Mit iDVD eine DVD aus MPG Filmen erstellen?

Diskutiere mit über: Mit iDVD eine DVD aus MPG Filmen erstellen? im Blu-ray, DVD und (S)VCD Forum

  1. maiki11

    maiki11 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.10.2004
    Hallo!

    Ich möchte gerne mit iDVD eine DVD erstellen, habe aber das Problem das sie Software das Dateiformat .mpg nicht annimmt.
    Welches Format müssen die Filme denn haben, damit die DVD erstellt werden kann und wie kann ich die Filme dahingehend umformatieren?
    Kann mir hier jemand helfen?
     
  2. mores

    mores MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.575
    Zustimmungen:
    106
    Registriert seit:
    23.12.2003
    MOV oder AVI.

    konvertieren mit ffmpeg
     
  3. autolycus

    autolycus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.060
    Zustimmungen:
    87
    Registriert seit:
    07.04.2005
    iMovie und iDVD können nur DV. Umwandeln geht z.B. mit ffmpegX
     
  4. mores

    mores MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.575
    Zustimmungen:
    106
    Registriert seit:
    23.12.2003
    ich hab grad ein MPG in iMovie reingezogen und es wird ohne murren konvertiert und angezeigt.

    liegt vielleicht am MPEG component für quicktime, kostet 20 euronen.
    http://www.apple.com/quicktime/mpeg2/

    (oder ist im Final cut pro paket dabei!)
     
  5. maiki11

    maiki11 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.10.2004
    Gibt es Qualitätsverluste wenn ich die Videos in das dv-Format konvertiere?
    Toast hat diese Funktion auch. Oder?
     
  6. mores

    mores MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.575
    Zustimmungen:
    106
    Registriert seit:
    23.12.2003
    prinzipiell gibt es bei jeder konvertierung einen qualitätsverlust.

    aber nachdem DV ziemlich wenig komprimiert dürfte es sich nicht bemerkbar machen.
    idealerweise wandelst du in unkomprimierte MOVs um. da ist dann alles so wie beim original.
    nur leider 87 mal grösser ;)
     
  7. BirdOfPrey

    BirdOfPrey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.455
    Zustimmungen:
    465
    Registriert seit:
    14.06.2005
    Das ist richtig!
    ABER das anschließende erneute Konvertieren in mpeg2 bedeutet einen sichtbaren Verlust.

    @ maiki11
    Gibt es einen Grund, warum Du nicht gleich Toast benutzt? Denn das kann Deine mpegs normalerweise direkt als DVD authoren. Klappt aber auch nicht immer.
    Und ein schönes Menü hat man dann auch nicht.

    Gruß
     
  8. autolycus

    autolycus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.060
    Zustimmungen:
    87
    Registriert seit:
    07.04.2005
    Hab das nur ich nicht verstanden? :kopfkratz: :)

    In Toast kann man weder schneiden, noch Effekte hinzufügen und die DVD Vorlagen sind :sick:

    Die Kombination iMovie/iDVD ist meiner Meinung nach eindeutig Toast vorzuziehen und so schlimm ist der Qualitätsverlust bei DV -> MPEG auch wieder nicht.
     
  9. BirdOfPrey

    BirdOfPrey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.455
    Zustimmungen:
    465
    Registriert seit:
    14.06.2005
    maiki11 hat aber nichts von Scheiden geschrieben. Von Effekten schon mal überhaupt nichts. Und von iMovie auch nicht.
    Wie kommst Du also darauf, dass das mpeg geschnitten und mit Effekten versehen werden soll?

    Ich als alter DVB'ler denke da eher an einen DVB-Stream, der auf DVD soll.
    Und wie ich ja auch schrieb, ein schönes Menü gibt es nicht.
    Genauso gibt es keine zwei Tonspuren.

    Aber man spart sich eben das neu Codieren. Was, neben Qualität, auch Zeit und Strom kostet.

    Gruß
     
  10. autolycus

    autolycus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.060
    Zustimmungen:
    87
    Registriert seit:
    07.04.2005
    Natürlich hat er nichts von Schneiden und Effekten geschrieben, es war nur ein Hinweis das dies mit Toast nicht funktioniert. :)

    Ausführlichere Erklärungen werden hier im Forum anscheinend gerne missverstanden oder uminterpretiert :kopfkratz:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - iDVD eine DVD Forum Datum
iDVD: Mehrere Einzel-mp4 als einzelne Tracks? Blu-ray, DVD und (S)VCD 01.01.2016
? Bildqualität ffmpegX vs. Mainconcept (freie vs Toast vs iDVD) - h.264 u. mpeg2 ? Blu-ray, DVD und (S)VCD 26.09.2015
DVD erstellen?? Wie gut ist Roxio Toast 11 Titanium.....? Blu-ray, DVD und (S)VCD 08.02.2014
iDVD Tonspur asynchron Blu-ray, DVD und (S)VCD 02.04.2013
Warum : miese iDVD-Disc-Qualität auf TV ? Blu-ray, DVD und (S)VCD 29.03.2013

Diese Seite empfehlen