musikprogramme mit einem mac g5 1,8ghz nutzen

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von neu hier, 03.06.2005.

  1. neu hier

    neu hier Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.06.2005
    hallo an alle! mein problem ist folgendes : ich bin mit meinem pc in verbindung mit cubase,reason etc. nicht zufrieden und überlege auf einen mac umzusteigen.ich habe allerdings noch keine erfahrungen mit macs gemacht und wäre sehr dankbar wenn mir jemand mit erfahrungswerten, gerade was vst geräte, plugins etc. angeht, weiterhelfen kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.06.2005
  2. Novatlan

    Novatlan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    28.01.2005
    Hi! Ich bin Musiker und gerade auf Mac gewechselt.
    Erstmal: Sogar ein mac mini reicht für mittelgroße Projekte (ich mach gerade eine Orchesteraufnahme mit 25 virtuellen Instrumenten und 10 echten), also hardwaretechnisch ist ein iMac super. Wichtig ist viel Ram.
    So, nun zur Software: Cubase läuft ja auch auf Macs. Mein Favorit ist aber für den kleinen Aufnehmer zwischendurch GarageBand (beim mac dabei) und für große Projekte Logic. Warum nicht cubasem ganz einfach: Bei GB und Logic kommt alles von Apple, also von einer Firma. Weiterhin ist die Bedienung Apple-typisch super und alles kompatibel zueinander. Und mit den Jam Packs bekommt man für einen super Preis exzellente Softwareinstrumente. Cubase ist gut, keine Frage, aber wenn ich mir so den Ramverbrauch und die exorbitanten Kosten manchen VST's ansehe... und dann erst die ganze Schweinerei wenn mal n Plugin nicht will... wenn schon Wechsel auf Mac, dann ganz.
    Wie gesagt, beim Mac ist GarageBand 2 dabei, das reicht meiner Meinung nach für 90% aller Hobbymusiker aus - selbst als Profi ist es für Demobänder gut geeignet. Wenn man sich dann noch Jam Pack 4 (Symphonieorchester) dazuholt kann man Scores a la Hans Zimmer machen (hör dir mal die Beispiele auf der Apple HP an).
    Wenn du eher Techno, Hiphop machst: Es gibt bei GarageBand (und auch bei Logic) sogenannte Apple Loops. Das funzt wie Ejay, nur daß du die Transponieren kannst, Tempo ändern, etc...
    Ich kanns nicht oft genug wiederholen: GarageBand ist der Oberhammer.

    Wenn du Fragen hast: Frag hier oder PM :)

    Novatlan
     
  3. neu hier

    neu hier Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.06.2005
    vielen dank erstmal für die antwort.du sagst ein mac mini reicht auch aus-in welcher preisklasse bewegen sich denn die minis mit der von dir empfohlenen speicheraufrüstung so ungefähr ? mein favorit momentan : G5 1.8ghz 1.5 gb ram ... - ca.1500€.meinst du es wäre , naja, übertrieben? (übertreiben kann man ja eigentlich nicht)
    grüße
    marcus
     
  4. Rupp

    Rupp MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.543
    Zustimmungen:
    603
    MacUser seit:
    10.10.2004
    also ein mini mit 1,44 Ghz, 80 GB Festplatte und 1GB RAM kostet dich 809,00 €!
    ist jedoch ohne tastatur und maus! musste also die alte vom PC weiterverwenden (was aber ohne probleme klappt).
     
  5. dx7

    dx7 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    09.07.2004
    guckst du hier: Ableton LIVE

    die software kannst du mit allen plugins, vsts von drittanbietern verwenden - wenn nötig - die läuft auf allen platformen - wird permanent weiterentwickelt - im prinzip kommt jeden monat ein update mit neuen funktionen bzw. bug edits - im juli kommt version 5 - damit kann man dann auch mp3s nutzen - das forum dort ist der hammer - da kannst du alle fragen stellen und dir wird sofort weitergeholfen, ausserdem verbessern die ableton leute das programm an hand der wünsche bzw. verbesserungsvorschläge aus dem userforum - so soll es sein!

    es gibt auch viele user dort, die ihre presets im forum sharen. neulich suchte z.b. jemand ein plugin für den stutter-effect den aphex twin nutzt - kurze zeit später hatten schon etliche leute gepostet wie man das macht bzw. wo man die entsprechenden plugins bekommt und wie die funktionieren.

    ganz toll das forum - fast so toll wie hier

    da sind etliche profis im forum, die das programm on stage und im studio nutzen - sei es als band oder als dj und auch ihre erfahrungsberichte weitergeben bzw. immer mit tips zur hand sind, wie man es am besten machen sollte. wer glaubt, dass das mit cubase so einfach geht, weil kraftwerk mit 4 vaios da stehen irrt! die haben hinter dem vorhang noch einige fette workstations stehen über die der haupttraffic läuft - aber selbst dann noch gibt es bei den videos die auf den grossen screens laufen hier und da probleme...

    btw. morgen kommt das neue kraftwerk live album raus - sollte man nicht verpassen... als ich neulich ein pre-release gehört habe, habe ich sofort wieder eine gänsehaut bekommen.

    es gibt eigentlich nichts was man damit nicht machen kann - ausser videosteuerung - aber da gibts ja andere sachen für - und das würde mE das programm auch zusehr aufblähen - siehe cubase!

    auf meinem ibook läuft es einwandrei - werde alledings als nächstes meinen arbeitsspeicher erweitern - habe da leider bei der anschaffung dran gespart...

    um nur zwei bekanntere user zu nennen: richie hawtin, hans zimmer (die findet man aber nicht im forum - höchstens unter einem pseudonym) hier weiss auch kein schwein, dass ich karlheinz stockhausen bin :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.06.2005
  6. Clapton

    Clapton MacUser Mitglied

    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.03.2004
    Hallo
    also ich bin tontechniker und würde dir auch zu einem mac mini raten!
    der 1,44 reicht und investiere dann den rest lieber in outboard equipment! wenn du dir z.B. dsp Karten kaufst brauchst du keine rechenleistung von deinem mac mehr! und wenn du dann noch einen compressor ein Hallgerät leisten kannst. was will man mehr!
    Also meine empfehlung Spar ein wenig am Rechner selber und investier in Hardware da hast du mehr von.
    gruß phil
     
  7. neu hier

    neu hier Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.06.2005
    sound on board ???

    hi phil,
    vielen dank schon mal für die antwort. hab jetzt von allen seiten einen mac mini als völlig ausreichend empfohlen bekommen. möchte allerdings sichergehn, dass ich kein fehler mache, da ich mit macs keinerlei erfahrungen bisher gemacht habe. was ist eigentlich bei macs mit sound on board?? ich nehm mal an, das es für etwas anspruchsvollere musikverarbeitung,sprich komposition...nicht ausreicht! du erwähnst die externen sounkarten-hast du erfahrungen mit der emu (Inkl. interface) ??
    gruß marcus
     
  8. mojkarma

    mojkarma MacUser Mitglied

    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    64
    MacUser seit:
    11.03.2005
    Du solltest schon mehrere Angaben machen. Womit und warum du nicht zufrieden bist.

    Cubase läuft auf einem Mac, meiner Erfahrung nach ist es aber stabiler und besser an einem PC.

    Ist meine ganz persönliche Meinung, aber ein Mac mini ist mit Sicherheit alles andere als ein geeigneter Host für Musiksoftware. Wenn schon, dann lieber ein Mac mit G5 Processor. Noch was, auf einem Apple läuft Logic besser (auf keinem Fall stabiler, aber weniger resourcenhungrig).

    Keine integrierte Soundkarte ist ideal für Musikaufnahmen. Der mac mini ist da keine Ausnahme.
    Die Festplatte ist zu lahm, du brauchst später dann eine externe (womöglich firewire). Du brauchst dann auch eine externe Soundkarte, die Maus und Tastatur will ja auch angeschlossen werden. Beim Mac mini bekommst du schnell probleme mit fehlenden Schnittstellen (Imac: 2 firewire, 3 usb)

    Garageband kenne ich zu wenig, bin mir aber sicher das es mit kommerzieller Audiosoftware sicher nicht mithalten kann. Lieber dann erstmal mit Logic Express anfangen.

    Naja, um dass alles anzuschließen braucht man schon etwas mehr Equipment (mixer mit aux´s oder eine gute Soundkarte. Da würde ich (bei einem Anfänger, Hobbymusiker) eher auf virtuelle plug ins tippen. Da kann man, wenn man will 10 oder mehrere effecte gleichzeitig benutzen. Hardware geht nur auf einem Kanal gleichzeitig.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - musikprogramme einem mac
  1. mak321
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    230
    mak321
    27.10.2016
  2. applefan2016
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    1.037
    astrophys
    18.01.2016
  3. gustav99
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    468
    AgentMax
    15.10.2015
  4. tictactho
    Antworten:
    17
    Aufrufe:
    757
    tictactho
    27.01.2015
  5. raimi27
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    728
    raimi27
    08.11.2014