neuerungen beim Audio?

Dieses Thema im Forum "Multimedia Allgemein" wurde erstellt von tocotronaut, 04.02.2007.

  1. tocotronaut

    tocotronaut Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    17.680
    Zustimmungen:
    1.908
    MacUser seit:
    14.01.2006
    hallo, mal eine frage, die mir gerade durch den kopf schiesst..

    es gab ja mal eine zeit, in der hat man eine cd ausgelesen und hatte dann ca 600 megabyte musik auf der festplatte...

    dann kam mp3 und die 600 MB waren nur noch ~60 MB groß, wurden also ungefähr um den faktor 10 eingeschrumpft...

    ok, mp3 war eine revolution, aber noch nicht perfekt. also kam aac - mit einem besseren klang bei etwas kleineren dateien...

    meine frage ist jetzt was kommt als nächstes?

    ist es überhaupt möglich musik nochmal so enorm zu verkleinern, wie mp3 dies getan hat? oder ist das ende der fahnenstange fast erreicht...
     
  2. MacMännchen

    MacMännchen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.877
    Zustimmungen:
    213
    MacUser seit:
    03.10.2006
    Wenn man das Ganze aus ökonomischer Sicht sieht, sind da keine grossen Sprünge mehr zu erwarten. Früher, als Speicher noch teuer war, war es notwendig und lukrativ, neue Algorithmen zu entwickeln. Heutzutage kann man eine ganze CD-Sammlung auf einen USB-Stick oder iPod packen. Da dürfte wenig Anreiz für noch stärkere Komprimierung bestehen.

    Technisch ist bestimmt noch Spielraum drin, auch wenn so einen Quantensprung wie bei MP3 schwer vorstellbar ist.

    Lassen wir uns überraschen ;)
     
  3. impact303

    impact303 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    05.03.2004
    Dem schlies ich mich an. wozu noch kleinere entwickeln, wenn die speicher immer grösser werden:)
     
  4. Michael_Scofield

    Michael_Scofield MacUser Mitglied

    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    25.01.2007
    Hi,

    wieso speichert mein iMac dann CD´s und iTunes Songs als mpeg4??

    Der Applekopf
     
  5. Graumagier

    Graumagier MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.463
    Zustimmungen:
    126
    MacUser seit:
    21.08.2005
    Weil AAC eine Untermenge von MPEG-4 ist.
     
  6. cdrx

    cdrx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    05.01.2007
    ich denke, der trend geht eher in richtung lossless. also verlustfreie koprimierung. die dateien sind dann zwar immens größer als zb 128kbit mp3s, aber es gibt eben auch keinerlei qualltätsverlust gegenüber cd. und mit den steigenden dsl-datenraten ist auch der download solcher dateien immer weniger ein problem.
     
  7. realityking

    realityking MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.462
    Zustimmungen:
    23
    MacUser seit:
    11.06.2006
    Jup, ich denke auch das Loseless wichtiger werden wird. Ich hätte auch gerne den Erfolg von DVD Audio und SACD erlebt, aber die Masse ist anscheinend bereit sich mit komprimierter Musik zufrieden zu geben.

    Heute hab ich noch einen Artikel in der c't über VoIp gelesen, ein Punkt war das die Anbieter auf alle fälle Festnetz Qualität beibehalten wollen wenn sie ihre Backbones umstellen. aber warum geht man nicht zu CD Qualität über und verwendet FLAC oder Apple Loseless?
     
Die Seite wird geladen...