Nach autom. Update läuft nichts mehr (12" Power Book G4)

Diskutiere mit über: Nach autom. Update läuft nichts mehr (12" Power Book G4) im Mac OS X Forum

  1. MSMunich

    MSMunich Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    24.03.2004
    Nachdem ich zwei Wochen das 12 Zoll Power Book G4 nicht am Netz hatte, schlug Apple heute mittels automischem Update vor, doch verschiedene aktuellere Software zu aktualisieren, als das wären Quicktime, Ipod , Security Update und noch was viertes, ich glaube imovie. Installiert auf dem Rechner ist osx2.7 oder so ähnlich (auf jeden Fall nicht 2.8 und auch nicht 3.3.)

    Nach dem vorgeschlagenen Neustart nun kommt nichts mehr.

    Der Startvorgang, das hochfahren scheint alles normal, nur für einen Sekundenbruchteil sehe ich dann den normalen Schreibtisch auf den Monitor, dann wird alles gleichmässig blau statt der gewohnten Schreibtischansicht.

    Ab und zu kommt mal für ganz kurze Momente der normale Schreibtisch zum Vorschein, wird aber sofort durch die o.a. blaue Oberfläche ersetzt, auf der keine Steuerungselemente etc. sind. Die Maus lässt sich noch bewegen, der Mausanzeiger kann über den Bildschirm gefahren werden.

    Hat jemand eine Idee, was für eine merkwürdige Störung das Update verusacht hat?
     
  2. RETRAX

    RETRAX Gast

    die Updates setzen wohl mind. 10.2.8 voraus...


    Lösung: Neu installieren mit der Option "archivieren". So gehen deine Daten nicht verloren.


    Gruss

    RETRAX

    defekter Link entfernt
     
  3. MSMunich

    MSMunich Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    24.03.2004
    der Rechner hat das doch vorgeschlagen, da sollte man davon ausgehen, daß Aplle doch das Systemkennt. Von selbst hätte ich jedenfalls nichts installiert. Mir schien das ein spezielles Update für die spezielle OSX Version zu sein, auf meinem anderen Rechner (OSX3.3, G5) hatte ich auch heute Updates, aber zum Teil andere Sachen.
     
  4. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.795
    Zustimmungen:
    1.866
    Registriert seit:
    19.12.2003
    Das ist nicht schön, aber du solltest schon wissen was als BS auf deinem Rechner drauf ist.
    Es geht zwar einges bei Apple recht problemlos (habe z.B. beim iBook auf einmal ca. 10 Updates verarbeitet, ohne Probs) wußte aber auch was das für Updates waren.
    Also nicht alles auf den Hersteller schieben.
     
  5. MSMunich

    MSMunich Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    24.03.2004
    Für was ist sonst das automatische Update gut? Auf irgendwas muss man sich doch verrlassen können. Ich habe die letzte Variante von osx2.8 drin, mit osx2.8 kam es zu diversen merkwürdigen Abstürzen,woraufhin ich alles beim alten gelassen hatte und einfach alles neu aufgespielt habe. Ich arbeite seit 1987 mit Macs, ausschliesslich, aber was Apple seit osx seinenUsern zumutet ist nicht gerade "apple" like. Ansonsten ist osx natürlich stabil, schnell und was noch alles, ich bleib auch dabei. Aber an so viele Störungen gerade nach Updates wie bei osx kann ich mich unter dem alten os 6 bis 9 nicht erinnern.
     
  6. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.795
    Zustimmungen:
    1.866
    Registriert seit:
    19.12.2003
    Haste sicher recht, aber es gibt eine Menge Ursachen.
    Du solltest mal hier im Forum suchen.
    z.B. nach hochfahren, P-Ram löschen, Schreibtischdatei neu anlegen, Hardwaretest, RAM etc.

    OS X ist nicht mehr mit dem alten System zu vergleichen. Jahrelang haben User nach einem modernen System geschrien, jetzt haben wir eins was gemessen an seiner recht kurzen Lebensdauer recht ordentlich, aber auch etwas komplizierter ist.

    Oder mach mal ein Windoof Update, da kannst du zwischen bis zu 30 verschiedenen Updates wählen, und die sind fast alle selbsterklärend :D

    Dein Book tuts also überhaupt nicht mehr?
     
  7. MSMunich

    MSMunich Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    24.03.2004
    hab das jetzt zwei Stunde einfach vor sich hin laufen lassen, der Schreibtisch blinkt ab und zu durch, das wars. Ich probiere es mrgen mal mit dem Norton. Der hilft ja - manchmal. Muss ihn mir nur mal erst ausleihen.

    Und wenn das nicht hilft, muss osx3.3 ran. Die Daten habe ich eh alle auf einem anderen Rechner gesichert, wenigstens das hat mal geklappt :))), sollte ich etwas löschen müssen.
     
  8. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.795
    Zustimmungen:
    1.866
    Registriert seit:
    19.12.2003
     

    Lass die Finger von Norton. Schau dich hier im Forum um, benutze die Suchfunktion.
    Es gibt wie ich schon geschrieben habe mehrer Möglichkeiten.
    Hier findest du alles was möglich ist.
    Nimm nicht Norton, gib mal Norton als Suchbegriff ein und schaue was dort gepostet wird.
    Repariere mal die Zugriffsrechte, mit der installations CD booten (einfach reinlegen und starten) dann so tun als wenn du installieren willst und bei einer bestimmten stelle unter Optionen Festplatten dienstprog. starten.

    Wenn das nicht hilft mal P-Ram löschen
    P-RAM löschen: Apfel + Alt + p + r beim Starten drücken. Solange bis der Gong vier mal ertönt.
     
  9. MSMunich

    MSMunich Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    24.03.2004
    mit P-Ram löschen probiert, keine Veränderung.
     
  10. MSMunich

    MSMunich Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    24.03.2004
    "repariere mal die Zugriffsrechte, mit der installations CD booten (einfach reinlegen und starten) dann so tun als wenn du installieren willst und bei einer bestimmten stelle unter Optionen Festplatten dienstprog. starten."

    Auch das habe ich probiert, es bleibt beim merkwürdigen Erscheinungsbild (blauer Schreibtisch, ab und zu Aufblinken des alten Schreibtisches)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen