Modemport vom G4 als Druckeranschluss missbrauchen?

Dieses Thema im Forum "Mac Pro, Power Mac, Cube" wurde erstellt von Ralf Hofmann, 12.07.2004.

  1. Ralf Hofmann

    Ralf Hofmann Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.05.2004
    Hi zusammen,

    früher war's für Apple Talk doch egal, ob man den Stecker in den Modem- oder Druckerport gesteckt hat. Geht das heute bei den modernen Geräten immer noch?

    Ich denke darüber nach, den unbenutzten Modemport bei meinem G4 (400 MHz, AGP) als Druckerport für einen LocalTalk-Drucker (Laserbelichter AM Varityper 6000) zu verwenden. Der Belichter hat leider kein Ethernet (war bisher am Windows-PC parallel angeschlossen) und ich habe keinen Printserver griffbereit.
    Ich arbeite unter OS 9.1. Wie könnte die Einrichtung des Druckertreibers aussehen? Das Druckersymbole Dienstprogramm bietet mir u.a. AppleTalk Drucker an. Kann ich damit den Modemport ansprechen?
     
  2. SchaSche

    SchaSche MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.509
    Zustimmungen:
    88
    Registriert seit:
    09.02.2003
    Nein, du hast das Modem ja bereits eingebaut und es guckt nur der Anschluss für die Telefonleitung raus. Bei den alten war das ein Anschluss für ein externes Gerät. Du musst dir wohl oder übel einen PrintServer besorgen...
     
  3. Ralf Hofmann

    Ralf Hofmann Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.05.2004
    Hallo,

    so einen hab' ich mir jetzt besorgt. Einen D-Link DP-301P+. Das Ding funzt ganz gut, lässt sich prima über Internet Explorer konfigurieren.
    Nur bei der Treiberinstallation der Drucker-PPD (ist ein Postscriptdrucker) ist's komisch. Wenn keine typischen Druckereigenschaften (z.B. Einstellungen Format, Auflösung usw.) wählbar sind, liegt's nur an der PPD, oder?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen