Neue Festplatte ins MacBook

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von pfannkuchen2001, 15.12.2006.

  1. pfannkuchen2001

    pfannkuchen2001 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    37
    MacUser seit:
    17.02.2006
    hallo,

    ich habe mir hier eine Festplatte rausgesucht --> http://tinyurl.com/yf3avs
    wie würde sich das in bezug auf geschwindigkeit/akkulaufeit etc auswirken?

    ach: und passt die eigendlich in mein MB rein??

    Hannes
     
  2. jushi

    jushi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.007
    Zustimmungen:
    12
    MacUser seit:
    10.08.2004
    Hab die gleiche in meinem Book. Läuft einwandfrei, schnell, leise und die Akkuzeit hat sich bei mir, im Gegensatz zur Seagate, sogar etwas verlängert.
    Manche Leute schimpfen ja über Samsung, ich bin mit der Platte absolut zufrieden. Ist zu empfehlen.

    Jushi
     
  3. bangbangrene

    bangbangrene MacUser Mitglied

    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    07.09.2006
    wie siehts aus bei einem einbau einer "nicht-apple-festplatte" im fall einer garantie reparatur? aus zeitgründen und weil apple lieferschwierigkeiten hat, wurde mir das angeboten.
     
  4. FX1

    FX1 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    16.08.2006
    Und kann man das komplette OS auf die neue Platte rüberziehen, ohne wieder alles neu zu installieren?
     
  5. pfannkuchen2001

    pfannkuchen2001 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    37
    MacUser seit:
    17.02.2006

    du meinst, wenn man die neue platte eingebaut/eingesteckt hat? --> kein problem. du musst einfach ein Backup (ein bootfähiges) machen, und das dann wieder bootfähig auf die neue interne platte kopieren. also du brauchst eigendlich nur 2 sachen:

    eine externe platte und
    http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=125410

    Hannes
     
  6. FX1

    FX1 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    16.08.2006
    Super, vielen Dank für den Tipp!
    Eine externe Festplatte (FW400) habe ich. Die 200GB-2,5"-Festplatten sind noch zu lahm, vermutlich sind die 160GB Varianten vernünftiger, oder?
     
  7. pfannkuchen2001

    pfannkuchen2001 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    37
    MacUser seit:
    17.02.2006
    hmm wenn du das einfach nur als übergangslösung brauchst, dann isses relativ wurscht!
     
  8. .mac

    .mac Gast

    Ich würd allgemein nicht zu großen Platten in Notebooks raten. 160 oder 200 GB sind doch auch so rasend schnell voll und dann steht man wieder da. Ökonomischer wäre sicher, sich große externe Platten anzuschaffen und nur die unterwegs benötigten Sachen auf die interne zu spielen.
     
  9. pfannkuchen2001

    pfannkuchen2001 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    37
    MacUser seit:
    17.02.2006
    das versteh ich nicht?! wenn man das geld hat, warum sollte man sich dann keine große (so groß wie möglich) interne platte kaufen? ich mein: man hat nunmal nicht immer mal ebend nen stromanschluss für ne 3,5'' platte da... oder?

    achso, meine platte (120GB) is leider noch nicht da, aber ich werde berichten, wenn sie da ist...

    Hannes
     
  10. .mac

    .mac Gast

    Ich sag ja nicht, dass man es nicht soll. Wer will kann doch ruhig und wer das Geld übrig hat erst recht ;) Ich finds halt nur etwas unökonomisch, einen relativ hohen Mehrpreis für minimale Speicherplatzvergrößerung zu bezahlen :) Wenns jetzt 500GB Platten im 2.5" Format gäbe würd ich ja nichts sagen, aber ein Sprung von sagen wir 80GB auf 160 GB ist doch nicht grad die Welt. Aber wie gesagt, jedem das Seine, war nicht bös gemeint :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen