Möchte ein iBook kaufen, habe aber noch ein paar Fragen

Diskutiere mit über: Möchte ein iBook kaufen, habe aber noch ein paar Fragen im MacBook Forum

  1. iBein

    iBein Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    9
    Registriert seit:
    03.06.2005
    Hallo Leute,
    ich benutze seit ca. einem halben Jahr meinen Mini. Da ich demnächst meine Diplomarbeit schreiben werde, möchte ich aber Mobil sein. Deswegen möchte ich meinen tollen Mini und das 17`Samsung Display verkaufen und mir dafür ein iBook kaufen. Bis es endgültig soweit ist, hätte ich aber ein paar Fragen, ich hoffe ihr könnt mir dabei helfen. Und zwar stört mich derzeit die Auflösung, sind 1024x768 für 14`(das soll´s werden) nicht ein bisschen zu wenig? Oder stört das nicht? Ich nutze am 17´TFT 1280x1024!
    Zweitens frage ich mich die ganze Zeit, wie das mit dem Gehäuse ist. Ich habe mal ein 12´ bei einem Kollegen im Praktikum gesehen, dass total verdreckt aussah, vor allem der Bereich um das Trackpad herum. Wie sind damit eure Erfahrungen?
    3.Wie sind denn ganz allgemein eure Erfahrungen mit dem iBook?
    4.Was muss ich beachten?
    5. Lohnt sich der Upgrade auf 80 GB? Oder soll ich eine 5400 1/min Festpalatte einbauen lassen?
    6.Wie macht sich das iBook als Desktopersatz? Das soll es nämlich werden...
    7.Wie ist der Lautsprecher? Mit dem Mini-Lautsprecher höre ich meine iTunes-Musik, das ist für mich okay.
    8.Brauche ich weiterhin meine Tastatur?
    Ich würde mich über jede Antwort freuen, vor allem eure Erfahrungswerte und Meinungen sind mir sehr wichtig, von der Leistung bin ich bisher mit dem Mini sehr zufrieden, das iBook ist fast gleichwertig (ausser Graka). Nur die lahme Festplatte nervt manchmal... bitte gebt mir jede Menge Antworten, sicher ergeben sich noch weitere. Vielen Dank schonmal...
     
  2. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    Registriert seit:
    11.10.2005
    1. 1024x768 kommen einem (= mir jedenfalls) tatsächlich klein vor, wenn man sonst mit höherer Auflösung arbeitet. mir persönlich erschließt sich der Sinn des 14"-Books nicht, da es dieselbe Auflösung wie das 12"-Book hat

    2. Verschmutzen tut alles. Alu ist da weniger empfindlich. Was ich - als ich vor kurzem ein iBook in der Hand hatte- merkwürdig fand war, dass sich am weißen Displaydeckel so schnell schwarze Staub- und/oder Farbflecken von der Displaytasche bildeten. Konnte man aber mit bloßem Finger einfach "wegwischen"

    3. Das Display ist sehr bescheiden. Schwache Helligkeit und matt. Gilt jedenfalls für die 12"-Version. Inwieweit das 14 besser ist, mögen andere beantworten

    4. kommt drauf an...

    5. Mußt du wissen. Deine Diplomarbeit jedenfalls wird sich mit 80GB und 5400rpm jedenfalls nicht schneller schreiben. Aber Zugriffszeiten und Transferraten einer 5400rpm-PLatte sind schon deutlich besser. ImOffice-Gebrauch allerdings unerheblich

    6. Da verstehe ich nicht, wieso du nicht den Mini behältst? Der Abschied vom 17" Samsung-TFt ist ein enormer Verlust.

    7. Der Mini-Lautsprecher ist doch icht gerade "Hifi"-like, oder? Die iBook-Lautsprecher sind halt viel zu bassarm. Aber tendenziell finde ich sie deutlich besser, als die des Minis

    8. Kommt drauf an. Ich weiß ja nich, wie du lieber/besser schreibst. Ich mag Notebook-Tastaturen und bin die gewohnt. Wenn du hingegen lieber/besser mit normalgroén Desktop-Tastaturen schreibst...


    PS: ach ja, wenn dich die lahme Festplatte jetzt schon nervt, dann würde ich dir eine 5400rpm-Platte im iBook empfehlen...
     
  3. arne1900

    arne1900 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.454
    Zustimmungen:
    14
    Registriert seit:
    28.09.2004
    Alles wichtige wurde schon genannt.
    Wenn du es als Desktopersatz nutzt, dann häng doch einfach dein tft als 2. Monitor dran.
    Zum Verdrecken: regelmäßig leicht feucht abwischen beugt das vor.
     
  4. badamfh

    badamfh Gast

    Ich würde dir auch auf jeden Fall die 12" Varianta empfehlen, damit ist man einfach viel mobiler!

    Für ein 12" Display ist die Auflösung auch ganz gut. Letztendlich ist das iBook eigentlich ideal, wenn du nicht unbedingt spielen willst oder viel mit hochaufgelösten Grafiken arbeitest!!!

    Also iBook is ganz toll, klein, leise, lange Akkulaufzeit. Verdreckt aber wirklich schnell, aber dafür sieht das Weiß echt cool aus!
     
  5. Jakob

    Jakob MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.067
    Zustimmungen:
    21
    Registriert seit:
    05.01.2004
    Jep bin auch fürs 12"er (hab selbst eins), Monitor Hack installieren, und 17"-er anschließen. 12" macht auf Dauer nicht glücklich (daheim, mobil isses ok). Außerdem kannst Du dann mit zwei Monitoren arbeiten, was sehr angenehm ist.
     
  6. Blaubierhund

    Blaubierhund MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.008
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.01.2005
    das hängt eigentlich ganz von deinen ansprüchen ab. ich empfinde die 'geringe' auflösung des 14" ibooks als recht angnehm, weil so alles etwas größer dargestellt wird. so sitzt man (auch mit guten augen) nicht so verkrüppelt vor dem notebook.
    ich habe schon ne menge ibooks gesehen (auch ältere: vom g3 600mhz bis zum g4 1ghz) von denen aber nur sehr wenige wirklich gebrauchsspuren zeigten. meist waren einzelne tasten etwas abgenutzt sodass man die buchstaben nicht mehr lesen konnten (besonders die taste 'N'). ein verdrecktes trackpad habe ich aber noch nicht gesehen. dafür ist die weiße hülle ähnlich kratzanfällig wie beim ipod.
    sehr gut. ich habe bisher schon an drei ibooks (2x 12" und ein 14") intensiv arbeiten können. die tastatur vermittelt ein angenehmes schreibgefühl, das ibook ist realtiv leise, wird nicht zu warm und hat eine fast konkurenzlos lange akkulaufzeit. bei allen ibooks ist mir allerdings aufgefallen, dass der mauszeiger hin und wieder springt wenn ich die linke hand neben dem trackpad ablege - das scheint aber nur mir so zu gehen. wahrscheinlich habe ich zu schwere hände.
    nichts
    80gb sind auf jeden fall empfehlenswert. eine festplatte mit höherer umdrehungszahl ist meiner ansicht aber aus verschiedenen gründen nicht empfehlenswert. zum einen ist der geschwindigkeitsvorteil marginal - man bemerkt ihn nicht - evtl. beim kopieren sehr großer daten. dann sind diese festplatten in der regel lauter und wenn man die festplatte vom fachhändler einbauen lässt ist der einbau auch nicht grade günstig. gravis berechnet allein für den einbau schon 120 euro weil dieser so aufwändig ist. allein für den festplatteneinbau müssen annähernd 60 schrauben gelöst werden - das ist sehr zeitintensiv. ich kann mir auch kaum vorstellen, dass andere händler günstiger beim umbau sind.
    einen wirklichen geschwindigkeitsvorteil bringt eigentlich nur eine große externe festplatte die per firewire angeschlossen wird. allein vom datendurchsatz ist diese schon doppelt so schnell wie eine schnelle notebook-festplatte. von dieser könnte man theoretisch auch booten (d.h. das os auf der externen installieren) allerdings ist das unterwegs nicht sehr praktisch.
    im vergeich mit dem mini wirst du kaum einen unterschied bemerken. wenn du ihn allerdings ernsthaft als desktopersatz nutzen möchtest, empfehle ich dir noch ne externe tastatur und maus zuzulegen. auch den monitor würde ich an deiner stelle nicht verkaufen - den kann man ja anschließen, mit patch sogar als erweiterter desktop...
    na dann wirst du vom klang der ibooklautsprecher geradezu begeistert sein - reden wir wirklich vom mac mini????
    wie gesagt, die würde ich behalten. die tastatur des ibooks ist zwar nicht schlecht, zuhause ist es aber nicht sehr ergonomisch mit ihr zu arbeiten. allein schon deshalb weil die hände dabei ja auf dem ibook, und somit erhöht, aufliegen. auf dauer ist das wenig bequem.
     
  7. ynos

    ynos Gast

    Hi!

    Man kann gegen und für alles etwas sagen. Grundsätzlich stell dir folgende Fragen:

    -Was will ich mit dem ibook machen (Spielen, schneiden etc. sind auf einem ibook nicht zu empfehlen, Schreiben, surfen, schauen und hören dagegen sehr)?
    - Welchen Schmutz fabrizieren ich wie und kann ich den nicht wieder wegbekommen (den meisten näcmlich ohne Probleme)
    - Wie robust muss mein ibook sein, schleppe ich es mit der Tasche durch die Gegend oder fällt die Tasche auch gerne mal vom Frahrrad (letzteres tut einem ibook nicht gut :D )

    Nimm die größte Festplatte, die du bekommen kannst, denn Daten werden in Zuklunft nicht kleiner. Oder kauf dir ne 2,5 Zoll externe mit 80 GB dazu, wenn du nichts archivieren willst z.B.

    Mein ibook hat mir immer gute Dienste erwiesen, ich nutze seit dem Kauf vor zwei Jahren keinen PDA mehr und ernsthafte Probleme hatte ich (klopfklopfklopf) nie. Dabei war mir das book nie zu langsam, ich hatte nur manchmal nicht genug Zeit ;) )

    Viel Spaß - kaufen marsch marsch!
     
  8. iBein

    iBein Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    9
    Registriert seit:
    03.06.2005
    Das Problem als Student sind bekanntlich die fehlenden finanziellen Mittel, deswegen würde ich den TFT verkaufen, um die "Kohle" zusammen zu bekommen. Nur das 12" iBook ist wahrscheinlich auf Dauer zu klein, obwohl es natürlich sehr handlich und mobil ist. Wenn ich das Geld hätte, würde ich mir das 12" kaufen und den Mini behalten.

    Hmmm... obwohl das 12" mit dem TFT ne Überlegung wert ist. Nur hätte ich dann kein Superdrive mehr. Die Kosten würden sich ja fast amortisieren; ob ich das TFT für 230 € verkaufe und dieses Geld für das 14" investiere oder ob ich das 12" kaufe und den TFT behalte... es würde fast auf das selbe hinauslaufen! Was für ein Patch ist das denn? Kann ich dann mit der 1280x1024 Auflösung arbeiten?
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.11.2005
  9. ynos

    ynos Gast

    Warum ist ein 12 Zoll zu klein. Nutzt du z.B. Avid, Photoshop oder Final Cut?

    Mir war es noch NIE zu klein, da gibt es ja auch Hilfen, mit denen du dir mehrere Desktops klonen kannst etc.

    Das ausschlagende Argument für mich: Ich kann es ÜBERALL mit hin nehmen, es ist nie zu groß/zu schwer. Ein besseres Argument für 12 Zoll habe ich nicht zu bieten! :cool:
     
  10. Angulus

    Angulus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    21.08.2005
    Nach meiner persönlichen Erfahrung hat sich die Anschaffung meines Books zu 100% gelohnt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche