Mit "Saturn-Fachmann" geredet... Ach du liebe Zeit?!

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von blacksy, 05.04.2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. blacksy

    blacksy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.800
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    14.12.2004
    Ich war mir heute im Saturn in der Apple-Abteilung das 12" Powerbook genauer anschauen (wieder einmal) und berichte einfach mal von meinem tollen und informativen Gespräch mit dem Saturn-Fachmann.

    Mir ist nämlich aufgefallen, dass die Programme ziemlich langsam starteten, oder wenigstens überhaupt nicht ersichtlich war, ob sie überhaupt starten. Ich hatte im Dock auf eine Reihe Programme geklickt (etwa fünf) und zu meiner Überraschung passierte erst einmal überhaupt nichts. Bestimmt 10 Sekunden lang war nicht ersichtlich, ob der Rechner nun arbeitet, abgestürzt ist oder ich mich verklickt hatte - bis plötzlich das Addressbuch aufpoppte. Und dann iTunes und eine reihe anderer Programme. Alle aus heiterm Himmel. Und bestimmt eine halbe Minute später gesellte sich als Letzter - wieder urplötzlich - endlich auch iDVD dazu.

    Jedenfalls kam mir das alles sehr skurril vor und ich hatte - was für eine grandiose Idee - den Saturn-Fachmann um Rat gebeten. Den Held der Welt, den Hüter des Wissens, den GROSSMEISTER des Denkens! Der war keinesweges überrascht und wusste - natürlich - sofort eine Antwort. Na, da war ich ja gespannt.
    Er: „Schauen Sie doch, wie viele Programme offen sind!“

    Ich: „Fünf...........“

    Er: „Bei nur 256 MB Ram ist das System schnell überlastet, da dauert dass dann alles etwas länger“

    Ich: „... Hat das Powerbook nicht 512 MB?“

    Er (geschockt): „...“
    Er (beschwichtigend): „J-ja, natürlich. Aber selbst bei 512 MB ist das System natürlich irgendwann überlastet!! - Vor allen Dingen, wenn man SO viele Programme gleichzeitig offen hat!“

    Ich: „Aha? Gut zu wissen. Und können Sie mir bitte kurz bei dem Sound helfen? Aus den externen Lautsprechern hört man zwar Musik, aber sobald man das Kabel abzieht, kommt garnix mehr. Sind die internen Lautsprecher kaputt, oder warum hört man nix mehr?“

    Er: „Das liegt daran, dass iDVD die Soundkarte blockiert!“
    Er: „Hier, ich schließe das mal schnell und dann sollte auch gleich die Musik...........“

    Nichts passiert.

    Er: „... hmh.“

    Daraufhin versuchte er, den Sound über die Tastatur zu regeln. Mit der F5-Taste, was leider nicht so recht klappen wollte. Nicht einmal die Laustärkeleiste erschien auf dem Bildschirm.

    Er: „Oh, dann ist wohl die F5-Taste gesperrt. Vermutlich hat ein Kunde mal wieder hier rumgespielt und die Taste gesperrt!!“

    Ich: „Ach du liebe Zeit!! Geht das denn?“

    Sichtlich angeschlagen und am Ende seines Lateins drehte er daraufhin das kleine Powerbook zu sich, lehnte sich über die Tastatur, drückte sicherlich noch 10 Mal auf der F5-Taste herum und plötzlich kam ENDLICH der Sound...​
    Geht doch! Wenn ich heute eins gelernt habe, dann, dass man man nur lange genug drauf rumdrücken muss, bis es klappt... und, dass man besser keine Saturn-Mitarbeiter um Information fragt, so grundlegend sie auch sein mag.

    Ich gehe mal davon aus, dass nicht F5 für die Lautstärkeregelung zuständig ist, sondern so eine Kombination wie Ctrl+F5 oder Fn+F5 und er nur zufällig mit seinem Handballen auf die Taste gekommen ist als er sich über die Tastatur gebeugt hat....... Sowas aber auch.

    Aber das mit den Programmstarts gibt mir dann doch zu denken. Gehe ich recht in der Annahme, dass die Programme zwar starten, aber kein wirkliches Zeichen von sich geben bis sie gestartet sind? In Windows sieht man bei den meisten Apps wenigstens noch einen Splash-Screen oder den Mauszeiger mit der kleinen Sanduhr...

    Dass das neue Powerbook bei 5 kleinen Programmen schon überlastet sein soll, kann ich mir nämlich beim besten Willen nicht vorstellen.......... Das wäre zu krass, denn ich neige dazu Programme nicht erst dann zu starten, wenn ich sie brauche, sondern sie permanent im Hintergrund zu haben, um schnell drauf zugrifen zu können. Das ist bei XP kein Problem und sollte bei OSX doch hoffentlich auch klappen, auch ohne dass "iDVD die Soundkarte blockiert" oder das System ab 5 Programmen nur noch mit Schneckentempo rechnet... schließlich ist OSX doch als die Göttin des Multitasking bekannt :rolleyes:

    Oder hatte der Saturn-Mitarbeiter etwa recht? Gott bewahre!!! :D
     
  2. Hilarious

    Hilarious MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.195
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    25.11.2004
    LOL »Soundkarte blockiert«... »F5-Taste blockiert«... Wie bei jedem Computer kann man auch PBs in den Wahnsinn treiben; und wenn da den ganzen Tag die Saturn-Kids draufrumhämmern...

    Ja, es dauert, wenn man auf einem G4 iDVD öffnen möchte. Ja, es dauert auch manchmal, wenn man externe Lautsprecher abzieht, bis dann die Lautstärke-Einstellung wieder funktioniert. Ja, es dauert, wenn man alles gleichzeitig macht, aber Deinen Fall würde ich als extrem empfinden. Wer weiß, wer sich auf dem Ausstellungsstück schon verewigt hat...
     
  3. benjii

    benjii MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.414
    Zustimmungen:
    185
    MacUser seit:
    02.03.2005
    Nun, wenn Programme in OS X starten, beginnt das Icon im Dock zu "hüpfen"... Später zeigt dann ein kleines schwarzes Dreieck unter dem Icon an, dass das Programm offen ist. Tatsächlich brauchen die Programme ein bisschen, bis sie "da" sind, vor allem wenn du fünf auf einmal öffnest... Aber zehn Sekunden? Das wohl nicht. Mir erscheint das immer nicht übermäßig lang...

    Natürlich & selbstverständlich kannst du mehrere Programme nebeneinander offen haben. Beim G3-iBook sind bei mir immer so 5-7 gleichzeitig offen, am G5 werden es auch mal bis zu 15.

    Die Lautstärke wird tatsächlich mit der F5 lauter gestellt. F4 ist leiser, F3 ist stumm. Aber eigentlich zeigt es beim Verstellen ein transparentes Lautstärke-Kontrollfeld dabei an.
     
  4. norbi

    norbi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    22
    MacUser seit:
    14.01.2003
    iDVD ist kein "schlankes" Programm. Wenn Du noch Garageband (noch dicker) mit gleichzeitig gestartet hast, kann alles schon 30 Sekunden dauern.

    Splash-Screens sind gottseidank bei den meisten OSX-programmen nicht üblich (ausg. MS, Adobe,..). Du erkennst, daß ein Programm startet dadurch, daß das Symbol im Dock hüpft. Splashscreen und Sanduhr hinderten doch nur am Weiterarbeiten.

    F5 ist für die Lautstärkeregelung ("lauter") zuständig.

    Unter OSX ist es sogar "üblicher", daß die Programme geladen bleiben. Im Gegensatz zu Windows gibt's kein Programmfenster - wird das letzte geschlossen wird nur das Dokument geschlossen, das Programm läuft weiter - bis es mit Apfel-Q beendet wird.

    Der Programmstart ist unter OSX aber definitiv langsamer als unter Windows. Wie gesagt, ist es umgekehrt unter OSX aber absolut unüblich, regelmäßig genutzte Programme zu beenden (oder gar den Rechner abzuschalten).

    No.
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.04.2005
  5. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.795
    Zustimmungen:
    1.866
    MacUser seit:
    19.12.2003
    Im Normalfall ist ein Programm schon zu viel, da Mac OS X ja auch schon so was wie ein Programm ist, geht da natürlich nichts mehr.

    Es gibt aber Leute, die es mit mehr wie einem Programm probiert haben.


    Gib dir keinen Hoffnungen hin....:D

    Bei Win ist es so das man sofort was sieht um danach zu warten, bei OS X umgekehrt.

    Ach ja, ein Word Dokument mit ein paar Seiten braucht mal gerade unter 3 sek. zum starten auf dem PB 15" mit 768 MB..:D ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.04.2005
  6. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.804
    Zustimmungen:
    3.633
    MacUser seit:
    23.11.2004
    also da hat wohl schon so mancher rumhantiert an der kiste...
    normalerweise ist per default in den dock einstellungen das "öffnen von programmen animieren" aktiviert...
    d.h. das programm icon springt im dock auf und ab bis das programm offen ist, und wenn es offen ist ist unter dem icon ein schwarzes dreieck zu sehen...
     
  7. orgonaut

    orgonaut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.240
    Zustimmungen:
    768
    MacUser seit:
    09.08.2004
    Ich würde schätzen, das evtl. die Einstellung das die Icons beim Programmstart hüpfen soll ausgeschalten war. Vielleicht waren auch noch einige ander Dinge verstellt z.B in der Energiesparfunktion die Prozessorleistung auf "minimal" oder oder :) Wenn Du nun rasch hintereinander 5 Programme startest, könnte ich mir vorstellen, dass die Notebook Festplatte einfach etwas Mühe hatte. Was weiß ich was da alles zusammen gekommen ist. Grundsätzlich kann man natürlich auch einen Mac irgendwann überfordern. Wenn aber alle Programme gestartet sind, dann laufen sie alle sehr viel runder als unter Windows. Das mit der F4 und F5-Tasten ist schon richtig um die Lautstärke zu regeln. Auch da kann man einstellen ob mit FN oder ohne FN Taste... - Mach Dir keine Sorgen, solche Ausstellungsstücke müssen gerade in Großmärkten einiges mit machen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.04.2005
  8. nicketter

    nicketter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    906
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    24.01.2004
    muss ich auch mal probieren wenn ich zeit habe:D

    gruss nicketter
     
  9. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.795
    Zustimmungen:
    1.866
    MacUser seit:
    19.12.2003
    Ich hätte da noch was. :D
     
  10. MacApple

    MacApple MacUser Mitglied

    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    281
    MacUser seit:
    04.04.2005
    Ich häng mich da gleich mal hinten dran.....

    Voller Vorfreude auf den bald nahenden Tiger hab ich heute beschlossen, meinen PB gleich mal um 1GB aufzurüsten. Nur wohin gehen und den Riegel kaufen. Da ich eigentlich eher so der spontane und nicht der "ich recherchiere jetzt in allen Online-Stores und kaufe dann den günstigsten - Typ" bin, hab ich mir gedacht, schau doch mal zum Gravis-Store um die Ecke.

    Ich also hinein, freundlich begrüßt worden und sofort mein Sprüchlein aufgesagt:

    Ich: ich hätte gerne 1GB RAM-Erweiterung für mein 12" PB".

    Verkäufer verschwindet um die Ecke und kommt kurz darauf zurück. Was er mir dann unter die Nase gehalten hat, schlägt alles was ich in langen Jahren professioneller IT gesehen habe (hatte mal vor 15 Jahren im - oh Schande - PC-Servicebereich angefangen und damals haufenweise RAM in die Dosen reingeschraubt): er bringt mir einen Riegel in der blossen Hand, schlürft dabei über den Boden und hält mir das Teil unter die Nase.

    Ich: Aha, was soll der denn kosten (vielleicht ein Schnäppchen, wenn er noch funktioniert) ?
    Er: 209,- €
    Ich: Gibts den auch originalverpackt und was ist das denn für ein Hersteller ?
    Er: Die kommen alle so, ich hätte aber ein "Tütchen" für sie und der Hersteller ist doch egal - RAM ist RAM......
    Ich: Danke und Auf Wiedersehen....

    Okay, bin ja jetzt ganz neu in der bunten Apple-Welt, aber Gravis steht auf meiner Blacklist ab sofort ganz weit oben !
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Saturn Fachmann geredet
  1. Landfürst
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    3.364
  2. don_mac
    Antworten:
    25
    Aufrufe:
    2.050
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen