NFS Frage (Dbox nimmt auf Mac auf)

Dieses Thema im Forum "Andere" wurde erstellt von malibux, 15.01.2006.

  1. malibux

    malibux Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    08.01.2005
    Halli hallo!

    Ich habe meine Dbox2 und meinen Mac soweit konfiguriert (nach der Anleitung von http://www.tuxboxmeetsmac.de/nfs.php), dass ich auf meinem Mac Fernsehprogramme aufnehmen kann. Dies klappt wunderbar.

    Das einzige Problem ist, dass ich mit den Befehlen

    sudo /usr/sbin/portmap
    sudo /usr/sbin/mountd
    sudo /sbin/nfsd -t -u -n 6

    jedesmal nach einem Neustart des Mac über das Terminal den NFS Server und was auch sonst immer starten muss, dass meine NFS Freigabe die in /etc/exports gespeichert ist, aktiviert wird.

    Lt. der Anleitung von http://www.tuxboxmeetsmac.de/nfs.php sollte dies automatisch passieren. Ich setze die neueste Version von Mac OSX nämlich 10.4.4 ein.

    Kann man diese Befehle z.b in ein Startup Script reinschreiben?

    Danke!

    lg, malibux
     
  2. Horror

    Horror MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.416
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    03.02.2003
    Na da antworte ich doch glatt mal (als derjenige, der das verfasst hat). Also das Problem habe ich bei mir nicht. Eben noch einmal getestet auf dem Notebook mit dem Resultat, dass alle Dienste starten, sobald die Datei exports in /etc existiert.

    Man kann diese Befehle durchaus in ein StartUp-Script schreiben. Unter 10.4 sollte man dafür aber den Launchd benutzen ;)

    Maceis hat dafür ne schicke Anleitung gebastelt, die sich zwar auf mysql bezieht, kann aber entsprechend angepasst werden.

    Ist hier zu finden: http://maceis.kissner-arkadia.de/mysql_auf_tiger/

    Vielleicht hilft dir ja das erst einmal weiter, kurios ist das dennoch… Sollte sich das häufen, werde ich eine entsprechende Beschreibung auf der Seite ergänzen. Ich kann es mir aber nicht vorstellen.

    Dirk

    Edit: schieb sowas das nächste Mal ins Digitales Video-Forum, da ist die Chance, dass ich das lese, höher ;)
     
  3. malibux

    malibux Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    08.01.2005
    Hi!

    Vielen dank für die rasche Antwort.

    Was genau ist Launchd bzw. wie kann ich das dort einstellen? Ist das ein Terminal-Befehl? (auf Unix bin ich nicht ganz fitt ;-)

    Die Anleitung werde ich mir heute Abend anschauen, ich meld mich wieder!

    lg, malibux
     
  4. Horror

    Horror MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.416
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    03.02.2003
    Der launchd ist ein Daemon, der das Starten von Diensten übernimmt. Nenn ihn ein Hintergrundprogramm. Er bietet viele Möglichkeiten wie das Überwachen von Ordnern, wiederbeleben "gestorbener" Prozesse oder einfach nur das Starten von solchen, in deinem Fall eben portmap, nfsd und mountd. In der aktuellen c't (02/06) ist dazu auch ein schöner Artikel, der einen guten Überblick liefert.

    Dirk

    Kleiner Nachtrag: alternativ kann man das Aufrufen der 3 Dienste auch in ein Shell-Script packen und dieses dann vom Launchd starten lassen. Mit der oben beschriebenen Variante müsstest du für jeden der Dienste eine Datei anlegen, das Shell-Script vereinfacht die Sache etwas ;) Ich werde das heute abend zu Hause mal testen und berichten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.01.2006
  5. malibux

    malibux Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    08.01.2005
    hi!

    mein erstes Applescript dazu würde so aussehen, ich glaub ich werde noch zum UNIX Freak ;-)

    do shell script ("sudo /usr/sbin/portmap") user name "XXX" password "XXX" with administrator privileges
    do shell script ("sudo /usr/sbin/mountd")
    do shell script ("sudo /usr/sbin/nfsd -t -u -n 6")

    Allerdings erscheint bei Ausführung die Fehlermeldung:

    AppleScript Fehler:

    portmap (213): PID 212 started this second instance of portmap (the first instance may not be running, as it launches on demand via launchd, exiting!

    Das starten hat somint noch nicht funktioniert!

    Kannst du mir weiterhelfen bzw. hast du Dein script schon fertig?

    lg, malibux
     
  6. malibux

    malibux Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    08.01.2005
    aha gelöst:

    ich verwende in meinem AppleScript nur die Befehle

    do shell script ("sudo /usr/sbin/mountd")
    do shell script ("sudo /sbin/nfsd -t -u -n 6")

    dann ist mit showmount -e das NFS Share zu sehen.

    Wie verwende ich dann mein Programm bzw. Script im Launchd? Einfach in ein bestimmtes Verzeichnis kopieren? z.b. in das Verzeichnis /Library/LaunchDaemons ?
     
  7. Horror

    Horror MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.416
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    03.02.2003
    Ohje, ich habe das völlig vergessen, sorry…

    Das Apple-Script legst du dann einfach irgendwo ab. Für den launchd musst du ein "Startscript" anlegen, in dem dein Applescript aufgerufen wird.

    Mit dem Programm Lingon (http://lingon.sourceforge.net/) kann man das ganz einfach machen. Da gibt es einen netten Assistenten, der dir beim Einrichten eines solchen Startscriptes behilfreich ist. Du müsstest dann einen Job anlegen, der beim Startup ausgeführt wird. Ich hoffe, dass der Assistent selbsterklärend ist ;) Das Script legt er dann nach dem Speichern an der richtigen Stelle ab.

    Der Befehl zum Aufrufen eines Apple-Scripts von der Kommandozeile (in dem Fall durch den launchd) lautet:

    Code:
    osascript Scriptname.scpt
    
    Viel Spass ;)

    Dirk

    P.S.: Schön, dass du das soweit alleine hinbekommen hast ;) Dennoch sehr kurios, dass die Dienste nicht beim Startup gerufen werden.
     
  8. malibux

    malibux Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    08.01.2005
    Wunderbar! das funktioniert jetzt! Danke für den tollen Tipp mit Lingon, das ging echt einfach mit dem Assistenten!

    Komisch aber, dass sonst niemand Probleme mit diesen Dingen hatte, wie bereits gesagt ich verwende Mac OSX 10.4.4, also die neueste Version. Kann es etwas mit den Einstellungen unter "Sharing" zu tun haben?
     
  9. uli007

    uli007 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.10.2005
    Glückwunsch...nebenbei, ich nutze den NFS Manager für selbiges, ist echt zu empfehlen
    -> Versiontracker

    Gruß
    uli007
     
  10. Horror

    Horror MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.416
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    03.02.2003
    @malibux:

    Eigentlich nicht. An das NFS kommst du über dieses Fenster ja nicht ran. Aber schön, dass es jetzt funktioniert ;)

    @uli007:

    Das Problem ist ja nicht die Freigabe selber (die hat er ja mit dem Terminal erstellt), sondern die zugehörigen Dienste. Diese starten nicht automatisch, obwohl sie das sollten ;)

    Dirk
     
Die Seite wird geladen...