Netze Routen - Eigener Web/FTP Server für alle!

Diskutiere mit über: Netze Routen - Eigener Web/FTP Server für alle! im MacUser Tipps und Tricks Forum

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. SchaSche

    SchaSche Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.509
    Zustimmungen:
    88
    Registriert seit:
    09.02.2003
    Hallo, da nun schon öfters im Forum nachgefragt worden ist, erkläre ich es mal für alle:

    Man braucht: Einen Mac (PC geht auch), ein funktionierendes Netzwerk, einen Router und nen Internetanschluss (klar oder ;))

    Achtung, diese Anleitung bezieht sich auf meinen Router (Allnet All 129). Die Funktion ist zwar bei allen Routern gleich, aber die bezeichungen, Menüs und IPs können variieren.

    Also, folgendes Netzwerk habe ich:

    Router: 192.168.0.1
    PowerBook: 192.168.0.10
    Die Subnetmaskte ist 255.255.255.0

    1:
    Zuerst gibt man den Webservice frei. (Systemeinstellungen -> Sharing -> Personal Web Sharing). Ob dieser tatsächlich läuft testet man am besten in dem man im Browser (Safari, Internet Explorer) seine IP eingibt. In meinem fall ist es "http://192.168.0.10". Dann bekommt man eine standard Startseite von Apache.

    2:
    Als nächstes ist der Router dran. Zuerst muss man ins Webinterface, das in meinen Fall mit "http://192.168.0.1". Dann wird nach einem Benutzernamen und einem Passwort gefragt (Standard ist "admin").
    Im Menüpunkt "Virtual Server" kann man nun Routen eintragen. Je nach Router sind die Menüpunkte zwar unterschiedlich betitelt, aber im Grunde müsste man dort alle diese Einstellungen tätigen können.
    Bei "Protocol" kann man zwischen TCP und UDP wählen, allerdings empfielt es sich die Standardeinstellunge "Both" zu lassen. Als nächstes trägt man die zu routenden Ports ein. Für einen WebServer ist "80" der richtige Wert. Für FTP ist es die 21 (aber nicht vergessen zu aktivieren). Danach wird die IP angegeben auf die der Port "80" oder "21" geroutet werden soll.
    Ein klick auf "Apply" und die einstellung wird übernommen und die PPPoE Verbindung wird getrennt. Im Menü "PPPoE" sollte diese wieder aktiviert werden. :).

    3:
    Um nun auch von aussen auf den eigenen WebServer zu kommen muss man nun seine externe IP wissen. Die findet sich unter "Status". Nun kann sich jeder der die IP kennt deine Seiten auf dem WebServer anschauen, allerdings nur so lange wie du die IP auch hast, denn nach einer neueinwahl hast du eine andere. Also muss ein Dienst her der deine IP immer weiss, womit wir zu Punkt 4 kommen.

    4:
    Bei z.B: dyn.ee kann man sich einen Eintrag in einem NameServer verpassen lassen. Mit einer Anmeldung teilt man dem NameServer auch seine IP mit.
    Ist dies gesehen, kann man seine Seite unter z.B. http://schasche.dyn.ee erreichen..
     
  2. HeckMeck

    HeckMeck MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.447
    Zustimmungen:
    12
    Registriert seit:
    11.11.2002
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche