Netzwerk mit zwei Routern

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von MarcelOgrodnik, 24.06.2006.

  1. MarcelOgrodnik

    MarcelOgrodnik Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.06.2006
    Hi!

    Ich habe drei Computer (zwei PCs, ein Mac) - mit dem MacBook gehe ich über eine Airport Extreme Basisstation mit WLAN online. Diese Basisstation ist wiederum mit einem anderen Router verbunden - an diesen Router sind die beiden PCs angeschlossen.

    Der Hauptrouter (an diesen sind die beiden PCs und die Basisstation angeschlossen) hat eine IP Adresse vom Typ 192.168.0.x, die beiden PCs haben auch eine IP Adresse von diesem Typ. Die Basisstation, die ja auch ein Router ist, hat eine IP Adresse vom Typ 10.0.1.x, mein MacBook Pro ebenfalls.

    Ich kann über alle Computer online gehen - kann aber nicht von einem auf den anderen zugreifen. Woran liegt das? Liegt das Problem vielleicht darin, daß ich zwei Router aneinandergeschlossen habe?

    Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand helfen könnte.

    Marcel
     
  2. AssetBurned

    AssetBurned MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.153
    Zustimmungen:
    41
    MacUser seit:
    25.10.2005
    moin

    der hintere router betrachtet das LAN in dem die zwei PCs hängen als internet und verhält sich auch so.

    was du also machen mußt ist der Basisstation zu sagen das sie sich nur als Access Point verhalten soll. also quasi als ethernet-wlan bridge.
    wenn dann noch alle rechner im gleichen IP netz hängen sollte alles klappen.

    cu assetburned
     
  3. jeejo

    jeejo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    17.02.2006
    Es reicht einfach den 2ten Router mit der 10.x.x ind das gleich subnetz zu hängen wie der erste...
     
  4. MarcelOgrodnik

    MarcelOgrodnik Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.06.2006
    weitere Frage

    wie teile ich denn der basisstation mit, dass sie sich als access point bzw. wlan bridge verhalten soll?

    wie hänge ich die basisstation in das selbe subnetz an dem auch die anderen angeschlossen sind?
     
  5. jeejo

    jeejo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    17.02.2006
    Log DIch mal auf deinen "HauptRouter" ein und änder mal seiner adresse in eine aus dem 10.0.1.x Subnetz. Nachdem du das gemacht hast must du ja noch die Ip´s der Rechner richtig eingeben und es solte alles gut sein.Dann sind alle Rechner in einem Subnetz und so sollte auch das lokale Netzwerk funktionieren. ;)

    Greetz
    JeejO
     
  6. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    Ich denke in dieser Konstellation muss man sich zuerst einmal fragen:
    "Was ist ein Router überhaupt?"

    Ein Router ist namlich nicht primär ein Gerät "mit dem man ins Internet kommt" sondern ein Gerät zum Verbinden von (logischen) Netzwerken und zum Finden eines Weges (einer Route) in ein mehr oder weniger weit entferntes Netzwerk.

    Damit dies funktionieren kann, benötigen Router mindestens zwei Schnittstellen um mindestens zwei logische Netze miteinander zu verbinden.
    Vor diesem Hintergrund wird die Ausage "Der Hauptrouter (...) hat eine IP Adresse vom Typ 192.168.0.x" unvollständig. Es stellt sich sofort die Frage nach der anderen Schnittstelle.

    Um das mal bildlich darzustellen:
    Code:
        (Internet)
            |
            |
      +-----+-----+
      | Router 1  |
      +-----+--+--+
            |  |
            |  +---------PC5
            |
      +-----+-----+
      | Router 2  |
      +-----+-----+
            |
            |
     +---+--+--+---+
     |   |     |   |
    PC1 PC2   PC3 PC4
    Hier hat der Router 1 drei Schittstellen und der Router 2 zwei(, die über einen Hub/Switch von 4 Rechnern erreicht werden kann. Nun muss man sich noch klar machen, dass jede Schnittstelle üblicherweise ein eigenes logisches Netz benötigt und schon kann man IP-Adressen und Subnetzmasken vergeben. Der Router hat dann die Aufgabe beim Zugriff auf bestimmte Adressen jeweils den richtigen Weg (Schnittstelle) zu finden.

    HTH
     
  7. MarcelOgrodnik

    MarcelOgrodnik Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.06.2006
    Netzwerk mit zwei Routern II

    Hey.

    Mittlerweile kann ich von meinem Macintosh auf den PC zugreifen. Leider habe ich aber trotzdem noch einige Probleme.

    Also, nochmal zum Aufbau meines Netzwerkes:

    Router I ist verbunden mit zwei PCs und einem zweiten Router (Router II: Airport Extreme Basisstation). Dieser zweite Router ist widerum mit meinem Macintosh verbunden.

    Ich kann nun von meinem Macintosh aus auf PC I zugreifen. Dies kann ich aber nur über Finder/Gehe zu/Mit Server verbinden. Der PC wird nicht in der Ansicht Netzwerk gezeigt. Also, ist folglich die erste Frage:
    1. Warum wird der PC nicht in der Ansicht Netzwerk auf meinem Macintosh gezeigt? Er wird dort noch nicht einmal gezeigt, wenn ich beide Computer direkt über ein Ethernet verbinde.
    Darüberhinaus kann ich vom PC nicht auf meinen Macintosh zugreifen. Personal File Sharing und Windows Sharing sind aktiviert, der Account ist ebenfalls aktiviert.
    2. Warum kann ich vom PC nicht auf den Macintosh zugreifen? Was muss ich tun, damit das klappt?

    Wenn ihr mir helfen könntet, würde ich mich sehr freuen.
     
  8. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    Bitte mach kein neuen Freds für das selbe Thema auf.
    Diesmal hab ich die Themen zusammengeführt.
    Nächstes mal lösche ich.

    Zur Sache:
    1. Vermutlich, weil sie nicht im selben logischen Netz sind.
    2.
    Schritt 1: dafür sorgen, dass die Rechner sich anpingen können
    Schritt 2: Windows Sharing aktivieren

    Insgesamt fehlen in Deinem Posting noch einige Informationen über die konkrete Vernetzung und Konfiguration.
    Mach doch auch mal ne kleine Skizze so wie ich oben und nenne sämtliche Adressen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.06.2006
  9. MarcelOgrodnik

    MarcelOgrodnik Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.06.2006
    Hier eine Skizze des Aufbaus unseres Netzswerks:

    PC I (IP 192.168.0.174)
    |
    |
    Router I (IP 192.168.0.1)-----------PC II (IP 192.168.0.194)
    |
    |
    |
    Router II (IP 10.0.1.1)--------- Macintosh (IP 10.0.1.2)

    Ich kann mit dem Macintosh PC I anpingen, kann aber nicht vom PC I den Macintosh anpingen.

    Ich wäre dit sehr verbunden, wenn du mir hier helfen könntest.
     
  10. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    Wichtig sind oft auch die Subnetzmaken, aber in diesem Fall kommen wir evtl. auch so weiter.

    Der Router I muss mindestens auf einer Schnittstelle eine IP aus dem Netz '10. ...' haben. Dass hat er wohl auch, denn sonst könnte der Mac den PC I nicht anpingen. Das es anders herum nicht geht ist seltsam, da die Routen in beide Richtungen wohl vorhanden sind.

    Was für eine Ausgabe erhältst Du, wenn Du auf dem PC 1 folgendes Kommando eingibst:
    Code:
    tracert 10.0.1.2
    Kannst Du den Router II (10.0.1.1) vom PC I aus anpingen?
    Hast Du am Mac evtl. in der Firewall den Tarnmodus aktiviert?

    Ich gehe mal davon aus, dass das Internet unten am Router II dranhängt, oder?
     
Die Seite wird geladen...