Mini Mac startet nicht mehr

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von ferox, 22.08.2006.

  1. ferox

    ferox Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.08.2006
    Hi Leute

    Ich hab ein Problem mit meinem (Intel) Mini Mac. Mein Schwager hat heute Lieder in iTunes importiert. Dabei hab der Rechner nicht mehr reagiert, und weil er sich auch nicht herunterfahren liess hat er den Powerschalter gedrückt.

    Beim Neustart kommt nun kurz das Ordnersymbol mit dem Fragezeichen und dannach wechselt sich das Apfelsymbol und ein Verbotssymbol (durchgestrichener Kreis) heftig blinkend, immer wieder kurz durch das Ordnersymbol mit dem Fragezeichen unterbrochen, ab.

    Nun hab ich gelesen, dass das Ordnersymbol darauf hinweist, dass es ein Problem mit der Platte gibt.
    Deshalb habe ich von der Installations DVD gebootet und mit dem Dienstprogramm die Festplatte durchchecken und reparieren lassen. Dabei hat er keinen Fehler gefunden.
    Allerdings habe ich festgestellt, dass die Festplatte angeblich voll oder fast voll ist - je nach Anzeige noch 250MB oder 0MB frei.
    Ausserdem kann ich die Festplatte nicht als Startmedium auswählen.

    Der Apple Hardware Check - starten von der DVD und gleichzeitig 'd' drücken - bietet mir nur einen Test für den Speicher an. Der ist ebenfalls defekt.

    Nun habe ich keinerlei Mac Erfahrungen, kenn mich aber mit PC gut aus. Wenn das mit einem PC passieren würde, würde ich vermuten, dass der Master Boot Sektor defekt ist, oder eine Start Datei zerschossen ist, aber die Hardware noch in Ordnung ist. Kann sowas beim Mac auch der Fall sein? Oder handelt es sich um einen Hardware defekt? Vielleicht der Festplattencontroller?

    Gibt es eine Möglichkeit mit der bash auf die Festplatte zuzugreifen?

    Kann man Mac OS X reparieren, indem man es 'überinstallliert'? Wenn ich versuche es neu zu installieren, sagt er, dass nicht genug Platz auf der Platte ist....

    Schonmal Danke für eure Hilfe!
     
  2. starwarp

    starwarp MacUser Mitglied

    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    10.02.2006
    Hat Dein Kollege evtl. mit Mugge die Pladde vollgerotzt ???
    Weil in den Standard Einstellungen ist bei iTunes nämlich beim Hinzufügen zur Bibliothek nämlich aktiv, das iTunes dann alle Titel in die Library auf HDD kopiert.
    Normalerweise müsstest Du jetzt mal nach der Itunes Library gucken wieviel Speicher dort belegt ist und evtl. ausmisten/löschen und danach per Boot DVD einfach OSX neu installieren (wenn es anders nix wird)
     
  3. ferox

    ferox Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.08.2006
    Das ist auch meine Vermutung. Nur das das System nicht mehr startet, komm ich ja nicht mehr an die Platte.

    Der Support meinte, ich könnte durch Drücken der 'T' Taste beim Starten in den Target Mode gelangen, in dem ich die Platte als externe Festplatte benutzen könnte.
    Das klappt aber wohl nur mit einem Mac, oder kann ich auch von einem Windowssystem aus Datein löschen?

    Gibt es die Möglichkeit über die Konsole der Boot DVD auf die Platte zuzugreifen um Dateien zu löschen?
    Da ich ein ziemlicher Mac Laie bin, weiss ich aber nicht, wie ich auf die Festplatte wechseln kann. Ist die dann schon gemountet?
     
  4. nrg-systems

    nrg-systems MacUser Mitglied

    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    27
    MacUser seit:
    03.12.2005
    Das klappt nur von einem anderen Mac aus.
     
  5. ferox

    ferox Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.08.2006
    Doof, das hatte ich befürchtet.

    Ich habe grad mal den Rechner im Verbose Modus booten lassen, um eine genauere Fehlermeldung zu bekommen.

    So ganz verstehe ich nicht, was er versucht, doch das steht etwas von

    "booting Mach_Kernel"

    und dann bricht er irgendwann mit der Meldung

    "error loading drivers"

    ab.
    Hilf das jemand schlauerem als mir weiter?
     
  6. nrg-systems

    nrg-systems MacUser Mitglied

    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    27
    MacUser seit:
    03.12.2005
    Die Meldung am Schluß besagt nur, daß irgendwelche Treiber nicht geladen werden konnten, aber nicht, welche dies sind.
     
  7. Osmodia

    Osmodia MacUser Mitglied

    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    09.07.2005
    Ich kenne vom Linux-Dateisystem ext2 / ext3 einen ähnlichen Fall. Während eines Festplattenzugriffs fiel das Netzteil aus -> Jede Menge Daten futsch. Vielleicht fehlen einfach grundlegende Treiberdateien o.ä. für den Betrieb von Mac OS.

    Wenn ein Backup vorhanden ist, das System neuaufspielen. Vielleicht klappt sogar die Systemmigration, die von der Installationsroutine ermöglicht wird.
     
  8. nrg-systems

    nrg-systems MacUser Mitglied

    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    27
    MacUser seit:
    03.12.2005
    Bei ext3 dürfte bei aktiviertem Journaling so etwas nicht passieren. Und bei ext2 bzw. ext3 sollte es selbst bei einem Spontanausfall keine unerwartete Änderung am Kernel und den Treibern geben, solange man nicht gerade dabei war, diese zu aktualisieren. Wenn schon, dann würden die aktuell geschriebenen Daten fehlerhaft sein, aber nicht ganz andere Bereiche der Festplatte.
     
  9. ferox

    ferox Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.08.2006
    Ich habe nun auf der Platte über das Terminal 12 GB freigeräumt um das System mit der Archivieren Option neu 'drüber' zu installieren.

    Das Problem ist, dass die Option 'Archivieren und Installlieren' nicht anwählbar und ausgeraut ist.

    Kann es sein, dass der Plattenplatz nicht ausreicht zum Archivieren oder hat sich das Mac OS X so zerschossen, dass das alte Mac OS nicht mehr erkannt wird?

    Merkwürdig ist auch, dass bei dem Festplatten Dienstprogramm die Option zur Rechteüberprüfung ebenfalls nicht anwählbar ist.

    Gibt es eine andere Möglichkeit, die Systemdateien zu reparieren?
    Vielleicht über das Terminal?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen