.2003
    hi. danke für eure antworten.

    die uid hatte ich auf dem linux-rechner schon geändert. nur die group-id ist noch verschieden und kann auch nicht ohne weiteres angepasst werden.

    seltsam ist ja, dass das mounten per automount funktioniert. an den zugriffsrechten kann es also eigentlich nicht liegen.

    fehler -36 bekomme ich übrigens auch, wenn ich smb-shares mounten will, dabei muss man sich dafür ja eigentlich anmelden. der anmelde-dialog taucht aber gar nicht erst auf. ebensowenig werden die shares im "verbinden mit"- dialog angezeigt, dabei schickt samba doch udp-pakete durchs subnetz ... oder so. jedenfalls wurden die smb-shares vorher immer "announced".

    misteriös. glaubt ihr, dass könnte auch mit dem router zusammenhängen? das ist nämlich allgemein ein ganz zickiges teil...
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.04.2004
Die Seite wird geladen...