Navigationssystem - Auswahlentscheidung - Hilfe, ich kann nicht mehr...

Dieses Thema im Forum "Mobiltelefone, Navigation, eBook Reader, Tablets" wurde erstellt von biblio, 12.02.2006.

  1. biblio

    biblio Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.271
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    28.07.2003
    Ich kaufe ein Navigationssystem !

    ich kann auch sagen ich kaufe ein Haus, die Entscheidung ist ähnlich schwer.

    Nun war ich mit meiner Frau beim Blöd Markt um zu schauen, was es dort gibt. Wir hatte eine recht gute (!) Beratung und der arme Mitarbeiter musste bald 1 Stunde lang uns alle Geräte vorführen.

    Nun bin ich so schlau wie vorher !

    Wir haben uns dann vor 14 Tagen für ein Sony NV-U 50 entschieden. Es läuft mit Navtech, hatte aber nur die deutschsprachigen Länder incl. Das System gefiel uns sehr gut, insbesondere die Kartendarstellung ist gelungen. Leider ist das Gerät nicht erweiterbar, Stauumfahrung ist nicht integriert und natürlich ist alles nur zu Windows kompatibel.

    Nun weiß ich, das es mehrere Lösungen gibt. Die Einbaulösung im Auto muss ich auschließen - es gibt ein Navigationsgerät von Siemens für unser Auto - das wird aber zu teuer.

    Die portable Lösung von Sony gefiel uns recht gut. Nun gibt es aber noch die Lösung mit Palm - dem bin ich auch nicht abgeneigt. Die Angebote sind hier aber mehr verwirrend.

    Das will ich:

    - Mobiles Gerät
    - Kartenmaterial Europa (mind. D, A, CH, I, CZ, F, DK, NL, B)
    - genug Speicherplatz um nicht dauernd alles zu aktualisieren bzw. Land für Land reinzuladen.
    - Übersichtliche 3D Grafik
    - Mac-Os fähige CD´s wenn ich schon Updaten muss
    - Es muss einfach (auch frauenfreundlich) zu bedienen sein, z.B. Touchscreen
    - max. Preis bei 500 - 550 Euro.

    Zur Zeit tendiert vieles zum größeren Bruder, den Sony NV-U 70 (keine Mac Os Fähigkeit), es sei denn ihr könnt mir etwas anderes empfehlen. Eine Dose zum Updaten hätte ich auf der Arbeit zur Verfügung.


    Bisher ist mir beim Blöd Markt einiges passiert und es scheint viel Schund auf dem Markt zu geben:

    Ein Windows CE System mit Falk SD-Karten ist mir bei der Suche abgestürzt. :D
    Ein System von Becker war falsch programmiert und könnte nicht mit Umlauten umgehen. :rolleyes:

    Ich bin gespannt auf Eure Geräte und Erfahrungen, was findet ihr gut, womit arbeitet Ihr.
     
  2. KBilly

    KBilly MacUser Mitglied

    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    11.11.2004
    Hallo, imho kommt da nur der TomTom 700 in Frage
    - Ist sehr mobil und hat keinen separaten BT Empfänger
    - Ganz Europa auf integ. Fesplatte
    - Wird unter OS X als Laufwerk gemountet und lässt sich prima updaten / mit POI erweitern
    Ich habe selbst einen TomTom Go classic und der lässt sich imho sehr einfach mit bedienen (hatte auch schon div. andere Geräte)

    Gruß KBill
     
  3. KBilly

    KBilly MacUser Mitglied

    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    11.11.2004
    P.S.:
    hatte ich noch vergessen: kostet so um die 500 €
     
  4. nicolas-eric

    nicolas-eric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    30.05.2005
    wenns um navi in mobiler form geht würde ich immer ein tom tom kaufen.

    ich bin hobbymäsig auf dem wasser und abseits befestigter strassen unterwegs, deswegen würde ich was von http://www.garmin.de kaufen, das ist flexibler und es sind auch seekarten und karten von wüsten, etc. erhältlich.
     
  5. Arlet

    Arlet Gast

    Schade, dass es bei Sony keine OSX-Unterstützung gibt. Das System ist bestimmt nicht schlecht...
     
  6. OzBert

    OzBert MacUser Mitglied

    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    23.03.2005
    Moin,

    schau Dir mal die Tests auf www.pocketnavigation.de an, und les' auch mal in den dortigen Foren quer.

    Aus einer Notebook-Zeitung habe ich noch im Hinterkopf dass der kleinste aber neueste TomTom GO sehr gelobt wurde. Tenor war, warum einen teureren kaufen.

    Ich bin mit meiner Handy-Lösung sehr sehr zufrieden, navigiere mit einem Siemens SX1 und der SiemensVDO Dayton Mobile Software. Die ist offboard, dh. die Routenanfragen laufen über einen Server (der über die neuesten Karten hat, und auch Verkehrsinfos mit einbezieht). So steht meine 1GB MMC noch für MP3s und XviDs zur Verfügung.

    Was Du im Hinterkopf behalten solltest: schöne Grafik schön und gut. Fahren sollst Du aber primär nach Ansage. D.h. die Augen bleiben dahingerichtet wo sie sein sollen, und kleben nicht an dem an die Windschutzscheibe geklebten PPC-PDA-Navi wo doch alles so schön virtuell nachgebildet ist...

    Auf einem Nokia 6680 habe ich die Tage auch mal die beta-Version der Navigon offboard-Lösung getestet, und war von der Sprachausgabe sehr begeistert.

    Einen PocketPC wöllte ich schon aus ästethischen Gründen nicht mehr im Auto haben.

    Viele Grüße,
    OzBert
     
  7. hurrycane

    hurrycane MacUser Mitglied

    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.11.2005
    1.) Ich hatte ein Medion (glaube 95000 mit integrierter GPS-Antenne) PDA zuerst mit Medion-Software (kastrierte Navigon), dann mit TomTom . Das Ding war sehr gut und hat in Spanien und Deutschland hervorragend funktioniert. Ich habe es nur wegen 2. abgegeben. Preis € 349,--

    2.) Dann habe ich ein neues Handy (O2 XDA-Mini) bekommen. Um nicht weiterhin zwei Geräte herum zu schleppen habe ich hierfür TomTom Navigator und eine Bluetooth-GPS-Maus gekauft. Das Display ist mit 2,5" anstatt 3,5" etwas klein, aber die Sprachansagen sind so genau, das auch ein kurzer Blick genügt. Kosten ca. Handy € 99,-- + TomTom € 149,-- + GPS-Maus € 129,-- + Autohalterung € 15,--

    So, des weiteren ist noch eine Speicherkarte von Nöten. Bei 1. ist eine 256er (D) dabei, bei 2. keine. Mit 512 (D,E,NL) kann man leben, 1 GB sind toll.

    Damit bin ich zufrieden. Ich habe immer mein Navi UND mein Handy dabei und bin bestens gerüstet.

    Blöd ist nur, das obwohl die Halteschalen in der Befestigung gleich sind, man diese nicht einzeln bekommt, sondern immer nur mit Schwanenhals.

    Ach ja, für den Mac brauchst Du noch MissingSync (ca. 35,--). Damit bin ich allerdings nicht so besonders zufrieden, weil es beim synchronisieren meinen Mac (PM 2,3 DualCore !) bis Stillstand bremst.

    hurrycane
     
  8. janpi3

    janpi3 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.005
    Zustimmungen:
    154
    MacUser seit:
    01.02.2005
    Ich Will Auch Eins!

    Hi,
    ich klink mich hier einfach mal mit ein!
    Ich suche auch ein Nav- System mit Folgenden Anforderungen:
    -wenn möglich erweiterbar auf andere EU Länder (am besten kostenlos)
    -wäre schön wenn man das auch zum Wandern benutzen könnte
    -natürlich auch im Auto betreibar und eben mit Straßenkarten
    -muss kein PDA sein
    -sollte Updatefähig sein
    -einfache eingabe des Zielortes
    -sprachausgabe


    habt ihr da Empfehlungen?

    Preis irgendwas um die 300 Euro
     
  9. arbibor

    arbibor MacUser Mitglied

    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    29.12.2003
    TomTom One

    Ich kann dir den TomTom one wärmstens empfehlen (ca.370-390 €). Besitzt im Gegensatz zu den anderen TomToms einen aktuelleren und flinkeren Chip. Und ist obendrein OS X kompatibel. Ich hab das Gerät jetzt seit ca. 3 Monaten und bin äußerst zufrieden.
     
  10. OzBert

    OzBert MacUser Mitglied

    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    23.03.2005
    Achja, was die offboard-Kosten angeht:

    - EuropaFlat (d.h. soviele Anfragen wie man möchte) kosten glaube ich 10 Euro / Monat
    - eine Routen-Anfrage verursacht so 30-100kB GPRS traffic; ich habe in meinem Tarif 5MB Freivolumen, d.h. es entstehen keine weitere Kosten

    Wer allerdings viel im Ausland unterwegs ist, für den ist eine offboard-Lösung nicht die empfehlenswerte Variante. Da sollte man schon Karten lokal auf Karte haben...

    OzBert, "der auch nix mehr anderes als HandyNavigation wöllte - ausser noch wenn ich in der Pampa mit dem Garmin unterwegs bin"
     
Die Seite wird geladen...