Neuling ;-)) iMove -> wie kann ich mpegs erzeugen

Dieses Thema im Forum "Digital Video" wurde erstellt von jonny666, 21.03.2006.

  1. jonny666

    jonny666 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.03.2006
    Hallo zusammen,

    vor ein paar Tagen hab ich mein neues Apple Notebook bekommen und möchte jetzt in iMove .avi öffnen, bearbeiten und dann als mgeg oder wmv Datei stark komprimiert wieder ausgeben.

    Ich will also Filmchen fürs Internet erstellen, die natürlich klein und kompatibel sein sollen.

    Kann mir hier jemand vernünftig erklären wo ich (kostenlos) die Codes herbekomme und wie ich sie in iMove rein bekomme?

    Schon mal besten Dank für eure Hilfe!!
     
  2. ostersau

    ostersau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    780
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.06.2005
    Also wmv geht nicht, ohne z.B. flip4mac kaufen zu müssen
    Mpeg geht eigentlich auch nicht, ohne QT Pro zu haben.
    Ich empfehle, den Film als mov auszuspielen, und zwar mit dem H.264 Codec. Dieser kann von jedem QT Player gelesen werden, und das Verhältnis Dateigröße zu Qualität ist auch gut, besser als wmv allemal.
     
  3. BalkonSurfer

    BalkonSurfer Banned

    Beiträge:
    5.164
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.07.2003
    Und H264 ist im Gegensatz zu WMV offen - WMV sollte man meiden wo es nur geht
     
  4. ostersau

    ostersau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    780
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.06.2005
    Meine Rede... Wmv ist voll die Seuche :D
     
  5. Rupp

    Rupp MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.543
    Zustimmungen:
    603
    MacUser seit:
    10.10.2004
    normale mpeg videos kannst du mit iMovie oder QuickTime (egal ob normal oder Pro) nicht ausgeben!
    für avi's gibts DivX oder Xvid (Xvid ist kostenlos, DivX kostet)
    für wmv's gibts das Flip4Mac Studio (kostet nen haufen geld, das wmv format ist es imho nicht wert)

    du solltest den rat der vorposter befolgen eine .mov datei (oder eine mpeg 4) daraus machen... verwende ruhig den h.264 codec... dann ist das video minimal klein und hat die höchstmögliche qualität (natürlich in relation zur dateigröße)

    der vorwurf .wmv sei eine seuche ist jedoch ziemlich dumm...
    wmv ist genauso wie mov an eine bestimmte platform gebunden...
    wmv an den Windows Media Player
    und
    mov an den QuickTime Player

    also... ;)
     
  6. ostersau

    ostersau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    780
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.06.2005
    Ich verzeih Dir ob Deines jungen Alters, dass Du Tom Gerhards frühe Werke nicht kennst :D

    Genau das ist das Problem. Deswegen ist es nicht Allgemeinheitstauglich.
     
  7. metropol

    metropol MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    34
    MacUser seit:
    07.03.2005
    Flip4Mac ist inzwischen als Player kostenfrei, so dass WMV (grundsätzlich) auch ohne die Installation des WindowsMediaPlayers auf OSX läuft. Flip4mac verursacht aber ein ordentliche Vielzahl von Problemen in Quicktime, so dass es viele User wieder deinstalliert haben (entsprechende Belege finden sich zu Hauf).

    MPEGs lassen sich aus iMovie über die Schalftfläche iDVD und dann weiter über »für iDVD exportieren« generieren. Damit erhälst du ein DVD-image und kannst die VOBs umbenennen. Wie gross oder klein die dann sind weiss ich leider nicht.
     
  8. Videoclub WEN

    Videoclub WEN MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.03.2006
    iMovie

    ab iMovie 4 kann der Videofilm unter :Ablage - Senden - als email (mov)versandt werden. Er sollte aber in den Mac mit Firewire (1394) und dem Programm iMovie eingespielt werden.
    Dort wird er als DV Datei gespeichert.
    IMovie öffnet keine AVI Datei.


    Mit freundlichen Grüßen Gustl
     
  9. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    MacUser seit:
    25.07.2004
    Mit dem klitzekleinen Unterschied, dass QT ausschliesslich Codecs nach Industriestandard integriert und WMV völlig proprietär ist. Wollen wir hoffen, dass sich der HD WMV Codec von MS nicht durchsetzt.

    Frank
     
  10. jonny666

    jonny666 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.03.2006
    Schön guten Morgen zusammen!

    vielen lieben Dank für die Hilfen!!

    gestern habe ich mir mal noch ffmpegx besorgt und installiert, jetzt ist es automatisch auch möglich .avi ins iMove zu holen (vielleicht wars auch schon vorher so und ich habs nur noch net bemerkt *g*)!

    Die Ausgabe soll aber nun auch noch direkt in mpeg erfolgen.
    .mov möchte ich nicht, da nicht auf jedem PC QT installiert ist und ich aber maximale Kompatibilität benötige. mpegs kann man aber so gut wie überall öffnen.

    Der Code H.264 is glaub im neuen QT mit drin, den kann ich ja bei Apple runter laden. Steht dieser Code dann auch gleich im iMove zur Verfügung?
    Ich will ja unbedingt direkt aus iMove die MPEG Datei erzeugen.

    Am besten wäre es, dass ich einfach das Format und den Komprimierungsgrad wählen kann, dies läßt sich im Moment in iMove aber nicht machen. Weiß da jemand abhilfe?

    Ich muss sagen, dieses Forum hier ist toll. Ich hätte nicht erwartet so schnell so viele tolle Antworten zu bekommen!!! Noch mal lieben dank!!

    Grüßle
    Johannes
     

Diese Seite empfehlen