.mpg und .mpeg dateien konventieren ins .mov format.

Dieses Thema im Forum "Andere" wurde erstellt von xantax, 12.06.2004.

  1. xantax

    xantax Thread Starter Gast

    Hallo!

    Habe heute in bisschen mit dem iMovie geflirtet. Und ich mochte ganz gerne ein paar Filme editieren. Aber diese sind leider im .mpg oder .mpeg format. So das iMovie diese nicht importieren kan. So wie ich es geschnallt habe sind nur Quick Time dateien .mov importier bar.

    Gib es ein Programm das .mpg und .mpeg dateien ins .mov format konventiert. Oder kann ich Quick Time dazu kriege diese format zu lesen?

    Vielen Dank für eure Hilfe.
     
  2. one.of.two

    one.of.two Thread Starter Gast

    Hallo xantax,

    schau mal defekter Link entfernt, vielleicht ist was für dich dabei
    :)
     
  3. ks23

    ks23 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.935
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    15.04.2004
    In .mov konvertieren geht mit QuickTime Pro oder mit mpeg2decX.

    Gruss
    Kalle
     
  4. xantax

    xantax Thread Starter Gast

    Danke!!

    Hab bei apple gequckt. Und währe fast in Ohnmacht gefallen 30 Dollar für das ******* Pro. Eins war schön mit PC und das wahr all die kostenlose Software :). Ja ich weiss das Tema ist hier nicht akzeptiert sorry :)
     
  5. ks23

    ks23 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.935
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    15.04.2004
    Weiß sowieso nicht was du mit mov willst..

    1. MPEG Datei demuxen (z.B. mit bbDemux, kostenlos)
    2. Die Audiospur in AIFF konvertieren (z.B. mit iTunes)
    3. Video -und Audiospur in iMovie importieren

    Gruss
    Kalle

    P.S. Wenn du Toast hast ist es besser, wenn du die MPEGs gleich in .dv konvertierst. Dafür ist iMovie ja auch eigentlich gedacht ;)
    P.S2. Wenn du Toast nicht hast, schau dir mal DropDV an :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.06.2004
  6. Macs Pain

    Macs Pain MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.500
    Zustimmungen:
    385
    MacUser seit:
    26.06.2003
    Re: Danke!!

     

    Wer sagt daß es beim Mac nicht vielleicht auch so ist? ;)
     
  7. Dr. Spacelove

    Dr. Spacelove Thread Starter Gast

    Tja Apple verlangt eben nun mal Geld für Software manch Software und $30 sind glaube ich auch nicht zuviel.
     
  8. dali

    dali MacUser Mitglied

    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    19.05.2003
     

    für die paar optionen mehr ist das schon viel geld!
     
  9. Kryptaesthesie

    Kryptaesthesie MacUser Mitglied

    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    17.05.2004
     


    Sehe ich es falsch, wenn ich denke, dass das mehr Aufwand ist, als wenn ich das mpg in ein mov konvertieren und bei iMovie importiere? Oder liege ich da falsch? Was hat der eine oder der andere Weg für Vorteile?
    Womit demuxe ich denn am besten / schnellsten?

     

    Das sehe ich auch so...!

    MfG Kryp
     
  10. coke.42

    coke.42 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    25
    MacUser seit:
    11.05.2004
    Du liegst leider falsch.
    Wenn du mit Quicktime Mpgs konvertiest, geht leider der Ton verloren. Elend.

    Also auf jeden Fall erst demuxen, d.h. Ton und Bild trennen, dann Bild eventuell konvertieren und in iMovie wieder zusammenfügen.

    Nervt voll, kenne aber bisher keine andere Lösung.

    Thorben
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - mpg mpeg dateien
  1. Plextor
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    540
  2. nightmare
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    598
  3. lengy
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    1.210
  4. sebsebseb
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    502
  5. Ailie
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    407

Diese Seite empfehlen