Mit PowerBook Airport Netzwerk anlegen, Sharen und WPA & WEP

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von Chicago Whistle, 02.08.2006.

  1. Chicago Whistle

    Chicago Whistle Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.375
    Zustimmungen:
    14
    Registriert seit:
    24.08.2005
    Hallo!

    Ich habe mal eine Frage oder zwei zur Airport Sicherheit. Zu hause hängt mein Powerbook über Netzwerkkabel am Router mit DHCP, Internet läuft.

    Jetzt will ich ab und zu mit dem PowerBook Besuchern und einem WLAN UPNP Media-Client Airport zur Verfügung stellen, das geht ja auch prima mit Sharing und klappt soweit.

    Aber ich habe da bisher immer nur Ad-Hoc Netzte mit anlegen können. Ich würde gerne den Zugriff auf das Netzwerk einschränken, ich denke das einfachste wäre es, Das W-LAN zu verschlüsseln und eine Kennwortfrage einzubauen.

    Da bieten mir die Airport Optionen WEP an, kein WPA. Ich habe hier schon häufiger gelesen, das auch WPA geht, aber dann ist in dem Zusammenhang auch immer von einem Router die Rede.

    Na gut, nehm ich halt WEP. Ich kann mit OSX 40 BIT und 128 BIT Schlüssellänge wählen und dann muß man ein Kennwort einer bestimmten Länge eingeben. Ich nehm den 128er Schlüssel (ein UPNP WLAN Client kann kein 40 BIT) und gebe das Kennwort ein (Kleinbuchstaben und Zahlen, 13 Stück). Jetzt müßte ich das beim UPNP Client als Hex eingeben. Aber wie übersetzt man das?

    Ich würde also gerne Verschlüsselung benutzen, weiß da jemand weiter?
     
  2. Chicago Whistle

    Chicago Whistle Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.375
    Zustimmungen:
    14
    Registriert seit:
    24.08.2005
    Hallo! Na immerhin schreibt keiner: Such mal nach Powerboook und WPA oder WEP

    Auch hier ist zu dem Thema nichts zu finden:
    Bei wikipedia erfährt man jetzt zu diesem Thema auch nichts.

    Ich hab von WLAN jetzt bisher wenig Ahnung, was ich hier im Forum kennenlernete beinhaltete immer einen Access Point. Kann das PowerBook nur WEP, wenn es sich mit einem bereits bestehenden Netz verbinden soll?
     
  3. Mister_Ed

    Mister_Ed MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.005
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    10.12.2005
    hi,

    ich weiss nicht, was für einen wlan-router hast, aber grundsäzulich gilt folgendes:

    - heutiger verschlüsselungsstandard ist persönliches wpa2, alles drunter wep besonders, ist schon längst gecrakt.
    - wenn du den wlanzugriff nur bestimmten benutzern geben willst, kannst du erst dir in den systemeinstellungen/netzwerk, die airport id des rechners anzeigen lassen. die trägst du im router ein, unter den wlanberechtigungen (es heisst vom gerät zu gerät unterschiedlich).
    - wenn du ausserdem nicht mit dhcp arbeitest, (dem router besonders), als auch allen rechnern eine neue (andere als die standard auslieferungs-ip) feste ip zuweissen wirst, so werden keine rechner mehr von aussen zugreiffen können.
    - powerbook kann alle gägigen verschlüsselungen.
    - ausserdem kannst du auf jedem rechner eins, oder mehrere bevorzugte wlannetzwerke einlegen. so werden die sich nur darauf einwählen können.
    - die wlan-sicherheit kann man bis auf max treiben, in dem man wlan ssid unterdtückt, und ein geschlossenes netzwerk macht, so dass es vom aussen mit keinem wlanscanner zu orten ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.08.2006
  4. walfrieda

    walfrieda MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.219
    Zustimmungen:
    1.130
    Registriert seit:
    29.03.2006
    Benutz mal die Suchfunk....
    Ne, nur'n Scherz. Deine Frage kann man nicht beantworten ohne zu wissen was Du für einen Router hast und welche Version von OsX. Mit einem "normalen", vernünftigen Router (zB. Linksys) kannst du das WLAN mit WPA absichern, Airport und Tiger (und spätere Pantherversionen) verstehen WPA ebenfalls. WEP würde ich nicht nehmen, daß ist zu leicht knackbar.
    Am Router kannst Du dann zusätzlich zur WPA-Verschlüsselung noch weitere Sicherheitsmassnahmen treffen (zB. MAC-gebundenes static DHCP). Dann ist Dein Netz sicher und trotzdem problemlos für alle Berechtigten zu nutzen.
     
  5. Chicago Whistle

    Chicago Whistle Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.375
    Zustimmungen:
    14
    Registriert seit:
    24.08.2005
    nee ich hab ja keinen Router. Das Powerbook soll das Netzwerk anlegen. Ach so tschuldigung: 10.4.7 mit allen Updates. Powerbook 12" 1.33

     
  6. Mister_Ed

    Mister_Ed MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.005
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    10.12.2005
    wenn du keinen router hat, der das wlan verwalten würde, bleibt dir ausser ad-hoc nichts anders übrig (glaube ich). was du machst (weil du keinen router hast) ist das einrichten einer pppoe verbindung, innerhalb der netzwerkumgebung. die kannst du auf andere rechner sharen. diese einstellungen aber, bieten keine wlanverwaltungsmöglichkeiten wie das beim router der fall ist. das beste was du machen kannst, ist dir z.b. eine fritzbox 7170 zuzulegen. da hast du ein dsl-modem/wlan-router/ehternet-router in einer kiste.

    so z.b. würden die wlaneinstellugen aussehen, wenn du einen roter hättest (pic)
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.01.2007
  7. Wolfsbein

    Wolfsbein MacUser Mitglied

    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    9
    Registriert seit:
    10.11.2003
    Wie soll das gehen? Wenn du die SSID abschaltest dann hindert das nur Standardprogramme. Gefunkt wird trotzdem. Und ein MAC Adressfilter bringt null!
    Wenn du fremde Leute in dein WLAN lassen willst musst du fuer staerkste Verschluesselung und nach Moeglichkeit individuelle Passwoerter sorgen. Sobald der WPA2 Key aus deiner Hand ist kannst du das nicht mehr kontrollieren.
     
  8. Mister_Ed

    Mister_Ed MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.005
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    10.12.2005
    beim abschalten der ssid wird das netz als solches mit airportradar schon mal nicht zu finden sein. ist klar, dass man es trotzdem finden kann, aber nicht mit solchen "kikkitools". welche standardprogramme soll das abschalten denn hindern? ich habe noch nie probleme gehabt. und was der filter bringen soll? wenn du am router das zulassen der neuen wlan-geräte abschaltest, wie soll sich da noch jemand drüber in dein wlan einloggen?
     
  9. Chicago Whistle

    Chicago Whistle Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.375
    Zustimmungen:
    14
    Registriert seit:
    24.08.2005
    ok, danke!

    Also ohne WLAN Router habe ich keine SSID und damit kein WPA, hab ich das richtig verstanden?

    Einen Router habe ich, da hängt das Powerbook mit DHCP dran und die hier bestehende Internetverbindung soll unter anderem auch über Airport geteilt werden (lokale Freigaben auch, aber wenn nur die des PowerBook über Airport laufen reicht das).

    Der Router hat kein WLAN (FritzBox5050), deswegen läuft das WLAN wenn es benötigt wird über Sharing des PowerBooks.

    Dann werde ich mal weitersuchen, wie man einen ASCI WEP Schlüssel in einen HEX WEP Schlüssel übersetzt. (Ein Client im W-Lan kann nur HEX)

    Ah jetzt ja: http://www.mml.uni-hannover.de/einhorn/jstools/wepkey.html gleih mal ausprobieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.08.2006
  10. Wolfsbein

    Wolfsbein MacUser Mitglied

    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    9
    Registriert seit:
    10.11.2003
    1. Mitschneiden von mindestens einem versendeten Paket, bei Verschluesselung entsprechend mehr, um zu decodieren.
    2. MAC Adresse A aus einem Paket extrahieren
    3. A als eigene MAC Adresse festlegen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen