Netzwerk über Internet

Diskutiere mit über: Netzwerk über Internet im Internet- und Netzwerk-Hardware Forum

  1. cualex

    cualex Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.06.2004
    hallo zusammen

    hab keine ahnung ob und wie das geht... aber vielleicht könnt ihr mir ja mal ein paar tips geben:

    ich würde gerne zusammen mit einem kumpel ein netzwerk einrichten - und zwar über das internet. grund: wir wohnen zu weit auseinander um das ganze per wlan zu lösen und würden trotzdem gerne unsere itunes bibliothek teilen und fürs studium ist es auch nicht schlecht wenn man schnell mal größere dateien austauschen kann...

    wir haben beide eine dsl flatrate ohne statische ip, ich nen g4, er irgendeinen windows pc mit XP sowie suse linux.

    wie macht man das? geht das überhaupt?

    danke für eure hilfe
    alex
     
  2. sebre

    sebre MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    17.02.2005
    also das stichwort dürfte hier wohl VPN (Virtuell Private Network) heissen. das ist netzwerk über ne sichere Internet-Leitung. Leider habe ich viel zu wenig (gar keine) ahnung von VPN. Aber google wird dir da sicher ne dicke Hilfe sein ;)

    einfach nach vpn googeln ;)
     
  3. Happyhan

    Happyhan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.12.2004
    Hallo Cualex,

    wenn Du zwei Netz verbinden möchtes würde ich VPN (Virtual Privat Network) mit Dynamischen IP verwenden. Solche Verbindungen hab ich unter Windows Rechnern schon hergestellt, ein Upstream von Itunes sollte auf diesem Weg möglich sein . Ich denke das du hier im Forum bestimmt einiges zu VPN findest.
     
  4. cualex

    cualex Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.06.2004
    danke für eure hilfe...

    VPN ist also das schlüsselwort... (kenn mich absolut nicht aus mit netzwerk - ist alles neu) hab da gleich mal die suche benutzt und feststellen müssen das es wohl nicht so einfach wird, mein vorhaben... ähnliche fragen zu vpn wurden selten ausführlich beantwortet...


    wir brauchen also auf beiden seiten einen vpn-client (der ja wohl bei osx schon dabei ist, für xp wird sich sicher einer bei versiontracker finden - oder ist da auch einer dabei?) und einen serverprogramm

    wo bekomme ich denn so ein server dings her? möglichst kostenlos? kann mir jemand ein gutes empfehlen?

    und als drittes ist scheinbar ganz praktisch wenn man sich von dyndns.org so einen dynamic dns account holt um das problem mit der ständig wechselnden ip in den griff zu bekommen...

    mal sehen wie das weitergeht... vielleicht find ich ja noch ne anleitung für dummies :)

    gruß
    alex
     
  5. fry42

    fry42 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    09.09.2003
    Hi,


    Ohne Dich da entmutigen zu wollen - VPNs4Dummies wirst Du nicht finden.

    Auch ich kann Dir hier nur einiige Hints geben - und hoffe Dich nicht endgültig zu frustreieren.

    Als Erstes: VPN != VPN
    Diese 3 Buchstaben wurden in den letzten Jahren zu einem vielfach genannten Zauberwort - ohne dass spezifiziert wird wovon die Rede ist.
    Es gibt etliche Varianten. Diese unterscheiden sich darin wie eine Verbindung aufgebaut wird (Authentifizierung), wie die Daten verschlüsselt werden und auf welche Weise die Endpunkte sich wo eingliedern.

    Diese Vielfältigkeit führt dazu, dass Kompatibilität zum Fremdwort wird. Somit hast Du die besten Chancen, wenn auf beiden Seiten die selben Endgeräte/Betriebssysteme stehen.

    Dazu kommt, dass VPNs sich seeeehr schlecht mit NAT(= Network Address Translation = das was Eure Route machen um mehrere Clients über 1 IP ins Internet zu bekommen) verstehen.

    Somit hast Du 2 Möglichkeiten:
    1) Du liest Dich in das Thema ein & versuchst eine entsprechende Lösung zu finden
    2) Du suchst einen Router der ein VPN ausbauen kann und kaufst 2 Stück um sie an beiden Enden aufzustellen (anstatt der Bestehenden)

    Achja - die Dynamischen IPs sind hier auch ein umständlich zu lösendes Problem - meistens empfehle Ich auf statische IPs umzustellen :)

    cu
    Fry

    P.S.: Gute Lektüre für den Einstieg:
    http://www.ipsec-howto.org/
    http://www.jacco2.dds.nl/networking/index.html
    http://openvpn.net/ <= das könnte etwas für Dich sein
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.03.2005
  6. cualex

    cualex Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.06.2004
    @fry42 danke für die infos... ich werd das mal zur diskussion stellen und dann werden wir sehen... nen extrem großen aufwand zu betreiben lohnt nicht... (hardware kauf etc.)
     
  7. sgmelin

    sgmelin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.714
    Zustimmungen:
    40
    Registriert seit:
    16.05.2004
    In WinXP kann Dein Kumpel eine eingehende VPN Verbindung einrichten. Windows nutzt hierzu PPTP (Point to Point Tunneling Protocol) Dein Mac kann das auch, indem Du im Internet Dienstprogramm einfach eine VPN Verbindung anlegst. Geht absolut einfach und zuverlässig. Dein Kumpel soll mal auf der MS Webseite nachschauen, wie er unter XP den VPN Server aufsetzt und welche Ports er dabei bei seinem Router durchschleusen muss. Normalerweise 1723 oder so, aber die MS Webseite gibt genauere Infos.
     
  8. PeterLeimbach

    PeterLeimbach MacUser Mitglied

    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    20.11.2003
    nimm doch SSH

    Hi Cualex,

    ich habe mir gestern die gleiche Frage gestellt und folgende Lösung gefunden.
    Wobei ich die Verbindung bislang immer von Windows zum Mac aufbaue.

    1. Die beiden Rechner müssen über das SSH Protokoll miteinander verbunden sein, d.h. der Port 22 muss offen sein. Solltest Du einen WLAN-Router am DSL hängen haben, musst Du also dort den Port weiterschalten auf Deinen Rechner und an der Firewall des Router den Port 22 freigeben.
    2. Am Mac und PC muß nur Port 22 geöffnet sein.
    3. Am Mac richtest Du unter Internet Sharing den Dienst remote Anmeldung ein, damit wird auch der Port 22 in der Firewall geöffnet.
    4. Auf dem PC lädst Du Dir die Freeware putty zu finden unter http://www.chiark.greenend.org.uk/~sgtatham/putty/download.html. Du nimmst am einfachsten das ganze Packet und nicht nur putty unter http://www.tartarus.org/~simon/putty-snapshots/x86/putty.zip
    5. Am PC musst Du nun Putty konfigurieren und für jede lokalen Port den Du weitergeben willst das local port forwarding eintragen.
    6. Dann öffnest Du die Session mit putty vom PC zum Mac. Dafür mußt Du Dich am Mac mit einem User authentifizieren.
    7.Gleichzeitig zum Port 22 wird nun der von Dir angegebene Port 3689 für iTunes an den PC weitergegeben.
    8. Wenn ihr beide iTunes startet sollte es gehen.
    9. Fieltransfer geht analog, wenn Du die Ports für FTP, SMB etv. freischaltest.

    Damit Du die dynamischen IP-Adressen des Providers nicht immer mit der Hand eintragen musst, ist es sinnvoll unter www.dyndns.org sich einen Domainnmane zu sichern und diesen mit der jeweils aktuellen IP-Adresse Deines Mac zu bestücken. Dafür gibt es dort kleine Programme bzw. Router wie der AVM WLAN können dies selbst (ggf. nach einem Firmwareupgrade).

    Gruß
    Peter
     
  9. hustinettenbär

    hustinettenbär MacUser Mitglied

    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    23.02.2005
    hi,

    wenn ihr nicht grad jeder eine 2 mbit/s sdsl line habt, würd ich erst gar nicht mit solchen spielchen anfangen. echte nutzdaten kommen da nämlich nicht mehr viele rüber bei ner normalen dsl1000 anbindung mit 128k upload und verschlüsselung...
    tragt lieber nen ipod oder ne externe platte hin- und her ;)
     
  10. PeterLeimbach

    PeterLeimbach MacUser Mitglied

    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    20.11.2003
    Hi Husti,

    stimmt, dass der Durchsatz bei einem normalen DSL-User sehr begrenzt ist für den Upstream.

    Aber für eine Remoteunterstützung via VNC (remote Desktop) reicht es auf alle Fälle. Auch wenn man zwischendurch mal einen Schluck Tee trinken kann.

    Aber immer noch besser als 250km Auto fahren.

    Geil ist, dass der Mac alles mit dem Betriebssystem dabei hat. Das ist richtig gut.

    Gruß
    Peter
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Netzwerk über Internet Forum Datum
Wie über VPN in Fritz!Box, in lokales Netzwerk, in NAS Internet- und Netzwerk-Hardware 17.06.2016
WLAN Netzwerk, aber Internet über anderes WLan, wie? Internet- und Netzwerk-Hardware 05.04.2012
Fritzbox 2170, Internet über NetCologne, feste IPs im Netzwerk: keine Verbindung! Internet- und Netzwerk-Hardware 13.04.2011
Internet funktioniert nicht über das Netzwerk! Internet- und Netzwerk-Hardware 06.11.2006
Internet über WLAN und anderes Netzwerk Internet- und Netzwerk-Hardware 24.02.2006

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche