Nach Zurück-Klonen kein Einloggen mehr möglich

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von Anthrazit, 07.04.2006.

  1. Anthrazit

    Anthrazit Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    19
    MacUser seit:
    30.11.2003
    Hallo Forum !

    Ich habe mit dem Carbon Copy Cloner ein Duplikat meiner iMac-Festplatte auf meine externe FW-Festplatte gespiegelt. Danach wurde der iMac formatiert, und die externe HD zurück auf den iMac gespiegelt (von meinem iBook aus, an welches die externe HD und der iMac via FireWire angeschlossen war).

    Danach habe ich den iMac von einer OS X CD gebootet um das Volume präventiv zu reparieren, bzw. dessen Rechte zu reparieren.

    Der iMac fährt nun auch normal hoch, bis das Login-Fenster kommt. Allein dieses Verhalten ist schonmal seltsam, da ich OS X vorher so konfiguriert hatte, dass es sich von alleine als ein bestimmter Benutzer einloggt.

    Wenn ich jetzt versuche, mich manuell einzuloggen, "schüttelt" sich das Login-Fenster um mir zu sagen, dass die Username / Passwort Kombination falsch ist - was sie aber nicht sein kann. Sowohl mein Admin-User als auch mein normaler User, mit dem ich normalerweise arbeite, lassen sich nicht mehr einloggen. Bei jedem Versuch schüttelt das Login-Fenster den Kopf.

    Wenn ich mich recht entsinne, zeigt einem das Login-Fenster nach einer bestimmten Anzahl fehlgeschlagener Versuche normalerweise einen Passwort-Tip an. Auch das tut es nun nicht mehr. Es ist, als seien die Benutzer garnicht mehr vorhanden. Ein Blick auf den iMac via Target-Mode zeigt mir aber, dass beide Benutzer im User-Verzeichnis liegen.

    Dann habe ich versucht, per OS X CD die Kennwörter zurückzusetzen. Auch das klappt nicht - das Programm findet auf meiner iMac-Festplatte zwar ein bootbares Volume, aber keine Benutzer.

    Hilfe, wie kriege ich meine User wieder an Bord ? :(

    MfG,
    Serious.

    EDIT:
    Beim direkten Booten von der FireWire-HD aus tauchen die gleichen Probleme auf, wie oben beschrieben.

    Können diese Probleme vielleicht dadurch verursacht worden sein, dass ich in den Volume-Informationen des Backups "Benutzerrechte auf diesem Volume ignorieren" angeklickt habe ? Oder wurde das durch das spätere Reparieren der Rechte wieder relativiert ?
     
  2. XVCD

    XVCD MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    51
    MacUser seit:
    21.01.2005
    Versuche mal, ob du dich über die Console einloggen kannst.
    Im normalen Einlogg-Fenster unter Name einfach ">console" eingeben und <Return> drücken.
    Dann, wie gewohnt, unterm Terminal einloggen.
    Mit "passwd" kannst du das Passwort ändern oder auch anderen Blödsinn auf der Kommandozeile ausführen... Vielleicht bringt das ja OSX wieder ins Lot.
    Oder die Home-Verzeichnisse auf Existenz prüfen, etc.
     
  3. Anthrazit

    Anthrazit Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    19
    MacUser seit:
    30.11.2003
    Die Home-Verzeichnisse sind definitiv vorhanden, per Target-Mode kann ich sie alle sehen.

    Die Konsole spuckt folgende Fehlermeldung aus, bevor ich irgendwas tippen kann :

    Netinfod local(35): dsstore_fetch_internal XX Store.XXX _dsstore_dsrecord_fread returned incorrect ID 101 at offset %s
    Netinfod local(35): cannot lookup child

    kopfkratz
     
  4. XVCD

    XVCD MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    51
    MacUser seit:
    21.01.2005
    ..nun die Frage, ob/wie man die Rechte-Reparatur von der Console aus starten kann?
    Einloggen geht ja nicht (mehr), oder?
    Falls doch: Es gibt da ein Konsolen-Programm für solche Fälle, das schimpft sich "Applejack". (http://applejack.sourceforge.net/)

    Ggf. kannst du das via wget laden, 'irgendwie entpacken' (wie entpackt man DMGs auf der Kommandozeile?) und dann ausführen?
    Vielleicht bringt das einen Erfolg.
    Ooooder übers Terminal einen Benutzer anlegen.

    Sorry, im Terminal bin ich leider keine Leuchte. Natives DOS wäre da ne andere Sache...
    Aber irgendwie sieht das alles etwas zerhackstückt aus. Hast du versucht nochmal eine alte Kopie zurück zu kopieren?
    ---
    Aber zurück zu der Fehlermedung:
    Die 'könnte' auftreten, wenn zB die Netzwerk-Einstellungen nicht mehr stimmen (zB vorher Airport, im anderen Rechner nicht vorhanden).
    Dann würde sich anbieten: Auf dem Quellrechner alles Netzwerk-technische zu deaktivieren / defaulten und dann (nach einem Neustart) das Clonen zu starten.
     
  5. lengsel

    lengsel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.627
    Zustimmungen:
    53
    MacUser seit:
    25.11.2003
    Klingt für mich als wäre die lokale Netinfo Datenbank beschädigt oder verschwunden. Falls Du kein Backup hast um sie wieder herstellen zu können, würde ich zu einer Neuinstallation mit "Archivieren und Installieren" (http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=107120) raten. Nach erfolgreicher Installation die Userverzeichnisse aus dem archivierten System ins Neue kopieren (http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=107297), schauen ob alles passt, und dann das alte System löschen um Plattenplatz frei zu machen. Dürfte die einfachste und schnellste Methode sein.

    Grüße,
    Flo
     
  6. Anthrazit

    Anthrazit Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    19
    MacUser seit:
    30.11.2003
    Nach mehrmaligen Aufrufen der Konsole kommt tatsächlich die Gelegenheit, sich einzuloggen. Nach der Return-Taste blitzt ganz kurz "Login incorrect" auf und ich lande wieder im Standard-Login-Fenster von OS X.

    Die aktuelle Version habe ich jetzt bereits ein zweites Mal mit CCC zurückgespiegelt (weil's beim ersten Versuch auch schon nicht ging).

    Ein anderes Backup habe ich leider nicht :(

    Danke für deine Hilfe, soweit !
     
  7. lengsel

    lengsel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.627
    Zustimmungen:
    53
    MacUser seit:
    25.11.2003
  8. Anthrazit

    Anthrazit Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    19
    MacUser seit:
    30.11.2003
    Das Vollständige Backup ist nach wie vor auf der externen Platte, ja.

    Wie kriege ich denn danach meinen User wieder in die neue Installation, die ganzen Dateien und Einstellungen ? Dieser Link http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=107297 zeigt leider nur, wie ich an die Daten an sich rankomme.

    EDIT:
    Kann ich die User-Ordner einfach in die neue Installation reinkopieren ? Gibt das keinen Rechtekonflikt oder Ärger mit der UserID ?
     
  9. lengsel

    lengsel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.627
    Zustimmungen:
    53
    MacUser seit:
    25.11.2003
    Userspezifische Einstellunegn finden sich in /Benutzer/Name/Library

    Wenn Du also ein vollständiges Backup Deiner Daten hast, brauchst Du tatsächlich später nur die Daten von der externen auf die interne kopieren.
    Also:
    Neuinstallation, User anlegen. Alle Daten die sich in den Userordnern der externen befinden in die Userordner der internen kopieren.
    Da nach nach einer Neuinstallation sowieso nichts interessantes in den Userordnern ist, ausser den Standardordnern die vom System angelegt werden, kann man sich das Leben z.B. dadurch einfacher machen, dass man den ganzen Kram dort löscht, und das zurückkopieren z.B. von PSyncX (http://psyncx.sourceforge.net/) machen lässt. Sehr bequem. Rechtekonflikte sollte es keine geben wenn die User genauso heissen wie zuvor (speziell der für das System relevante Kurzname). Ausserdem traue ich mich wetten dass die beiden User auf dem neuen System die gleichen IDs wie auf dem alten bekommen, falls es wirklich die ersten User auf dem System sind Du da anlegst. Ich würde mal schwer auf 501 (User1) und 502 (User2) tippen.

    Grüße,
    Flo
     
  10. Anthrazit

    Anthrazit Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    19
    MacUser seit:
    30.11.2003
    Ich habe die Userordner und den Programme-Ordner über Nacht in die neue Installation kopiert.

    Vor Anlegen der neuen User habe ich mir auf meinem iBook (von dem die iMac Installation mittels Migrationsassistent ursprünglich stammt) die Kurznamen und UserIDs angeguckt, und die neuen Benutzer entsprechend konfiguriert.

    Momentan läuft das Festplattendienstprogramm von CD ab und repariert Rechte, was das Zeug hält :D

    EDIT: Klasse, soweit scheint alles wieder zu laufen. Einstellungen und Dateien sind fast alle vorhanden, und iCal erinnert mich wieder daran, wann meine Verwandten Geburtstag haben :D

    Jetzt noch Netzwerkumgebungen vom Backup kopieren und auf 10.4.6 updaten :rolleyes:

    Danke für den Support, lengsel & XVCD clap
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.04.2006
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen