Na was denn nun ... ? ...

Diskutiere mit über: Na was denn nun ... ? ... im Mac Einsteiger und Umsteiger Forum

  1. Neddi

    Neddi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    14
    Registriert seit:
    21.09.2004
    Nun, mein Titel drückt in etwa das aus, was ich nach längerem Lesen der Threads hier für einen Eindruck habe.

    Ich muss natürlich hinzufügen, dass ich heute das erste mal hier bin, von Apple usw. null Ahnung habe, aber mit dem Gedanken spiele, den Sprung zu wagen und mir statt einem Win-Laptop einen IBook oder Power Book zuzulegen.

    Der Grund ist ganz einfach: Hin und wieder hat man mit Leuten zu tun, die beruflich und auch privat mit Apple arbeiten. Und die waren bis jetzt immer begeistert und schörten auf den Mac. Hier im Forum las ich zum ersten Mal auch Gegenteiliges und das hat mich erstaunt bzw. wieder etwas irritiert.
    Denn das switchen zu Apple ist ja für einen Windows (XP) User, der zwar schon einiges über Apple gehört hat, aber noch nie selber an einem gesessen hat, schon ein deftiger Schritt in Neuland. Da gibt es Fragen über Fragen, ausserdem kommen neben dem Anschaffungspreis auch noch Preise für Software usw. dazu, und wenn wir ganz ehrlich sind, dann wissen wir alle, dass Software für einen Windows Rechner im allgemeinen auch ganz günstig zu bekommen ist. Aber egal, ob ich jetzt für Windows Software bezahlt habe oder nicht, für einen Mac brauche ich natürlich auch Mac-Software, also kann ich meine PC Software dafür nicht nutzen. Also was tun ? Einen Mac kann man sich zum "ausprobieren" ja nicht mal schnell in der Videothek leihen wie eine Videospielconsole. Demzufolge muss ein Wechsel gut überlegt sein.

    Vielleicht könnt Ihr mir helfen, Ihr scheint mir alle ziemlich nett zu sein ... Randgruppen eben :))) (wie ich mehrfach gelesen habe).

    Ich möchte mir also ein iBook oder Power Book zulegen, weiss aber nicht so recht, welches die bessere Wahl ist. Ich weiss auch nicht, wie man Laptops und Apple miteinander vergleicht, was die Leistung angeht.
    Ich werde einfach mal aufschreiben, was ich mit meinem Desktop Rechner mache und was ich von einem Laptop erwarte bzw. was ich dort brauche, denn meinen XP Rechner werde ich natürlich behalten.

    1.: Vorab ist mir wichtig, dass alle Dokumente, die ich erstellen werde, auch mit den jeweiligen Programmen auf dem Windows PC geladen werden können und natürlich auch umgekehrt! Damit meine ich hauptsächlich Word, Excel, Photoshop. Frontpage werde ich auf dem Mac nicht brauchen, auch Outlook muss ich nicht syncen.

    2.: Ich möchte mit dem Mac erstmal nebenbei arbeiten. Benutzen werde ich ihn hauptsächlich privat, also Email, die Officepalette und Grafik. Internet ist natürlich auch wichtig. Ich will mich mit ihm vertraut machen und wer weiss, vielleicht steige ich dann doch ganz um.

    3.: Netzwerk mit Windows XP muss möglich sein, da habe ich schon gelesen, dass es funktionieren soll. Am liebsten Wireless Lan!

    4.: Ist es möglich, eine ISDN Verbindung über das Netzwerk des XP Rechners ins Internet aufzubauen? Also ich sitze gemütlich in meinem Wohnzimmer und gehe mit dem Mac mit Wireless Lan über meinen XP Rechner im Büro online.

    5.: In wieweit sind überhaupt Windows Rechner und Mac`s zueinander kompatibel, mit welchen Problemem muss man rechnen?

    6.: Was können Mac`s generell besser als Windows Rechner? Ich meine jetzt nicht nur die Stabilität. Ein gut eingerichteter XP Rechner stürzt heutzutage auch nur noch selten ab. Wo liegen die Stärken eines Mac?

    Ich bin eigentlich, seit ich mit XP fahre, sehr zufrieden mit meinem Rechner. Aber ich habe hier gelesen, dass einige User trotzdem dem PC aus dem Fenster werfen würden, wenn sie wählen müssten. Woran liegt das? Was ist an einem Mac so besonders?

    Was kann ich von einem Power Book G3 mit 400 MHz erwarten ? Hatte überlegt, auf eBay eines zu kaufen, um überhaupt erstmal einen Bezug/Vergleich herstellen zu können. Was ist der Unterschied vom iBook zum Power Book ? Kann ich das neue Betriebssystem "Panther" auch auf einem G3 installieren ?
    Alternativ habe ich ein Auge auf das günstigste iBook für ca 1.200,- Euro geworfen, mehr möchte/kann ich momentan nicht ausgeben.
    Gibts da Meinungen zu?

    Wie robust bzw. empfindlich sind die Mac`s eigentlich?

    Bin für Ratschläge sehr dankbar, die mir die Entscheidung erleichtern könnten.

    Viele Grüsse
    Neddi
     
  2. Junior-c

    Junior-c Gast

    Auch für den Mac gibt es das Office von Microsoft, aber wenn du kein Geld für Software ausgeben willst bist du bei OpenOffice.org richtig. Es gibt mit Sicherheit auch genügend andere offene Software für diese Zwecke...
    Mailprogramm, sowie Browser (Safari und IE) sind beim Panther dabei, ich verwende aber lieber den Camino von Mozilla. Grafikanwendungen könnten kostenpflichtig werden, je nachdem was du verwenden willst.
    Das sollte ohne weiteres möglich sein. Ich habe einen WLan Router und daran hängt mein PC und mein Powerbook.
    Das sollte auch gehen, dazu braucht aber entweder der PC eine WLan Karte und du erstellst dann eine Direktverbindung (könnte kniffelig werden) oder du besorgt dir einen WLan Router und sharest die Internetverbindung vom PC.
    Eigentlich mit den gleichen wie wenn du nur Windows Rechner hättest. Du kannst die gleichen Dateitypen verwenden (Bilder, Musik, Videos, Dokumente, Tabellen,...) mit der Einschränkung dass die WinSoftware am Mac natürlich nicht läuft. Um vom Mac zum PC zu Verbinden verwendet man einen Samba Server (geht auch FTP,...) und um vom PC auf den Mac zuzugreifen musst du Windows-Sharing (Dienst) aktivieren. Alles weitere sind übliche Netzwerkprobleme die auch bei 2 PCs auftreten können...
    Besser? Man arbeitet stressfreier! Irgendwie braucht man weit weniger Klicks um an sein Ziel zu kommen. Das System läuft superstabil. Ich hab mein Powerbook seit Mai und mir ist es noch nie abgestürzt und ich musste erst einmal einen Prozess kicken (iPod Updater, aber ich habe keinen iPod und konnte das nicht abbrechen). Man muss (fast) nichts mehr installieren, da die meisten Anwendungen nur aus einer Datei bestehen (einfach reinkopieren und läuft). Demzufolge muss man auch nichts deinstallieren (einfach die Datei löschen). Das Betriebssystem (bei mir Panther) ist einfacher zu bedienen als Windows. Alles ist so simpel aufgebaut und intuitiv zu benutzen. Und wer in die Innereien will hat immer noch das Terminal und die Konsole. Ich könnt noch weiter schreiben, aber am Besten du probierst mal einen Mac deiner Freunde oder in einem Shop.
    Das Powerbook hat ein Gehäuse aus ziemlich kratzfesten eloxiertem Aluminium. Das iBook ist aus Kunststoff. Ich würd mal sagen mind. genauso robust wie Geräte aus der Windowswelt.

    Am Besten ists wohl wenn du zu einem Apple Händler gehst und dir die Geräte mal in natura ansiehst und ein wenig herumprobierst. Ich denke mit einem iBook könntest du schon glücklich werden. Je nachdem wie mobil du sein willst entscheidet sich die Größe: 12" vs. 14". Die Auflösung ist bei beiden 1024x768. Für Wlan solltest du dir eine Airport Karte dazukaufen. Und RAM kannst du dir bei DSP http://www.dsp-memory.de/v1/catalog/default.php?cPath=1_17&PHPSESSID=457396731511cdd4f058d09f669688ba besorgen, denn da sind sie meist billiger.

    Versuch auch mal die Forensuche zu dem Thema. Es gibt hunderte Threads in denen das alles schon diskutiert wurde.

    MfG, juniorclub.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25.10.2015
  3. unifaeggi

    unifaeggi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    21.09.2004
    Hallo neddi

    Ich bin auch neu hier, arbeite allerdings schon seit 4 Jahren mit Apple. Habe vorher mit Windows gearbeitet, und fahre auch jetzt noch zweispurig.

    So wie ich sehe bist du reinen Anwender. Du machst EDV/Grafik & Co auf deinem Computer. Mit normaler, einfacher EDV bringt man einen heutigen Rechner kaum mehr in die Knie, egal ob Windows oder Apple. Das ist auch der Grund, weshalb du mit deinem XP vollkommen zufrieden bist. Ausserdem ist XP im Vergleich zu den früheren Windows Versionen wirklich stabil.

    Sicher ist Mac OS X noch stabiler, aber diese Stabilität wirst du wohl kaum zu spüren bekommen, da du die Maschienen wohl kaum auslastest.

    Programmkompatibilität ist so eine Sache. Viele sachen gibt es Doppelspurig, so auch deine Liste oben ausser Frontpage und Outlook. Leider kann ich dir dazu nicht viel sagen, da ich kein Microsoft Office installiert habe.

    Netzwerk zwischen XP und Mac ist kein problem, du kannst im Mac Filesheering auch Windows Netzwerke zulassen. Probleme gibt es bei Windwos 98. Da aber OS X auch FTP unterstützt, kann man fon fast jedem Betriebssystem Daten transverieren

    Dein Wunsch über einen dritt Computer aufs internet zu gehen, ist auch erfüllbar. In diesem Fall ist das aber nicht ein Problem des Macs, sondern des Windows PC. Denn der Windows PC muss die Anfragen vom Mac Bearbeiten, und sich auch selbst einwählen können. Das ist nicht so eine einfache Sache. Überlege dir, ob du nicht lieber DSL zulegst, und direkt übers Netzwerk ins internet kannst. Vorallem wenn mal noch ein dritter Computer ins Haus kommt ist das die einfachere Lösung

    Die neuen Macs basieren auf UNIX, damit wurden die allermeisten Kompatibilitätsprobleme aus der Welt geschaft. Denn noch musst du wissen, das man nicht einfach ein Programm von Windows nehmen kann, und auf den Apple knallen kann. Das grösste Kompatibilitätsproblem besteht bei den Programmen. Vorallem Branchenlösungen gibts oft nur für Windows, und wenn es sie für Mac auch gibt, dann sind sie bestimmt von jemand anderem. In der regel findet man aber meist eine gute Lösung.

    Zum Computer. Wenn du neben dem Office, den Computer auch noch mit anspruchsvollen Graphikprogrammen Wie Photoshop Quälen willst, Dann würde ich vielleicht auf ein Powerbook gehen. Es tuts aber auch ein iBook mir Ram erweiterung. Die würd ich aber in jedem Fall machen. Von einem Occasion kann ich dir nur abraten, das gilt nicht nur für Mac. Du weisst nicht wie intensiv der Computer gebraucht wurde. Ausserdem macht die Computerwelt solch rasante Fortschritte. Das ist meine Meinung.

    Zum Internet noch was, Installiere gleich zuerst einen Gecko Browser Netscape oder Mozilla. Der Internet Explorer der Standardmässig dabei ist, taugt nichts, und Safari hat auch seine Tücken.

    Mir ist mein iBook mal vom Tisch auf den Boden gefallen, und das laufend. Am Boden angekommen, hat er gerade Biip gemacht und Meinte "Kein Papier im Drucker" Soviel zur Robustheit.

    Ich find es interressant auf verschiedenen Betriebssystemen zu arbeiten. Denn jedes hat seine Vorteile aber auch seine Nachteile. Ausserdem ist es auch eine Horizonterweiterung.

    Den Rat habe ich erteilt, Schläge gibt's heute hingegen keine *ggg*

    Ps: Du wolltest noch wissen, warum manche Ihren Comp am liebsten zum Fenster hinausschmeissen würden. Da ist vielfach nicht der Comp schuldig, sondern derjenige der davor sitzt *duck*
     
  4. Dr. Snuggles

    Dr. Snuggles MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.727
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    22.07.2003
    Willkommen an die Neuen und viel Spaß im Forum.

    @Neddi
    Wenn du zufrieden bist mit deinem xp laß es. Bleibe bei Windows. Dies meine ich jetzt nicht Arrogant oder Böse. Aber ich bin der Meinung dont't change a running system. Ich habe gewechselt weil ich unzufrieden war mit Windows. Wegen Viren, Systemabstürzen, Trojanern etc.
    Jeder wechsel ist mit arbeit verbunden. Da ich sehr motiviert war (war ja unzufrieden) viel er mir nicht schwer. Wenn du mal Geld übrig hast dann kaufe dir einen Mac und ich denke du wirst glückliche damit. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen das du momentan glücklich werden würdest. Du sagst ja indirekt du hast das Geld nicht wirklich und bist mit deinem xp zufrieden. Somit kann ich mir nicht vorstellen das dich der schon etwas angegraute Mac glücklich machen kann.
     
  5. neptun

    neptun MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.013
    Zustimmungen:
    22
    Registriert seit:
    28.09.2003
    Ich möchte jetzt nicht in allgemeine Überlegungen verfallen, möchte dir nur auf eine deiner Fragen eine qualifizierte Antwort geben:
    Ja! Das Zauberwort heisst hier: Remote Desktop Access; google weiss mehr.
    Mache ich ab und zu, zB um Bankgeschäfte in einer bestimmten Bank zu erledigen, die es anscheinend nicht fertig bringt sich an allgemeine Standards zu halten.

    Gruss, neptun
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.09.2004
  6. halessa

    halessa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    14.05.2004
    Wenn du Grafik bearbeiten willst, dann kommt es darauf an, was du machen möchtest - sind es nur Internet-Sachen mit niedriger Auflösung, dann reicht ein iBook völlig aus und du brauchst nicht mal Photoshop - Gimp reicht dazu völlig aus. Wenn du PS schon kennst, kannst du dir ja das abgespeckte und günstigere Photoshop Elements zulegen. Wenn du high-res Grafiken machst, ist das Powerbook auf jeden Fall besser.
    Wenn du dein Outlook-Feeling weiter haben möchtest (was ich bezweifle, wenn du mal gesehen hast, wie effektiv der Spamfilter von Mail ist) gibt es noch die Option, Entourage einzusetzen, das ist die Outlook-Variante für den Mac.
     
  7. xenayoo

    xenayoo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    29.02.2004
    Also meine kurze und knappe Antwort: Mit OS-X ist ALLES was du willst absolut kein Problem! Ich kann dein Posting verstehen - mir ging es vor anderthalb Jahren genauso. Heute ist es eher so, dass ich mir Monogramme in den A.... beiße, dass ich es nicht schon viel früher getan habe. Mit Mac arbeiten heißt einfach intuitiv zu arbeiten. MS-Office bedient sich genauso wie unter Windows. Hauptvorteil von MAC: seine Inkompatibilität zu etwa 35.000 W32-Viren....
    Was die Zusammenarbeit mit WinXp angeht, so kann ich sagen, dass ich hier mit Win98,WinME,WinNT und WinXP kommuniziere. Einzig WinXP hat so die eine oder andere Überraschung bereit - aber nichts, was nicht lösbar wäre....
     
  8. Lace

    Lace MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.571
    Zustimmungen:
    11
    Registriert seit:
    05.06.2003
    Am besten Du kaufst Dir dafür einen seperaten ISDN Router. Damit erschlägst Du auch gleich die 0190-Dialer Problematik, da diese nur funktionieren wenn eine ISDN Karte direkt im PC steckt.

    Schau mal bei eBay vorbei und ersteigere Dir einen "Cisco 801" Router. Die Dinger sind sehr hochwertig, kosten aber < 40 €. Für einen anderen ISDN Router bist Du schonmal 150 € los.
    Über den Cisco 801 können dann alle Computer im Netzwerk ins Internet. Den Router kannst Du immer eingeschaltet lassen, Du musst also nicht jedes mal den Windows PC hochfahren um ins Internet zu kommen - das stört nämlich das Wohnzimmer "ich geh jetzt mal ins Internet" Feeling enorm.
    Wenn Du den Cisco 801 hast, dann melde Dich nochmal bei mir. Ich helfe Dir dann das Gerät zu konfigurieren.
    Für WLAN brauchst Du dann noch eine separaten WLAN Router, der aber nur WLAN machen muss. Dafür kannst Du Dir z.B. den D-Link DWL-700 AP kaufen, den gibt es für ca. 40 €. Der DWL-700 kann zwar "nur" IEEE 802.11b (11 MBit/s), aber für Deine ISDN Verbindung mit maximal 0,128 MBit/s reicht das 100 mal, selbst wenn Du mal DSL bekommst (0,768 MBit/s) reicht das dicke.

    Hier mal eine kurze Einkaufsliste für Dein Netzwerk:
    1) D-Link DWL-700 AP WLAN Router 36,21 € bei http://www.mindfactory.de
    2) Cisco 801 ISDN Router <40 € bei http://www.ebay.de
     
  9. marco312

    marco312 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.428
    Zustimmungen:
    211
    Registriert seit:
    14.11.2003
    Hallo

    Und willkommen im Forum das meiste ist ja schon gesagt ich habe hier noch einen netten link für dich da kann man sich mac´s ausleihen.
    Und dann hoffe ich dich bald in unserer Mitte wieder zu lesen.

    Gruß
    Marco
     
  10. xenayoo

    xenayoo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    29.02.2004
    Ja sicher, man kann aber auch die Verbindungsfreigabe direkt nutzen. Man kann auch einen Software-Router einsetzen (Z.B. AVM-Ken oder Wingate). Falls der PC sogut wie immer läuft, ist das eine gute Möglichkeit. Selbstverständlich braucht ein PC immer mehr STrom als ein Router, aber mir ist bis heute noch kein Router begegnet, der sich so komfortabel, einfach und umfassend bedienen und konfigurieren lässt wie AVM-Ken!3.
    Ansonsten würde ich eher nach einem W-Lan-Isdn-Router suchen, statt mir zwei Router hinzustellen. Der Hauptvorzug von Ken ist, dass man mehrere Provider verwenden kann die automatisch oder von Hand umgeschaltet werden können.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - denn nun Forum Datum
Welches MacBook habe ich denn nun? Mac Einsteiger und Umsteiger 26.04.2015
Welches MBP 13" denn nun? Mac Einsteiger und Umsteiger 25.02.2011
MacBook: Welches denn nun? Mac Einsteiger und Umsteiger 17.05.2007
Winamp, iTunes...was denn nun? Mac Einsteiger und Umsteiger 24.02.2007
Mac Mini - wann denn nun da? Mac Einsteiger und Umsteiger 10.11.2005

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche