Modemtreiber für Linux?

Dieses Thema im Forum "Linux auf dem Mac" wurde erstellt von -Nuke-, 01.01.2004.

  1. -Nuke-

    -Nuke- Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.135
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    13.09.2003
    Hi.

    Ich habe einen Dual G4 1,25 aus der FireWire800 Reihe. Ich habe YellowDog3 und wollte auch gerne über Linux ins Netz. Jedoch wird das Modem von der Konfigurationssoftware nicht erkannt.

    Auf der YellowDog-Seite geht´s auch nur bis zum Dual 867 und meiner scheint ein anderes Modem zu haben.

    Kennt einer von euch ne Lösung? WebShuttleII-Treiber gibt´s ja bestimmt nicht, oder?

    Linux ohne Internet ist nämlich wie ein Auto ohne Reifen.

    Danke und frohes Neues noch.
     
  2. Buddha

    Buddha MacUser Mitglied

    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    20.11.2003
  3. -Nuke-

    -Nuke- Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.135
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    13.09.2003
    Hi.

    Leider findet dieses ScanModem-Script auch nix. Was baut Apple denn für Modems in die Mac ein?
     
  4. Descartes

    Descartes unregistriert

    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    14.12.2002
     
    Wenn dort die gleichen Modems verbaut werden, wie in den Powerbooks, dann ist es ein Modem von Conexant.
    Weitere Infos siehe

    Install Linux on an Apple Powerbook 12"
    3.1.4 Internal modem
    http://www.mathematik.uni-marburg.de/~schmidtm/apple/powerbook.en.php#modem
    und
    Linux drivers for Conexant modems
    http://www.mbsi.ca/cnxtlindrv/hcf/index.html
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  5. -Nuke-

    -Nuke- Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.135
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    13.09.2003
    Hi.

    Die vom Treiber erstellten Module lassen sich nicht laden. Scheint also kein solches Modem eingebaut zu sein.
     
  6. Descartes

    Descartes unregistriert

    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    14.12.2002
    Falls das Modem intern per PCI angebunden ist kannst du mal "lspci" befragen. Einfach mal "lspci -v" oder "lspci -vv" aufrufen und die Ausgabe anschauen. Eventuell findet sich dort auch das Modem in der Auflistung und mit Glück auch eine Hersteller oder Typbezeichnung mit der du dann bei Google weitersuchen kannst.
     
  7. -Nuke-

    -Nuke- Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.135
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    13.09.2003
    Hi.

    Modems sind bei Apple interne USB-Geräte.

    Das Systemprofil bei OSX sagt:

    InternalUSBModem.kext (v2.6.1)
     
  8. Descartes

    Descartes unregistriert

    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    14.12.2002
    Die interessant Angabe ist doch folgende:

    Mit der Typbezeichnung "MicroDash (V.92) Euro 1.0F" kann einem vielleicht jemand in einer Linux Newsgroup oder einem Linux Forum weiterhelfen. Eventuell findet sich mit dieser Typbezeichnung auch was bei Google oder bei www.Linmodems.org
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen