Multitrack-Hörspielaufnahmen

Dieses Thema im Forum "Digital Audio" wurde erstellt von WizardS, 18.04.2005.

  1. WizardS

    WizardS Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    18.04.2005
    Hallo,

    Ich habe folgendes Problem:

    Ich erstelle für ein Marionettentheater die Tonaufnahmen, d.h. Sprach- und Gesangsaufnahmen.

    Ich habe dazu bis jetzt einen PC mit CoolEditPro bzw. Adobe Audition benutzt.

    Ich möchte das nun gerne am Mac machen, ein Multikanal-Hardware-Interface kann ich mir bei Bedarf leihen.

    Das Problem dabei ist, dass alle von mir getesteten Anwendungen sehr musiklastig sind, d.h. Beat-Grid-basiert.

    Was ich bräuchte, ist ein Problem, bei dem Waves selbst aneinanderschnappen und sich nicht beat-basiert bearbeiten lassen. Bei den Apple-Anwendungen (GarageBand, Soundtrack, Logic) lässt sich nur das Schnappen generell ausschalten oder eben auf Beats.

    Oft muss ich aus z.B. vier parallel aufgenommenen Waveforms (4 Mikros o.ä.) Gesprächspausen rausschneiden, dazu muss ich irgendwie schnell Teile der vier Waveforms makieren, dann den Teil per Taste löschen können und den hinteren Teil per Drag&Drop an den vorderen dranziehen. Toll wäre auch eine Gruppierungsfunktion.

    Wichtig wäre zusätzlich, dass man immer eine Wellendarstellung der Waves sieht, da ich oft nach Sicht schneide.

    AbletonLive habe ich noch ausprobiert, dass ist auch Beat-Grid-Basiert, Bias Deck angeblich nicht, das lief bei mir aber zu unstabil um das richtig zu testen (deren Forum sagt dasselbe, nicht zu empfehlen), das kommt also nicht in Frage.

    ProTools soll es wohl können, das ist mir aber zu teuer, zumal ich die Hardware ja noch dazukaufen müsste. Außerdem hat es mir beim Ausprobieren auch gar nicht gefallen vom Handling.

    Gibt es noch irgendwelche anderen Programme (z.B Cubase?), die das können? Oder geht es mit einem der genannten Programme doch irgendwie.

    Das wäre toll, wenn wer was weiß, sonst muss ich ja auf dem PC weiterarbeiten!

    Viele Grüße,

    Simon
     
  2. Kevin Delaney

    Kevin Delaney MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.771
    Zustimmungen:
    28
    MacUser seit:
    09.11.2004
    also audition gibts auch fürn mac....

    mfg
     
  3. WizardS

    WizardS Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    18.04.2005
    Aber nicht von Adobe:

    Siehe hier:

    http://www.adobe.com/products/audition/systemreqs.html

    Nur für Windows.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.11.2015
  4. Kevin Delaney

    Kevin Delaney MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.771
    Zustimmungen:
    28
    MacUser seit:
    09.11.2004
    pardon, ich wollte Audacity sagen, meine schüld....schau dir das mal an!! is sogar freeware!!!
    mfg
     
  5. barbour

    barbour MacUser Mitglied

    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    20.11.2004
    Nuendo ( Cubase eventuell auch schon ) oder Protools sollten da helfen. Die haben verschiedene Grid - Modi mit denen dir geholfen werden sollte. Nachteil ist natürlich, das das ganze rel. kostspielig ist, und mann sich auf jedenfall einarbeiten muss, was du aber wahrscheinlich bei jeder Anwendung hast.
     
  6. WizardS

    WizardS Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    18.04.2005
    Holla, cool!

    Auf jeden Fall kriegt man hier viel Input!

    Audacity kenn ich schon, das ist leider für eine Produktiv-Umgebung nichts. Nix gegen Open Source, aber diese hier ist nicht gut genug. Die Buglisten sind ewig lang, es läuft (dank der schlecht implementierten wxWidgets, dafür können allerdings die Macher von Audacity nichts) ziemlich hakelig auf OSX.

    Nuendo ist eigentlich wirklich ne gute Idee. Ist zwar recht teuer, aber ein Kumpel hat noch eine unbenutzte Lizenz rumfliegen. Der ist bei Adobe Audition geblieben (auf dem PC).

    Hab ich mir allerdings noch nie angeschaut. Hatte das auch immer mehr so in die Sequenzer-Ecke geschoben. Mal gucken, die Screenshots bei Steinberg sehen ja ganz gut aus!

    Danke!
     
  7. Kevin Delaney

    Kevin Delaney MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.771
    Zustimmungen:
    28
    MacUser seit:
    09.11.2004
    Hm, Nuendo ist schon ziemlich HardCore...unt teuer....Ich selbst benutze Cubase SE. Ist recht günstig,aber ziemlich mächtig!!! Mal anschauen!! Damit ist es sicher möglich!!!

    mfg
     
  8. shortcut

    shortcut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.927
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    26.04.2004
    nunedo für deine zwecke ist wie mit kanonen auf spatzen zu schiessen. nuendo ist ein postproduction-tool, ausgelegt für av-postpro in surround mit bis zu 10:2 kanälen. ein paar nummern kleiner (cubase se oder le) reichen auch schon längstens. eine stark verkürzte einarbeitungszeit wird es dir danken.
     
  9. zwischensinn

    zwischensinn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.724
    Zustimmungen:
    35
    MacUser seit:
    14.04.2004
    Gibt es nicht auch einige Hardwareprodukte bei denen ProTools LE gebundelt ist?
    Zu einigen M-Audio Produkten gibt es auch ProTools M-Powered.

    Das wäre doch was.
     
  10. heinzruediger

    heinzruediger MacUser Mitglied

    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    09.06.2004
    protools le ist genau das was du suchst. geht auch im slip modus, dh frei zum verschieben. schau mal nach mbox - ist nicht so teuer. oder eben m-powered protools.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Multitrack Hörspielaufnahmen
  1. Timosaurier
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    963
  2. spagat
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    793