Monitor für einen Photographen

Diskutiere mit über: Monitor für einen Photographen im Peripherie Forum

  1. ZoliTeglas

    ZoliTeglas Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.681
    Zustimmungen:
    434
    Registriert seit:
    10.09.2003
    Hallo zusammen,
    ja... ich weiss: Man kann sich hier auch durch 200 Threads klicken und mühsam nachlesen... Aber ich weiss einfach nicht mehr weiter... Das Ganze wird ein Fass ohne Boden...
    Es muss ein neuer Monitor her und da ich als Photograph arbeite, will ich das Teil natürlich noch kallibrieren.... Nun komme ich mal gar nicht weiter und jeden Kollegen, den ich frage, gibt mir andere tolle Ratschläge! Mittlerweile ist die Liste überschaubar, wenn ich so Ratschläge wie LaCie usw. mal ausser acht lasse... Wer kann mir helfen und mir zu folgenden Modellen mal was sagen:

    Apple 24' bzw. 30' (die stehen aber eher mal unten auf der Liste)

    Eizo: S2411W
    http://eizo.de/wscreendisplays.html?&user_products[uid]=154&cHash=eaa6195578

    (Neues Modell, ist der besser als der folgende? Kann man die überhaupt vergleichen?)
    Eizo: CE240W
    http://eizo.de/cgraphicdisplays.html?&user_products[uid]=126&cHash=271d888486

    oder eben den Dell 24 Zoll oder 30 Zoll. Komischerweise schwört ein Freund drauf....

    BITTE HELFEN, ich bin wirklich mehr als verwirrt und weiss nun gar nicht mehr Bescheid!
    Danke
    Zoli
     
  2. raman

    raman MacUser Mitglied

    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    03.09.2005
    Ich würde eher nicht zu dem Apple greifen, da gibt es mittlerweile besseres für weniger Kohle, wenn Apple dann auf jeden Fall den 23", der 30" ist meines Erachtens zu teuer und auch qualitativ unter dem 23". Mein Bruder, der sich als ambitionierter Amateur sehr viel mit Fotografie beschäftigt hat zur Zeit einen 23 " Apple Display, überlegt aber ebenfalls auf Eizo umzusteigen. Laut ihm ist bei ordentlicher Kalibrierung der Eizo bezüglich Farbwiedergabe einfach besser als die Apple Displays...
     
  3. ZoliTeglas

    ZoliTeglas Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.681
    Zustimmungen:
    434
    Registriert seit:
    10.09.2003
    Danke für die erste Einschätzung.... Aber welcher Eizo von den zwei??? Der neue (von dem ich noch keinen Test gesehen!) oder der CE240W.... Das Problem: Nirgendwo kann man die Teile mal im Betrieb sehen... Den S2411 habe ich gefunden, aber alle anderen (ausser die Apple) leider nicht!
     
  4. ?=?

    ?=? MacUser Mitglied

    Beiträge:
    941
    Zustimmungen:
    14
    Registriert seit:
    09.02.2004
    Ich bin mit meinem EIZO (Vorgänger des S2000) für die Foto-Bearbeitung soweit ganz zufrieden, wenngleich er doch auch Schwächen hat.

    Wenn du das ganze professionell betreibst liegst du mit einem Hardware-kalibrierbaren Monitor wie dem CE240W (insbesondere für die Größe des darstellbaren Farbraums) auf der sicheren Seite.
    Der gehört mit Sicherheit (für Fotobearbeitung) zum besten, was man derzeit kaufen kann.

    Allerdings kann man bei Bildbearbeitung auch nie genug Bildschirmfläche haben . . . und nach meiner Erfahrung/Empfindung macht sich da ein großer Monitor besser, als zwei nicht ganz so große.


    ?=?
     
  5. rpoussin

    rpoussin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    17.789
    Zustimmungen:
    1.147
    Registriert seit:
    22.08.2004
    Vergiss DELL, vergiss Apple, wenn Du wirklich mit Fotos Dein Geld verdienst, nimm den oder den größeren Bruder. Voller RGB-Farbraum mit 12bit-Kalibrierung, aber lies selbst …
     
  6. ZoliTeglas

    ZoliTeglas Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.681
    Zustimmungen:
    434
    Registriert seit:
    10.09.2003

    Naja... der ist ja mal richtig teuer.... da dürfte doch der CE240W auch reichen oder??? Hat Niemand den Dell???
     
  7. roitherkur

    roitherkur MacUser Mitglied

    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    21.04.2005
    Versteh ich nicht. Arbeitest du als Fotograf? Dann wirst du um ein richtig guten Monitor nicht herumkommen. Wenn du jetzt ein Dell XY kaufst, sind das halbe Sachen.
     
  8. ZoliTeglas

    ZoliTeglas Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.681
    Zustimmungen:
    434
    Registriert seit:
    10.09.2003

    OK... welche Schwächen meinst Du??? Kannst Du da mehr dazu sagen???
    Das mit dem Hardware-kalibrierbaren ist so ne Sache.... Ich habe mir seither eben immer mit Hilfe eines Geräts ein passendes Farbprofil erstellt... Passte soweit ja auch immer... aber das war eben ein Röhrenmonitor.....
    Und wegen der Grösse: Wohl war... Schon schick, wenn man Platz hat... Wobei es bei Videoschnitt oder so nützlicher wäre.... Meine Meinung!
     
  9. ?=?

    ?=? MacUser Mitglied

    Beiträge:
    941
    Zustimmungen:
    14
    Registriert seit:
    09.02.2004
    Bei manchen Farbbereichen ist es mit der Blickwinkelunabhängigkeit nicht sooo toll und in den Tiefen vermisse ich etwas Differenzierung.
    Aber mein Modell ist auch schon einige Jahre älter und musste zu einem Amateur-Budget passen ;)
    Kalibiert wird er mit einem Spyder2.

    Duch SW-Kalibrierung gehen prinzipbedingt einzelne Helligkeitsstufen verloren. Der Effekt dadurch entspricht eine nachträglichen Bearbeitung von Bildern mit acht Bit Farbtiefe je Kanal (durch die Verwendung eines Farbprofils, was letzlich nichts weiter ist, als eine konstante Tonwert-Transformation).
    Bei feinen Verläufen handelt man sich da schnell sichtbare Stufen ein.

    Bei Hardware-Kalibrierung bleibt der gesamte Farbraum (genauer gesagt alle 256 Abstufungen je Grundfarbe) auf dem Transportweg vom Bildspeicher in deiner Anwendung bis zum Pixel auf deinem Monitor verfügbar. Die Anpassung an die physischen Eigenschaften des Monitors wird erst im Monitor selber vorgenommen.


    ?=?
     
  10. ZoliTeglas

    ZoliTeglas Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.681
    Zustimmungen:
    434
    Registriert seit:
    10.09.2003

    Deshalb frage ich ja, ob der Dell ein "richtiger" Monitor ist.....

    Ach ja: Wenn man bedennkt, dass die Bilder evtl. doch anders aussehen, weil das Labor ihre Farbprofile nehmen, dann muss man eh "Schwund" einrechnen!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche