neu mit mac und 3d ?

Diskutiere mit über: neu mit mac und 3d ? im 3D und CAD Forum

  1. CaT

    CaT Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.09.2003
    hallo allerseits

    ich hab gerade den thread hier gelesen:
    http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=58385&page=1&pp=15

    nun ich bin in folgender situation. ich möchte neu im bereich 3d einsteigen und mich da vertiefen evlt. auch beruflich mal etwas erreichen. im moment hab ich noch nur die testversionen von einigen programmen (cinema 4d, 3ds max) zuhause auf meiner windows büxe. nun ich muss sagen es gefällt mir wirklich und ich hab viel spass dran.
    nun jetzt wollte ich mir sowieso mal ein neues notebook (wahrscheinlich ibook) kaufen. und dann dachte ich mir damit ich nicht mit windows arbeiten muss (bin kein so grosser freund davon) könnte ich mir doch mein 3d programm gleich für den mac kaufen. doch laut dem thread von vorher scheint ja mac im 3d bereich alles andere als gut zu sein.
    nun was soll ich jetzt tun ? ich meine wenn ich mir jetzt nen mac kaufe der geld kostet UND dann noch ne lizenz für ein 3d programm (die auch nicht billig ist) und dann is das total langsam dann muss ich sagen nervts mich schon. ich bin noch in der ausbildung und kann auch nicht mit geld um mich werfen. und es wär wirklich eklig.

    klar am anfang merkt man sicher den utnerschied noch nicht gross. doch auch wenn ich später mal im 3d bereich mal etwas fit bin und sich dann der leistungsunterschied bemerkbar macht, dann ist's dann eklig vorallem auch wegen den lizenkosten für die software die da draufgehen.

    aktuell hab ich folgendes system:

    p4 2,5 Ghz
    1 GB RAM
    Geforce 4 Ti4600

    nun ich bin jetzt wirklich gerade unsicher was ich tun soll. ich wollte auf dem mac mit ps und eben 3d (wahrscheinlich cinema 4d) arbeiten. und da dacht ich mir kauf ich mir ein ibook und cinema4d sowie ps dafür.
    bin jetzt gerade ratlos was soll ich tun ?

    denn so viel geld ausgeben für ne schlechte leistung. das wäre blöd.
    wie gross ist denn der unterschied zwischen mac und pc (sehr gross ) ?

    ich hab eben auf meiner büxe linux nur dort ist das problem dass es die grossen programme gar nicht auf linux laufen (ausser softimage xsi). und weil ich nicht umbedingt ein windows freund bin dachte ich mir sei der mac die ideale lösung dafür doch wenn ich das so lese wohl eher nicth.

    wär super froh um ne beratung weil ich ejtzt echt unsicher bin mir überhaupt einen mac zu kaufen denn wenn der im 3d bereich so schlecht ist, dann ist der ganze kauf total sinnlos.

    natürlich werden jetzt auch meinungen kommen das ibook sei sowieso nicht gerade die beste lösung für 3d das glaub ich sicher. doch ich dachte eben weil ich eh vor hatte ein neues zu kaufen. kauf ich mir gleich ein ibook und die 3d software dazu dann kann ich da arbeiten und wenn's dann mal in's professionelle bzw in die grossen arbeiten geht dann dachte ich mir kommt dann ein aktueller power mac oder so etwas. aber wenn das jetzt so ein unterschied ist dann bin ich echt nicht sicher ob ich die software nicht für windows kaufen soll. eben ich bin überhaupt kein windows freund doch viel geld für schlechte leistung (man muss bedenken, dass ich ja den mac selbst auch noch nicht hab) das wär ja doof.

    ich bin im moment echt ratlos !

    sind denn die unterschiede soo fatal ?

    brandhoff hat z.b. geschrieben:
    "Die Rendergeschwindigkeit bei den G5 ist allerdings locker konkurrenzfähig und wird derzeit nur von hochgezüchteten Dual-Xeon (oder Dual-Opteron) Maschinen übertroffen, die auch deutlich jenseits 3.000 Euro Grenze liegen, auf lange Sicht aber einen erheblich größeren Wertverlust mit sich bringen."

    laut dieser aussage kann sich also ein guter mac ohne probleme mit nem pc messen oder wie ist das jetzt ?

    ich möcht eben halt nicht soo enorm viel geld in die hand nehmen und dann merken ach du sch**sse hätt ich das blos lieber für den pc gekauft.


    grüsse CaT
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.12.2004
  2. Burning_Dice

    Burning_Dice MacUser Mitglied

    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    35
    Registriert seit:
    10.02.2004
    Naja, mit nem iBook* kannst du Cinema4D tatsächlich vergessen, zumindest, wenn du mehr machen willst als einen LowPoly-Character.
    Aber das ist doch in der Windowswelt auch nicht groß anders, mit welchem mobilen Win-Rechner kann man denn bitte vernünftig 3D machen? Nicht zuletzt wegen der Display-Größe.
    Es braucht ja nicht nur große Rechnenleistung beim Rendern, sondern vor allem eine fixe 3D-Beschleuniger-Karte. Und die haben nunmal vor allem Desktop-Rechner.
    Mit einem mittelgroßen G5 und genausowichtig z.B. einer Radeon 9800XT kannst du Cinema4D schon richtig geniessen.
    Aber ein iBook würd ich nicht empfehlen, wenn du es mit 3D ernst meinst.
     
  3. Brandhoff

    Brandhoff MacUser Mitglied

    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.02.2004
    Moin :)

    In dem von dir angeführten Thread ging es (eigentlich) darum, ob ein Dual-G5 einem älteren Win-PC mit ein paar Upgrades vorzuziehen wäre. Vom OS mal ganz abgesehen, ist ein großer G5 mit viel RAM nach wie vor eine sehr schnelle Maschine und ...
    ... spielt in einer dramatisch anderen Liga als ein iBook oder PowerBook. Das ist die harte Wahrheit.

    Ein iBook ist in jeder Hinsicht deutlich langsamer als selbst der kleine G5 und gerade bei 3D fehlt es eigentlich überall:
    • 3D-Speed beim Modellieren/Texturieren/Beleuchten
    • Rendergeschwindigkeit
    • möglicher RAM-Ausbau
    • Platz auf dem Monitor/Zweitmonitor (dieser wäre nur per Hack möglich)
    Der Punkt ist: nur weil ein Apfel auf dem Gehäuse ist, wird ein Rechner nicht automatisch zur Rakete – eine 1,4L A-Klasse ist definitiv ein anderes Auto als ein SL 600, obwohl beide den Stern tragen. Auch dein PC wird hier übrigens schneller sein als ein iBook.

    Obwohl ich selber ein ziemlicher Mac-Head bin, neige ich letztlich zu eher pragmatischen Lösungen. In deinem Fall empfehle ich, dem PC ggf ein größeres und/oder zweites Display zu gönnen, dir die Software deiner Wahl zu kaufen (bist du noch für Studenten-Lizenzen qualifiziert?! ) und erst weiter zu investieren, wenn es sich aus professioneller Sicht lohnt – der Leistungswahn bei 3D-Anwendungen ist eine ähnlich potente Geldvernichtungs-Maschine wie der Spielebereich.

    ... und vielleicht gönnst du dir das iBook trotzdem (ist an sich nämlich ein feiner Rechner mit noch feinerem OS), um dich auf einen vielleicht später fälligen "großen" Switch vorzubereiten. Für alles außer heftigem 3D ist das Teil ausreichend und ein robustes Arbeitstier für den Alltag.

    cheers
     
  4. CaT

    CaT Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.09.2003
    hi

    ja ich dachte ich beginne mit dem modeln texturieren auf dem ibook unterwegs und wenn ich zuhause bin dann kann ich es auf meinem richtigen rechner rendern cinema 4d verfügt ja über net render.
    aber grundsätzlich hast du natürlich recht. doch eben ich bin mir jetzt halt wirklich total unsicher wegen dem kauf der software für mac. da eben einige geschrieben haben mac sei für 3d ungeeignet. ich will mir einfach nicht ne teure software für mac kaufen und dann läuft das total nicht.
    werd mir evlt.auch einen g5 zutun den würde ich natürlich lange behalten doch wenn dann die leistung so viel schlecht ist nervts mich. ich mein ein neuer rechner wär schon was aber es geht ja nicht bloss um den kauf des mac's sondern auch um die softwarelizenz die viel geld kostet.

    danke mal für die tipps. ja momentan kann ich noch die studentenlizenz geniessen doch eben auch die ist nicht gratis.

    wie wäre es wenn ich mein büxe verkaufen würde und anstatt ein notebook mti dem geld von meiner büxe nen g5 zu kaufen ?
    natürlich hast du schon recht nur weil ein apfel auf der büxe ist muss der noch nicht gut sein. ich habe einfach windows satt und linux läuft sowieso auch auf mac also bin ich zufrieden :) denn linux ist sowieso das system meienr wahl nur ist es halt im grafik bzw 3d bereich nocht nicht soo gut unterwegs bzw noch nicht so etabliert..
    im moment hab windows nur installiert wegen den 3d applikationen ansonsten nutze ich es nicht. da wär's doch praktischer ein os zu haben dass auch sonst gebraucht wird....
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.12.2004
  5. AtoZ

    AtoZ Gast

    Hallo.

    Der Mac ist sehr wohl für 3D geeignet, allerdings sollte ein G4 oder G5 schon mit dem Maximum an Austattung aufwarten, womit ein iBook (auch für das nebenbei damit arbeiten), komplett aus dem Rahmen fällt. Selbstverständlich kann man sich auch "schwachbrüstigere" Konfigurationen zulegen, für den professionellen Einsatz aber macht das gar keinen Sinn, wenn man damit seine Brötchen verdient.
    Für alle "PC-Welten" gilt in Bezug auf 3D: immer alles Machbare in den Rechner packen, sonst kann eine Rendersession schnell mal ein paar Tage andauern.

    J
     
  6. Brandhoff

    Brandhoff MacUser Mitglied

    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.02.2004
    Genau.

    Weißt du eigentlich schon, welches Paket es werden soll? Student?

    Cinema und Maya gibt es auf beiden Plattformen, Max (Leider? Gottseidank?) nur für den PC, XSI leider nur für den PC und die vielen Exoten lasse ich mal außen vor.

    Egal wie, alle aktuellen 3D-Pakete haben heftige Lernkurven, und obwohl ein langsames oder untaugliches Werkzeug frustrieren kann, ist der mit Abstand wichtigste Faktor immer noch der Mensch vor dem Rechner (siehe BruningDice).

    Tipp bleibt also: Software kaufen, lernen, dann irgendwann deine Werkzeuge aufrüsten ... wobei "irgendwann" wohl in ein bis zwei Jahren liegen dürfte. :)

    cheers
     
  7. CaT

    CaT Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.09.2003
    danke auch dir für den tipp.
    denkt ihr ein top g5 wäre ne möglichkeit ? wenn ich eben das geld, dass ich für's notebook gespart hab und meinen pc noch verkaufen würde (hab noch einen tft den ich dazugeben könnte) dann würde das bestimmt einen ordentlichen g5 geben. doch eben es geht ja vorallem auch um die software. im moment kann ic mir noch die studi version kaufen, doch da gibts keien udpates usw.
    ich will bloss nicht ein teures 3d programm kaufen und einen rechner und dann merk ich dass ich ja total hinterher hinke mit dem system.
     
  8. CaT

    CaT Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.09.2003
    also ich dachte an die studentenversion von cinema 4d (9) das xl packet.

    du hast natürlich wieder absolut recht brandhoff :) das lernen ist am wichtigsten.
    ich hab einfach mühe mit windows und mit nem mac hätte ich linux + eine gute platform für 3d und grafiken.... oder is die wirklich so viel schlechter als ein guter pc ?
     
  9. Brandhoff

    Brandhoff MacUser Mitglied

    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.02.2004
    Nachschlag:

    Ein Top-G5 ist natürlich eine Möglichkeit, halte ich aber für übertrieben ...

    Wenn es also darum geht, Windows loszuwerden und mit Cinema auf einem Mac vernünfig arbeiten/üben/lernen zu können, wäre ein gebrauchter Dual-G4 1,25 oder 1,4 eine gute Alternative. Die Teile sind anerkannt robust, gut aufrüstbar (RAM, Platten, GraKa) und realistisch zwischen 1.200 und 1.500 Ören zu haben. Einziger echter Nachteil ist hier m.E. die Lautstärke der Lüfter.

    Bemerkung am Rande: wenn du in 3D an den falschen Knöpfen drehst, kannst du jeden existierenden Rechner in die Knie zwingen oder zumindest Tage und Wochen lang an einem Bild rendern lassen. Hier die Balance zwischen gewünschtem Bild und Renderzeit zu finden, ist Teil der Kunst.

    cheers
     
  10. AtoZ

    AtoZ Gast

    Sehr richtig. Und da kann man mir auch erzählen, was man will, da gehen selbst vermeintliche "Top-Win-PCs" in die Knie, die im 3D Bereich ja ach so viel besser sein sollen. Nicht jedes Phong Shading ist auch immer sichtbar.

    J
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - neu mac Forum Datum
Auto CAD 2014 Performance auf dem Mac (10.11.6) 3D und CAD Dienstag um 11:17 Uhr
Semiprofessionell - CAD-Progamm auf dem Mac 3D und CAD 01.08.2016
3D Rendering mit dem Mac 3D und CAD 07.05.2015
Hat jemand Erfahrungen mit Palette CAD auf dem Mac ? 3D und CAD 19.06.2014
Autocad 2011/12/13 für Mac Os klassische Ansicht? 3D und CAD 02.12.2012

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche