miniDV-Bänder löschen

Dieses Thema im Forum "Digital Video" wurde erstellt von cym, 18.04.2005.

  1. cym

    cym Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.352
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    03.05.2004
    Guten Tag!

    Ich habe mehrere miniDV-Bänder, die ich gerne schnell gelöscht hätte, so dass man nur noch ein Rauschen oder ein schwarzes Bild sieht beim abspielen sieht. Die Kassetten verschiedener Diktiergeräte kann man doch durch ein Magnetquadrat schieben und schwubst ist nichts mehr drauf.
    Gibt es da ähnliche Metoden mit miniDV-Bänder?

    Auf jeden Hinweis wäre ich dankbar!

    Gruss,
    cym :)
     
  2. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    MacUser seit:
    25.07.2004
    Würde mich auch interessieren. Man soll miniDV Bänder eh höchstens 2x beschreiben, zur Not kann man die danach fix irreparabel zerstören (mit dem Auto drüberfahren oder so :D)

    F.
     
  3. WilderWatz

    WilderWatz MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.02.2004
    Klar, wenn du an eine alte Löschtrommel mit Elektromagneten kommst;)
    Tapes werden ausnahmslos gelöscht...aber es handelt sich beim vom mir beschriebenen Gerät um eine Löschtrommel für Beta- Cassetten...und steht in einem Sender...(und ist Mordsmäßig groß und gefährlich für Herzschrittmacher:D )ob du etwas ähnliches bei Conrad kriegst, ist fraglich...
    Aber viel Glück!
    Gruß
    derWatz
     
  4. der mutz

    der mutz MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    01.01.2004
    vernichten, nicht löschen

    hallo,
    also wenn es darum geht, daß das material einfach vernichtet werden soll, so ist die idee mit dem auto ganz gut.
    vorsicht: meines wissens gelten magnetbänder ab einer bestimmten menge als sondermüll!
    erhitzen der bänder hilft übrigens auch.
    wenn Du sie löschen möchtest, um sie wieder zu verwenden, so rate ich dir davon ab.
    DV-bänder haben nicht die haltbarkeit wie es im profistandard üblich ist.
    beim löschen wird das band ja auch wieder beschrieben und es leidet weiter. Eine regeneration gibt es meines wissens nicht.
    also am besten das band einfach überspielen, oder wenn du etwas wichtiges aufnimmst, lieber ein frischband verwenden.
    beste grüße
    mutz
     
  5. cym

    cym Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.352
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    03.05.2004
    Danke für eure Antworten! Da ich keine Sony DSR-570WSP und keinen DSR-2000P besitzte, fällt mir der Qualitätsverlust beim x-ten Überspielen von miniDV-Bändern zum Glück nicht auf :D.
     
  6. WilderWatz

    WilderWatz MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.02.2004
    Dann kannst du die Bänder auch ruhig 4mal benutzen....teste es doch mal aus!
    Ein Tape, solange bespielen und löschen und kontrollieren, bis Artefakte und Bildpixel aus völlig entfernten Sequenzen zu sehen sind...dann hast du einen groben Wert.
    Dem Videokopf deiner Kamera solltest du dann aber auf jeden Fall eine Reinigungs-Cassette gönnen;)
    Mein Tipp, immer ein neues Tape...nun gut das kostet Geld aber ein neuer Videokopf.......;) Zweimal ist aber völlig in Ordnung.
     
  7. der mutz

    der mutz MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    01.01.2004
    Das würde ich auf keinen Fall tun!
    Reinigungs-Cassetten sind besonders harte Bänder, die wie Sandpapier den Videokopf abschmirgeln und dabei eben auch den Dreck beseitigen.
    Aber der Videokopf leidet darunter schon gewaltig. Reinigungskassetten würde ich nur im absoluten Notfall benutzen.
    Besser ist es, mit einem weichen Lederlappen (Lappen darf nicht fusseln) und reinem Alkohol (=hinterläßt keine Reste) vorsichtig den Kopf zu reinigen.
    Das erhöht die Lebensdauer Deiner Kamera erheblich!

    Reinigungskassetten sind wohl von Kameraherstellern erfunden worden :D

    bis denne wavey

    mutz
     
  8. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    MacUser seit:
    25.07.2004
    Ja, habe ich auch schon gehört, dass die Dinger nicht gut sind.

    Ich habe meine Cam (Sony DCR PC110 E) jetzt 4 Jahre oder so und es gibt keinerlei Probleme mit der Mechanik/Kopf bisher. Hoffentlich bleibt das so.

    F.
     
  9. hertzchen

    hertzchen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.993
    Zustimmungen:
    21
    MacUser seit:
    20.09.2004
    tut euch und der kamera einen gefallen und benutzt keine reinigungsbänder - keiner von euch käme auf die idee sein auto sandzustrahlen, nur weil es etwas dreckig ist, gelle...

    falls du deine was auch immer gefilmte...hehe...bänder endgültig zerstören willst:

    backofen!!!
     
  10. WilderWatz

    WilderWatz MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.02.2004
    Gebe dir recht aber wie kommst du an deinen Video-Kopf? (O.K. du bist Bild Ing. da kannste das Teil wahrscheinlich blind auseinandernehmen)
    Die Cassetten sollen ja auch nicht 60m laufen:D
    Bei Rekordern etc. verwenden selbst die Profis "hartes Papier" und Isopropanol da der Schmutz sehr hartnäckig ist...
    Die Köpfe bei Mini DV sind halt winzig (im Vergleich zu VHS, da ist es simpel zu reinigen)
    Die Reinigungscassette ist ja nur die Notlösung für den Consumerbereich und nur im Notfall einzusetzten.
    Soll er ansonsten seine Kamera auseinanderschrauben? (Garantie?)
    Gruß
    derWatz
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.04.2005
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen