MPEG2-PS demuxen: enttäuschend langsam :(

Diskutiere mit über: MPEG2-PS demuxen: enttäuschend langsam :( im Blu-ray, DVD und (S)VCD Forum

  1. elastico

    elastico Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.051
    Zustimmungen:
    77
    Registriert seit:
    25.08.2004
    Hallo,

    ich habe gerade die Aufgabe einen ProgramStream von LinVDR zu konvertieren in ein MPEG-2 Datenstrom für eine DVD.

    Es sind 3 VDR-Files á ca. 650 MB die zusammen ein Konzert ergeben.

    jetzt habe ich mal mein Windows-Notebook genommen. IBM X40, 1.2GHz Pentium-M. Eine 4200er Platte ist da drin. CPU steht auf "Automatisch". Die Daten kommen über Crosslink-Kabel von einem LinuxRechner. Hier kommt PVAStrumento zum Einsatz.
    Konvertierung der VDR-Dateien in ein MPEG2 (muxed): 8 Minuten 15 Sekunden.


    Jetzt das PowerBook G4, 12", 1.5GHz, 5400er Platte. Auch hier über dasselbe Crosslink-Kabel an denselben Linux-Rechner. CPU steht auf "Maximal"
    Hier kommt ProjectX zum Einsatz.
    Konvertierung der VDR-Dateien in ein MPEG2 (hier alledings demuxed): 22 Minuten 28 Sekunden!!!

    Also stehen hier mal grob 8 Minuten gegen 22 Minuten.
    Der X40 ist mit seinen 1.2GHz fast 3x so schnell gewesen.


    Liegt das nun an der CPU oder liegt das an der Software?
    Kann ich VDR-Dateien irgendwie schneller zu MPEG-2 Datenströmen konvertieren an meinem PB?

    ...und bitte jetzt keine Antworten wie: "ist doch egal wie lange es dauert weil man doch prima nebenher arbeiten kann"... mir ist das NICHT egal weil ich ja diese Daten benötige um weiterarbeiten zu können. Bevor ich die Daten nicht konvertiert habe kann ich sie nicht weiterverarbeiten.
     
  2. WizardS

    WizardS MacUser Mitglied

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    18.04.2005
    Hi,

    Kurz und knapp: ProjectX ist Java-basiert und daher sehr wahrscheinlich nicht auf die AltiVec-Einheit des G4s optimiert. Dass Java langsam läuft auf dem Mac ist ja auch kein Geheimnis ;-)

    Daher wird quasi der Koprozessor, der genau solche Aufgaben übernehmen sollte (also eben diese Altivec-Einheit) gar nicht verwendet. Deswegen ist es auch so langsam

    Probier doch mal ffmpegX aus (http://homepage.mac.com/major4/), kann sein, dass es damit auch geht (hab ich allerdings noch nicht probiert)

    Gruß

    Simon
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  3. saki

    saki MacUser Mitglied

    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    10.09.2004
    Probier' das ganze doch mal mit ProjectX auf dem Laptop - dann hätte man einen Vergleich...

    Gruß
    Sascha
     
  4. elastico

    elastico Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.051
    Zustimmungen:
    77
    Registriert seit:
    25.08.2004
    mit ffmpegX habe ich es nicht hinbekommen. Beim demuxen-Tool heißt es, ich könnte nur MPG oder VOB demuxen... ich habe aber VDR

    Ein komplettes konvertieren funktioniert zwar (also vom VDR z.B. nach DV). Aber mal abgesehen davon, dass ich das gar nicht will dauert es unerträglich lange (ich habe es mal mit einem 10MB Stück versucht... kannste knicken :(
     
  5. elastico

    elastico Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.051
    Zustimmungen:
    77
    Registriert seit:
    25.08.2004
    @saki: sicherlich... nur geht es mir nicht konkret um einen Vergleich der software sondern um den Vergleich der Bearbeitungszeit.

    Mir ist es unter'm Strich egal welche Software das löst - aber es sollte für diese Dateien nicht länger als 10 Minuten dauern.
    Nun liegt es entweder am G4 oder an ProjectX. Um das zu verifizieren bräuchte ich also ein natives Tool für den G4.

    Warum nicht anderherum testen? Ich bin überzeugt, dass ProjectX es am Pentium nicht schneller machen wird als PVAStrumento. Und selbst wenn wäre es mir egal. Denn der Pentium ist jetzt bereits der mit abstand schnellere der Beiden.

    Hat noch jemand eine Idee, wie das am PB schneller zu lösen ist? Anderes Tool um die VDRs zu demuxen?

    (P.S.: inzwischen ist diese DVD fertig. Der gesamte Vorgang vom VDR bis zur DVD inkl. Menü, Hintergrundbild aus dem Konzert etc. hat eine knappe Stunde gebraucht... Am fummeligsten war das Kapitelsetzen. - eigentlich hatte vor, so etwas am Mac schneller zu schaffen - bin da für Software-Hinweise dankbar. DVDStudioPro ist eh schon klar. Aber VDR demuxen bräuchte ich jetzt noch etwas, was wirklich flott ist)
     
  6. saki

    saki MacUser Mitglied

    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    10.09.2004
    Bevor jetzt noch jemand mit MPEG StreamClip o.ä. kommt - funktioniert alles nicht.

    Das einzige was bisher zuverlässig - aber eben recht langsam - funktioniert hat ist ProjectX.

    Das mplex in ffmpegX kommt mit den VDR-Streams nicht zurecht, Du kannst Dir allerdings tcmplex herunterladen (müsste in Google zu finden sein) und compilieren.

    Da ProjectX aber mit beschädigten Streams besser zurechtkommt bin ich bei diesem geblieben.

    Gruß
    Sascha
     
  7. urf

    urf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.09.2004
    Vielleicht hilft Dir eines hiervon:


    Bringt's nichts, schadet's nichts... :rolleyes:

    Cheers
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  8. elastico

    elastico Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.051
    Zustimmungen:
    77
    Registriert seit:
    25.08.2004
    Uff... ne ne... ich will ja kein DV daraus machen... aus einem 10MB VDR wurde ein DV von über 100 MB
    wenn ich mir jetzt vorstelle, dass ich üblicherweise mit 2 GB bis 5 GB Files zu tun habe... das wird so nix :D

    irgendwie weigere ich mich zu glauben, dass der Mac für diesen Job nicht taugen soll - bzw. dem PC meilenweit unterlegen sein soll....

    verdammt verdammt .... hmmmmm

    Danke erstmal für Eure Tipps - aber es scheint wohl wirklich nix gescheites zu geben
     
  9. urf

    urf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.09.2004
    So habe ich Dir hier noch einen letzten Link (von mir):

    Ich kenne dieses Tool zwar nicht, aber vielleicht ist's ja was...

    defekter Link entfernt

    MPGTX (Direkt-Link)

    Hoffe, das klappt....
    Cheers
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - MPEG2 demuxen enttäuschend Forum Datum
? Bildqualität ffmpegX vs. Mainconcept (freie vs Toast vs iDVD) - h.264 u. mpeg2 ? Blu-ray, DVD und (S)VCD 26.09.2015
SVCD oder ?????? Blu-ray, DVD und (S)VCD 19.07.2011
Mpeg2 Component - funzt dann iDVD!??? Blu-ray, DVD und (S)VCD 19.10.2009
eigene DVD wieder in mpeg2->automatisiert ? Blu-ray, DVD und (S)VCD 02.03.2009
mov zu mpeg2 Blu-ray, DVD und (S)VCD 18.10.2006

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche