MPEG2 File wird in Toast umcodiert - und das will ich nicht!!!! ;o)

Diskutiere mit über: MPEG2 File wird in Toast umcodiert - und das will ich nicht!!!! ;o) im Blu-ray, DVD und (S)VCD Forum

  1. danymichi

    danymichi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    23.09.2005
    Hi mein Problem jetzt nochmal separat. :D

    habe die DVB-T Formac USB. Wenn ich das File an Toast übergebe, wird hier die Datei mehr oder weniger nur Toast konform "abgespeichert". Öffnet man dann das File in Toast wir noch mal "Stunden" encoded!!!! Warum ist das so? Was mache ich falsch????

    Andererseits kann man das File in einen VIDEO_TS Ordner legen, einen leeren AUDIO_TS dazu tun und das ganze als Daten. Würde diesen Workaround allerdings nicht verstehen!

    Gruss
    Michi
     
  2. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    23.07.2005
    DVB-X und DVDs verwenden zwar beide MPeg2, allerdings sieht der Stream anders aus.

    Umkodiert werden muß aber nicht. Ich demuxe den Stream und muxe ihn neu, dann paßt der dvb stream zu den geläufigeren mpeg2 stream varianten. Rechneleistung braucht man kaum, nur schnelle platten ;-)

    Wenn du die Dateien einfach nur so reinlegst, kann es sein, daß manche Player später rumzicken.
     
  3. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.352
    Zustimmungen:
    881
    Registriert seit:
    22.02.2003
    Wenn du bei Toast ein Movie brennst dann geht Toast davon aus, dass es noch encoded werden muss. Der Weg ueber die Daten CD/DVD ist kein workaround in dem Sinne sondern die richtige Vorgehensweise - zumindest mache ich es genauso :)
     
  4. danymichi

    danymichi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    23.09.2005
    Wie mach ich denn das???? :(
     
  5. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    23.07.2005
    Du kannst z.B. ProjectX nehmen zum demuxen (ist ne Java-Applikation, läuft auch unter WIndows + Linux), das kann auch dvb Streams einwandfrei.

    Zum Muxen weiß ich nicht, hab ich noch nicht aufm Mac gemacht.
     
  6. nicolas-eric

    nicolas-eric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    30.05.2005
    komisch dass formac dvb-t geräte so ein problem haben.
    meine mit einem cinergy t2 mit eye-tv aufgenommenen filme werden direkt in toast gemultiplext und dann gebrannt und zwar ohne das irgendwie für toast zwischenzuspeichern. das dauert knapp über 5 minuten inkl. 16x brennen.
    was sagt denn der formac support dazu?
     
  7. Anri2004

    Anri2004 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    07.05.2005
    Das kann ich bestätigen. Schneiden in EyeTV und DVD-Brennen mit Toast dauert keine halbe Stunde. Ton und Bild sind dabei absolut synchron.
     
  8. LaForce

    LaForce MacUser Mitglied

    Beiträge:
    809
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    17.04.2004
    Es stellt sich ohnehin die Frage, ob Du mit Toast 6 oder 7 arbeitest (und dann auch noch mit Toast 6.07 oder 6.1 oder 7.02). Der 7.02 kann man beispielsweise Videos geben, die 'nicht ganz' DVD-konform sind, ohne das er die neu encodieren will. Alles vor 6.07 ist sowieso Käse wenn man Videos machen will... Außerdem wäre noch die Frage, was das für ein Video ist (Format, Größe, etc...)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - MPEG2 File wird Forum Datum
? Bildqualität ffmpegX vs. Mainconcept (freie vs Toast vs iDVD) - h.264 u. mpeg2 ? Blu-ray, DVD und (S)VCD 26.09.2015
SVCD oder ?????? Blu-ray, DVD und (S)VCD 19.07.2011
Mpeg2 Component - funzt dann iDVD!??? Blu-ray, DVD und (S)VCD 19.10.2009
eigene DVD wieder in mpeg2->automatisiert ? Blu-ray, DVD und (S)VCD 02.03.2009
mov zu mpeg2 Blu-ray, DVD und (S)VCD 18.10.2006

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche