Mit Mac UND Win ins Netz (ISDN)

Diskutiere mit über: Mit Mac UND Win ins Netz (ISDN) im Internet- und Netzwerk-Hardware Forum

  1. lissard

    lissard Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    29.06.2005
    Hallo,

    ungefähr 99% von Euch wird meine Frage vermutlich etwas "dümmlich" vorkommen. Da ich aber null Plan habe, entschuldigt, dass ich hier um Aufklärung ersuche ...

    Also - mein Problem ist folgendes:
    Ich habe jahrelang einen Mac zuhause gehabt, aber damals noch kein Internet. Als der Heim-Mac den Geist aufgab, musste ich schweren Herzens auf einen Windows-Rechner umsteigen, da die Kasse zu knapp für einen neuen Mac war. Mit dem Win-Rechner gehe ich über ISDN ins Netz, mittels einer ISDN-Telefonanlage (T-Eumex PC520), da im PC selber keine ISDN-Karte installiert ist.

    Für diese Anlage gibt es aber offenbar keine Mac-Treiber.
    Nun habe ich also einen brandneuen Mac zuhause und komme nicht ins Netz, außer über das eingebaute 56k-Modem, wenn ich es in eben diese Telefonanlage stecke, die ja z.Zt. über den PC läuft.

    Die Telefonanlage benötige ich aber auch weiterhin, weil ich ja über diese - via PC - meine ganzen Anschlüsse (Fax, AB, etc) verwalte, bzw. konfiguriere.

    Was tun?

    Ich möchte weiterhin auch hin- und wieder mit dem Windows-Rechner ins Netz, wäre aber mit dem Mac gerne schneller als 56k...
    Gibt es ISDN-Telefonanlagen, die Mac- und WIN-tauglich sind und mit denen ich weiterhin zusätzlich meine analogen Geräte verwalten kann?

    Oder gibt es eine Alternative zu all dem?

    Eventuell müsste auch berücksichtigt werden, dass ich bald DSL beantragen will, oder hat das eine mit dem anderen nix zu tun?

    Bitte nicht zuviel fachchinesisch ..., als (telekommunikations-)technisch unversierte Frau, würde mich das vermutlich völlig aus der Bahn werfen.

    Freue mich aber über jeden ernstgemeinten hilfreichen Tipp ....

    Herzliche Grüße,
    lissard
     
  2. snoop69

    snoop69 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.621
    Zustimmungen:
    324
    Registriert seit:
    18.01.2005
    Hallo,

    wie verbindest Du denn den PC mit der Telefonanlage? Über den seriellen Port (RS232)? Dann könnte (wenn die Telefonanlage das übliche "Modem" Protokoll unterstützt) ein einfacher Router mit serieller Schnittstelle reichen (z.B. der SMC 7004 ABR, gibt's auf eBay für 25€).

    Snoop
     
  3. xenayoo

    xenayoo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    29.02.2004
    Klar geht das. Du brauchst keine 'mactaugliche' TK-Anlage. Du vernetzt PC und Mac, und gibst die Internetverbinung auf dem pc zur Nutzung für andere frei. Dafür gibt es divers Anleitungen hier - da hilft die Suchfunktion "Netzwerk Mac - Win"....
    Du grauchst lediglich eine Netzwerkkarte im PC, falls dieser noch keinen LAN-Anschluß hat und ein Patchkabel.... Klick
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25.10.2015
  4. snoop69

    snoop69 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.621
    Zustimmungen:
    324
    Registriert seit:
    18.01.2005
    Oder so. Das Teil hat eh' USB, also wird es wohl nix mit dem Router ;)

    Snoop
     
  5. lissard

    lissard Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    29.06.2005
    Hallo,

    also, der PC wird via USB mit der Telefonanlage verbunden. Die eigentliche Internet-Verbindung ist (glaube ich :o) über LAN, zumindest wird mir das im Outlook Express so angezeigt, wenn er E-Mail sendet/empfängt. Ähmm, wie gesagt, Frauen und Technik ...

    Wenn ich weiterhin die Internetverbindung über den PC laufen lasse und dann mit dem Mac über ein Netzwerk diese Verbindung nutze, heißt das wohl auch, dass dann der PC immer an sein muss, wenn ich mit dem Mac ins Netz will, oder? Das wäre schonmal Mist, denn der PC ist SAU-laut, ich brauche ihn auch nur super selten. Da wäre es andersherum besser: Die Verbindung geht über den Mac und wenn ich dann mal mit dem PC ins Netz will, schalte ich ihn auch nur dann ein. Was aber auch wieder eine Mac-taugliche Telefonanlage voraussetzt ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.08.2005
  6. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    23.07.2005
    Also, du kannst:
    1. Dir einen gescheiten ISDN Adapter kaufen (z.B. WebshuttleII von hermstedt kost 60 EUR)
    2. falls du noch ne ISDN Karte hast, dir eine Linux Kiste zusammenbauen, und diese als Router benutzen, vielleicht ist sie dann leiser als dein PC (zumindest sicherer als Windows)
    3. Du kannst dir einen ISDN Router kaufen

    Andernfalls kannst du, wie vorgeschlagen, auf dem Windows PC NAT konfigurieren, dafür gibts die "Internet Verbindungsfreigabe" (auf Microsoft Deutsch)

    PS Eumex ist schrott, die können nix, am allerwenigsten sich an standards halten, weswegen ISDN auch so verrufen ist.. (die anderen hersteller machens nämlich meist genauso)
     
  7. Wile E.

    Wile E. MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.862
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    09.03.2005
    Du brauchst keine Mac-taugliche Telefonanlage, sondern einen ISDN-Adapter fuer den Mac (ca. 50 EUR), den Du direkt an den ISDN-S0-Bus haengst (an diese RJ45-Dosen bzw. direkt in den NTBA). Damit kannst Du die vollen 64/128kbps nutzen. Mit dem PC gehst Du dann ueber den Mac rein via Netzwerk.
    Wile
     
  8. snoop69

    snoop69 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.621
    Zustimmungen:
    324
    Registriert seit:
    18.01.2005
    Naja, das ist wahrscheinlich ein "virtueller" Netzwerkadapter, der für Outlook Exzess eben wie eine Netzwerkkarte aussieht.
    Ja, das bedeutet das der PC immer laufen müsste.

    Eine andere bilige Lösung wüsste ich jetzt nicht. Statt einer neuen Telefonanlage würde ich dann aber eher DSL holen, da bekommst Du normalerweise einen Router kostenlos dazu und hast eine "saubere" Lösung.

    Moment, Du könntest natürlich eine ISDN-Karte für den MAC kaufen (z.B. bei Cyberport den Draytec MiniVigor) oder einen Router mit ISDN Fallback und eingebauter ISDN-Karte. Letzteren könntest Du dann für DSL weiternutzen.

    Snoop
     
  9. maconaut

    maconaut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.106
    Zustimmungen:
    132
    Registriert seit:
    24.08.2004
    Blue Fritz oder Router

    Ich habe zwei Möglichkeiten ausprobiert zu ISDN-Zeiten:

    Erst den mactauglichen BlueFritz-Adapter von TKR - der funktionierte prima! - und später (nach Umstieg auf DSL) den Draytek Router Vigor 2600GI mit ISDN-Fallback. Auch das funktioniert, ist aber teurer als der BlueFritz von TKR.

    Grüße Stefan
     
  10. lissard

    lissard Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    29.06.2005
    Vielen Dank erst einmal für Eure Antworten.

    Werde mir das jetzt noch einmal alles in Ruhe "zu Gemüte führen" und schauen, was am ehesten in Frage kommt.

    Melde mich wahrscheinlich spätestens, wenn es um's Anschließen irgendwelcher Geräte geht ...

    Danke und Gruß,
    lissard
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Mac Win ins Forum Datum
Verbindung von WIN 7 Rechner auf MAC klappt nicht mehr Internet- und Netzwerk-Hardware 26.09.2012
Welches NAS für gemischte Nutzerschaft Mac+Win? Internet- und Netzwerk-Hardware 16.02.2011
DSL VPN Router für Win+Mac Internet- und Netzwerk-Hardware 18.01.2011
mit win rechner ins mac netzwerk Internet- und Netzwerk-Hardware 30.07.2009
bitte Step-by-Step: von Mac über Win ins Internet Internet- und Netzwerk-Hardware 24.12.2004

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche