MPEG2 encoding performance

Dieses Thema im Forum "Blu-ray, DVD und (S)VCD" wurde erstellt von Boecki, 20.02.2005.

  1. Boecki

    Boecki Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.02.2005
    Hi,

    ich möchte mir gerne in nächster Zeit einen PowerMac zulegen. Da ich zu hause auch Videoschnitt mache wäre es nett, wenn mir jemand sagen könnte, wie auf dem Mac die mpeg2 encoding performance ist.

    Richtlinie soll hier bei Folgendes sein:
    - Keine aufwendigen Überblendeffekteffekte
    - CBR Mpeg2 encoding mit einer Bitrate von ca. 8MBit

    Mein PC-System bracht für ein 60 minütiges DV Video ungefähr ne halbe Stunde, um ein Mpeg2 daraus zu machen.


    Danke für die Antworten

    MfG Bernd
     
  2. Guebei1

    Guebei1 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    09.12.2003
    Dvd Mpeg2

    Das haengt von der Qulitaet die erstellt werden soll ab. (Und vom Rechner)
    Ich habe mit OSEx und DiVA die Qulitaeet gleichbleibend eine DVD fuer 65 Minuten neu erstellt.
    Das hat mit decodieren und brennen (Quicktime pro zur integration von 2 Tonspuren) ca 2 Std gebraucht.
    Die jetzige DVD ist 3,3 GB gross und hat beste Qualitaet.
    Anzeige auf einem LCD TV mit einem handelsueblichen DVD Player.

    Je nach Zeit und Bitrate (einstellen mit dem Bit RateRechner) ist die Zeit sehr unterschiedlich.
    Der auf dem Weg erzeugte QT Film wird dann fuer einen Lab Top mit Beamer verwendet.
    Mit iMovie HD, iDVD mache ich viele Arbeiten.
    Manchmal verwende ich Final Cut
    MfG
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen