MPEG-2 ohne Umwege schneiden (darf auch was kosten)

Dieses Thema im Forum "Digital Video" wurde erstellt von flieger, 29.03.2004.

  1. flieger

    flieger Thread Starter Gast

    Hallo.

    Mit welchem Mac-Programm kann ich MPEG-2-Files direkt schneiden (möglichst framegenau)?

    Wichtig: Die Files sollen nach dem Schnitt nicht wieder zeitaufwändig gerendert werden, sondern müssen direkt als MPEG-2 abgespeichert werden können.

    (So weit ich weiß, kann das QT-Pro + MPEG-2-Erweiterung auch nicht, oder?)

    Was die Beantwortung der Fragen vielleicht einfacher macht: Das Programm darf auch kommerziell sein und Geld kosten. Ich habe bisher nur PC-Versionen gefunden - die will ich aber nicht...

    Danke und Gruß

    Flieger:confused:
     
  2. FreeJack

    FreeJack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    28.06.2003
    Wenn es sowas gäbe

    Wenn es sowas gäbe hätte ich es schon längst - soweit ich weiß gibt es das aber nicht :-(

    Insbesondere mit dem Framegenauen schneiden scheint sich Apple-Soft schwer zu tun :-(

    Die Version mit QT und Encoder kaufen habe ich bislang nicht probiert auch weil bei allem was ich im Netz gefunden habe der QT mpg2 Encoder ziemlich schlecht bei weg kommt ( hat letzthin in einem Test 3 von 10 Punkten wegen "horrible results" bekommen)

    Welche PC-Soft hast Du denn gefunden die das komfortabel macht ???

    FreeJack
     
  3. -Nuke-

    -Nuke- MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.135
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    13.09.2003
    Re: Wenn es sowas gäbe

     

    Waren das nicht die MPEG4-Decoder?
     
  4. flieger

    flieger Thread Starter Gast

    Re: Wenn es sowas gäbe

     

    Keine Ahnung, wie die heißt. Die ist, so glaube ich, von Magix (die haben auch mal den MusikMaker gemacht). Und dann kenne ich noch ein Prog, das bei der Haupauge-Karte dabei war.

    Wenn die Software auch gut funktioniert --> Windows 2000 zeigte sich nicht gerade stabil. Deshalb würde ich gerne unter OS X arbeiten.
     
  5. FreeJack

    FreeJack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    28.06.2003
    Also das mit dem "horrible results" war wirklich der MPG4 En-/Decoder - ich habe nochmal nachgesehen.

    Was es leider nicht besser macht weil es immer noch keinen mpg2 Editor gibt :-(

    Und seien wir ehrlich wenn es Apple nicht macht wird das wohl auch nichts :) Und leider haben die sich mit iMovie für DV entschieden - was ich nun (abgesehen von der für mich umständlichen Benutzung von iMovie) einmal gar nicht gebrauchen kann:

    a) wegen der 4 GB Grenze die DV (oder ist es iMovie-DV ???) hat.
    b) weil das Zeug immer konvertiert wird und nicht das Original ohne umrechnen bearbeitet werden kann.

    Ich kenne auch kein FRAME orientiertes Tool uner Linux, soweit ich weiß sind die alle GOP-orientiert :-(

    Und NEIN ... ich gebe keine 4000$ für ein Avid-Schnittsystem aus !!!!

    FreeJack
     
  6. Sonic

    Sonic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.504
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    06.05.2003
    Es gibt momentan keine Möglichkeit, MPEG 2 direkt am Mac zu schneiden.
    Ich habe mich mit der Materie etwas beschäftigt, da wir uns einen neuen
    JY-HD10 HDTV Camcorder gekauft haben. Das Gerät nimmt HDV Video in
    MPEG2 auf. Um solche Videos am Mac schneiden zu können, muß man das
    Video zuerst demuxen und dann in ein Quicktime Movie umwandeln.
    Eine etwas zeitaufwändige, dennoch sichere Möglichkeit, MPEG 2 Videos zu
    bearbeiten. Dem Camcorder liegt auch eine Windows Software Namens
    MPEG Edit Studio Pro bei (mit der man MPEG2 direkt schneiden kann),
    diese funktioniert aber laut Berichten sehr schlecht. Auf alle Fälle
    empfehle ich eine Umwandlung ins Quicktime Format, dann läßt sich das
    Video in FCP, FC Express, Avid XPress, Avid FreeDV oder iMovie beabeiten
    und kann danach ggf. wieder nach MPEG2 zurückgewandelt werden.

    Hier der Link zur PC Software:

    http://avs.kddlabs.co.jp/mpeg/mpro12/indexe.html
     
  7. Sonic

    Sonic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.504
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    06.05.2003
     

    Ich kann Deine Aussagen nicht nachvollziehen, von welcher 4 GB Grenze
    sprichst Du ? Ich habe DV-Quicktime Files auf der Platte liegen, die 23 GB
    groß sind. iMovie kann nur Files mit einer maximalem Größe von 2GB
    importieren. Das Problem ist schnell gelöst, indem man mit QT Pro das
    Video in (für iMovie appetitliche) Häppchen zerschneidet. Wenn Dir
    iMovie zu wenig Leistung bietet, braucht Du auch nicht 4000$ für ein
    Avid System auszugeben. Avid FreeDV kostet genau 0 $ und kann von
    www.avid.com/freedv heruntergeladen werden.

    Zum Thema framegenaues Schneiden:

    Zitat:

    "Insbesondere mit dem Framegenauen schneiden scheint sich Apple-Soft schwer zu tun :-("

    Dürfte ich mal fragen, wie Du auf eine solche Aussage kommst ? JEDE Apple
    Schnittapplikation kann framegenau schneiden, das konnte sogar schon
    Radius Edit auf einem Quadra 800 und MovieShop auf meinem Amiga 4000.
    Und ich weiß auch nicht, was GOP Editing mit framegenauen DV Schnitt zu
    tun haben soll ... :confused:
     
  8. SchaSche

    SchaSche MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.509
    Zustimmungen:
    88
    Registriert seit:
    09.02.2003
    Auf meiner Dose nutze ich immer Virtual Dub, wenn ich mal was teilen oder Umconvertieren will. Leider gibt es das nicht fürn Mac :(
     
  9. FreeJack

    FreeJack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    28.06.2003
     

    Also zunächst mal ... confusen wollte ich Dich natürlich nicht :)

    Das mit der DV Grenze in iMovie hast du ja freundlicherweise bestätigt (auch wenn es eine 2GB und nicht eine 4GB Grenze ist)

    Das mit dem zerschneiden war nicht gewollt ... Du erinnerst Dich Ausgang war SCHNEIDEN OHNE VERÄNDERUNG.

    QT Pro kann keine MPG2 lesen - es benötigt dafür eine kostenpflichtige Erweiterung und schon gar nicht MPG2 ohne neu zu rendern (weil das doch die Frage war)

    QT ist übrigens nicht das was ich als Endprdukt haben möchte und deshalb ist die Konvertierung nach QT wegen des Qualtitätsverlustes nicht akzeptabel.

    Avid Free unterstützt kein mpg2 :-(

    Die Schnittlösung die ich hier mit meiner EyeTV geliefert bekommen habe schneidet leider nur GOP-genau, insofern ist die Aussage "JEDE Apple Schnittapplikation kann framegenau schneiden" objektiv falsch.

    Und ... mein AMIGA 4000 hat leider nur einen 68060 und ist damit mit nicht ausreichend RechenPower ausgestattet :-(

    Weshalb ich ihn in letzter Zeit eher selten benutze ...

    FreeJack
     
  10. FreeJack

    FreeJack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    28.06.2003
     
    So mache ich das auch ... Ausnahme ich muß an dem File nichts mehr dran machen, dann benutze ich Dr.DivX

    Derzeit hoffe ich noch daß der nächste Dr.DivX schneiden kann. Weil die Ergebnisse die der beim Umrechnen erzeugt sind OBERGENIAL (DivXPro mit aktivierten GMC). Deshalb ist die QT - Qualität für mich auch nicht mehr akzeptabel :-(

    Das hat hat schon seinen Grund warum DivX letzthin beim Test so gut abgeschnitten hat :)

    FreeJack

    BTW ... VirtualDub kann auch nur mpeg1 :-(
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.03.2004
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen