minolta dimage a2 steuersoftware mac

Dieses Thema im Forum "Fotografie" wurde erstellt von martins, 12.05.2004.

  1. martins

    martins Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    01.02.2004
    hallo,
    ich habe vor mir die minolta dimage a2 zuzulegen.
    hat hier im forum zufällig jemand diese kamera und kann mir
    sagen ob von der steuersoftware auch eine mac-version beiliegt?

    danke
     
  2. mc.Mac

    mc.Mac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    30.06.2004
  3. KAMiKAZOW

    KAMiKAZOW MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    23
    MacUser seit:
    16.03.2004
    Habe eine Minolta DImage X20 und da ist Mac-Software bei.
    Ich nutze sie nur nicht. Sie wird als USB-Datenträger erkannt und ich kopiere die Dateien einfach so mit'm Finder. Oder sollte diese Software etwas besonderes können?
     
  4. mc.Mac

    mc.Mac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    30.06.2004
    Wie sich mir erst im Nachhinein zeigte, hab ich einen uralten Thread wieder aufleben lassen.

    Aber um deine Frage mit meiner Einschätzung zu beantworten: Richtig gute Steuerungssoftware (natürlich abhängig vom Modell/Preis) kann das Bild der Kamera/des Suchers darstellen und macht die Nutzung der Funktionen wie Zoom, MF sowie letztlich das Auslösen vom PC/Mac aus möglich. Die Olympus C-8080 ist da glaube ein gutes Beispiel für. Software von Drittanbietern sucht man da denke ich vergeblich, da die Spezifikationen bestimmt nicht so einfach offen gelegt werden.

    Was die Software deiner Cam. beherrscht, steht denke ich im Handbuch.

    Gruß
    mac
     
  5. admartinator

    admartinator MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.294
    Zustimmungen:
    290
    MacUser seit:
    09.09.2003
    Wozu braucht man sowas? Stell ich mir irgendwie hinderlich vor, Fotos von iBook aus zu schiessen...

    ad
     
  6. mc.Mac

    mc.Mac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    30.06.2004
    Anwendungsmöglichkeiten gibts da denke ich viele.
    Wie wär's z.B. für einen Natur-/Tierfotograf, wenn er das neueste Cam.Modell mit Bluetooth Unterstützung und Superzoom im Wald beim Objekt der Begierte platziert, während er selbst 50m weiter im "Trockenen" sitzt, um sich seelenruhig auf den Schnappschuss seines Lebens vorzubereite, ohne ein bspw. scheues Reh zu stören?

    Nur eine Möglichkeit ..die Größe des auf dem TFT darstellbaren Sucherbildes (sofern von der Software umsetzbar) ist für den anderen vielleicht der einzige Vorteil. Auch für Makroaufnahmen interessant - wenngleich es dafür auch Fernauslöser gibt.

    Gruß
    mac
     
  7. admartinator

    admartinator MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.294
    Zustimmungen:
    290
    MacUser seit:
    09.09.2003
    Natur- und Tierfotografen benutzen doch i.d.R. D-SLRs mit entsprechenden Zoom-Objektiven. Den Fotograf möchte ich sehen, der seinen Sucher gegen ein (sonnengeblendetes) TFT tauschen will. Welche Kameras haben denn schon Bluetooth?

    ad
     
  8. mc.Mac

    mc.Mac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    30.06.2004
    BT Cams? keine Ahnung, ad. War nur ein futuristischer Gedanke. Vielleicht ist die Sache mit dem händischen Umgang bei Profis (DSLR in der Hand hinterm Baum hockend) zukünftig nur noch eine konservative Frage. Auch DJ's kommen immer öfter von den guten alten Plattentellern weg und gehen über zu CD Racks mit Scratchern oder zu einer mp3 Lösung.
     
Die Seite wird geladen...