Mit Uralt-iMac drahtlos ins Internet ??

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von soemse, 31.07.2006.

  1. soemse

    soemse Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    851
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    07.08.2005
    Hallo Forum,

    mein Sohnemann hat einen alten iMac geschenkt bekommen. So ne hübsche bunte kiste mit minimaler Leistung - aber für Surfen, Mail und iTunes grad richtig. Der ist aber für eine drahtlose Internetverbindung, wie sie bei ihm zu Hause eingerichtet ist, wohl nicht geeignet. Gibts überhaupt eine Möglichkeit, die alte Kiste irgendwie drahtlos ins Netz zu kriegen ?

    Danke für Tipps
     
  2. Crypt

    Crypt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    02.04.2005
    Hi!

    Wie wärs mit nem Access-Point? Den dann am Lan-Anschluss anschliessen und fertig!

    Ciao,
    Micha

    edit: oohhh ... "Leet"-Postzeit ;)
     
  3. walfrieda

    walfrieda MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.221
    Zustimmungen:
    1.130
    MacUser seit:
    29.03.2006
    es gibt keine Uralt-iMacs ;)

    Ob man den Rechner kabellos ins Netz bringt, hängt von der Baureihe ab. Die meisten, ausser den allerersten mit einer CD-Schublade, sind für Airport vorbereitet. Allerdings sind die passenden Airportkarten nicht mehr neu zu bekommen, sondern nur noch gebraucht bei zB. ebay - dann allerdings zu "horrenden" Preisen (so zwischen 70 und 100 Euro). Zusätzlich brauchst Du nen Adapter für 40-60 Euro, um die Karte einzubauen. Das ist es Euch sicher nicht mehr wert.

    Bleibt als Alternative ein WLAN-USB-Stick. Die sind wesentlich günstiger, und gehen auch (haben aber weniger Leistung und Reichweite - also nicht durch mehrere Mauern oder Stockwerke!)
     
  4. soemse

    soemse Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    851
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    07.08.2005
    Vielen Dank für die Antworten - wer kennt Microlink ?

    Habe noch etwas recherchiert und dabei Microlink gefunden. Scheint ja wohl die günstigste Lösung zu sein. Vom Modem in die Steckdose - und im anderen Zimmer von der Steckdose in den Rechner. Hat jemand Erfahrung damit ?
     
  5. philippvh

    philippvh MacUser Mitglied

    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    19
    MacUser seit:
    20.06.2005
    Und was waere mit einer sog. W-Lan Bridge?
    Hat auf der einen Seite einen Ethernet Anschluss, auf der anderen einen W-Lan Adapter. Ist auch gut, um Spielekonsolen mit W-Lan auszustatten...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen