NetBSD, FreeBSD oder OpenBSD?

Diskutiere mit über: NetBSD, FreeBSD oder OpenBSD? im Mac OS X - Unix & Terminal Forum

  1. tolstoi

    tolstoi Thread Starter Gast

    Möchte gerne eines der obengenannten Installieren, nur so, aus Neugier.
    Hat jemand Erfahrungen, oder kann mir eine Empfehlung geben. Ich war schon oft auf der NetBSD Seite, da dort interessante Tips (z.B Open Firmware etc.) stehen.
     
  2. cla

    cla MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.958
    Zustimmungen:
    128
    Registriert seit:
    24.10.2003
    Ich würde das mal davon abhängig machen, was du damit realisieren willst. Wenn du nur spielen willst, ist es eigentlich egal.

    Jemand hat mal folgende Zusammenfassung geschrieben:

    "FreeBSD für File/Diensteserver
    NetBSD für Portabilität (das Ding läuft auch auf ner PS2 und noch zig weiteren exotischten Hardwarekonfigurationen, die manchmal nichtmal nach Computer aussehen)
    OpenBSD wenn es um Sicherheit geht (Firewall)"

    Die Punkte sind zwar nicht immer zutreffend, aber für jemanden, der noch keines der 3 Produkte kennt vielleicht eine kleine Einstiegshilfe

    Ich möchte mal behaupten, das von den 3 Systemen FreeBSD das Einsteigerfreundlichste ist. Von der Leistung ist es ebenfalls das schnellste (5.x im Bezug auf Webserver...die Ergebnisse müssten sich aber auch auf andere Dienste übertragen lassen)
    OpenBSD hat einen integrierten Schutz gegen Buffer Overflow, und ist in der Grundkonfiguration schon sehr sicher.

    Aber generell kann man mit allen 3 Systemen zum gewünschten Ziel kommen.

    Ich habe mich vor 3 Jahren für FreeBSD entschieden, und habe es bis heute nicht bereut. Bei FreeBSD gibt es 2 Zweige den 4.x und den 5.x. Der 4.x (aktuell 4.10) ist der stabile, für Produktivsysteme vorgesehene, aber langsam auslaufende Zweig; der 5.x (aktuell 5.2.1; bald 5.3 (Betaphase läuft schon)) ist der aktuellere, performantere aber noch etwas instabile Zweig, an dem von den Entwicklern noch viel rumexperimentiert wird. Also nicht unbedingt für Produktivsysteme zu empfehlen...aber ich selbst habe 5 Server (davon 2 produktiv), und habe noch keine nennenswerten Probleme gehabt.
    Im Serverbereich würde ich FreeBSD jederzeit Linux vorziehen. Im Desktopbereich wiederum hat Linux mehr Vorteile (Multimedia).

    Man lernt dabei auf jedenfall einiges dazu...

    cla
     
  3. -Nuke-

    -Nuke- MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.135
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    13.09.2003
    FreeBSD läuft nicht auf einem Mac, bzw. PPC-Prozessor.

    Also bleibt nur NetBSD oder OpenBSD.

    OpenBSD ist nicht gerade ideal zum "gucken".

    Also bleibt nur NetBSD. :)
     
  4. ts_

    ts_ MacUser Mitglied

    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.10.2003
    Net- und OpenBSD ist ok.
    Am besten gefällt mir NetBSD am besten, nur für´n MAC würde ich bei OS X bleiben. :)

    - Thomas
     
  5. pks85

    pks85 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    16.07.2004
    Ich kann OpenBSD sehr empfehlen (kompakt, sicher etc.). Mein "Server" läuft damit. Hatte vorher mal FreeBSD - das hat mir auch sehr gefallen, jedoch hab ich dann einfach mal OpenBSD ausprobiert, wobei ich dann auch geblieben bin. Warum weiss ich selber nicht mehr genau. Ein Nachteil wäre, dass man sich die "offiziellen" CD Images nicht herunterladen kann (zwar von nicht offiziellen Servern die aber schwer zu finden sind...), sondern man sich diese kaufen muss (50€). Dafür gibts nettes Artwork dazu. :)

    Zur Mac-Version kann ich dir nicht viel sagen, da ich es bis jetzt nur auf i386 ausprobiert habe und mein PowerBook auch weiterhin auf Mac OS X laufen wird - jedoch kannst du dir hier mal die unterstützte Hardware anschaun:
    http://openbsd.org/de/macppc.html

    ein Paar HOWTOs: (so für den Einstieg)
    http://nomoa.com/bsd/
    http://www.fmi.uni-passau.de/~grafj/openbsd/
    http://www.wittmayer.at/

    MfG, pks
     
  6. tolstoi

    tolstoi Thread Starter Gast

    Ja, erstmal danke. Werde mir wohl noch etwas Zeit lassen mit der Entscheidung und noch ein bisschen lesen.
     
  7. Artaxx

    Artaxx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.087
    Zustimmungen:
    174
    Registriert seit:
    25.03.2004
    Falls Du das auf einer Dose installieren willst probier mal "Dragonfly" aus. Ist ein sehr UNIX ähnliches schlankes System. Aber auch nicht ganz einfach.

    Gruss
    Artaxx
     
  8. -Nuke-

    -Nuke- MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.135
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    13.09.2003
    DragonFly ist eine Abspaltung von FreeBSD 4.x.
     
  9. asg

    asg MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    22
    Registriert seit:
    21.10.2003
    Für PPC würde ich NetBSD nehmen.
    Wenn es auch ein x86 bei Dir gibt, dann FreeBSD. Im Oktober soll FreeBSD 5 STABLE werden. Ab heute soll es das BETA1 dazu geben. Installier Dir FreeBSD 5.2.1 mach einen cvsup auf CURRENT/BETA1.
    Das bsdforum, www.bsdforen.de, hilft Dir in allen *BSD Belangen weiter.

    Was DFBSD angeht wird man sehen wohin der Weg noch führt, ist eine Abspaltung von FreeBSD 4 mit der Ausrichtung auf Cluster (Verschiebung von Prozessen von einem Rechner auf den anderen soll schon funktionieren).

    FreeBSD ist sicher an Einsteigerfreundlichsten und für mich das System der ersten Wahl. Sicher (PF ist von OBSD mit dabei), schnell zu installieren und am besten, imho, zu administrieren (ports, packages, cvsup,...).
     
  10. ocj

    ocj MacUser Mitglied

    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    26.07.2004
    Ich habe auf meinem PC über 2 Jahre lang OpenBSD genutzt und war damit sehr zufrieden. Das Problem beim "Nur-So-Ausprobieren" dürfte aber sein, dass man von OpenBSD keine offiziellen ISOs runterladen kann.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - NetBSD FreeBSD oder Forum Datum
Kann mutt neue Mails anzeigen über ein Symbol oder ähnliches? Mac OS X - Unix & Terminal 17.02.2014
awk oder sed Zeile ersetzen? Mac OS X - Unix & Terminal 05.03.2012
Cronojob oder ähnliches Mac OS X - Unix & Terminal 20.07.2011
Wie "host" im Terminal dazu bringen, NUR die IP auszuspucken (oder dig oder nslookup) Mac OS X - Unix & Terminal 28.03.2011
OS X auf Volume oder nicht ... ??? Mac OS X - Unix & Terminal 09.04.2010

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche