mini DVD - Film 4mb zu groß ... Was kann ich tun?

Dieses Thema im Forum "Blu-ray, DVD und (S)VCD" wurde erstellt von Chrisse, 27.06.2005.

  1. Chrisse

    Chrisse Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    904
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.05.2004
    Liebe MacUser,

    ich hab´ einen Film geschnitten (15,58min) und wollte diesen
    in Toast als mini DVD brennen, doch Toast sagt, dass der Film
    4mb zu groß sei. Gibt´s ´n Tool, welches FCE Filme rippen kann?
    Oder wisst ihr ´ne andere Möglichkeit?

    GRUSS

    Chrisse
     
  2. nodojo

    nodojo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    02.03.2005
    FCE Quellenmaterial ist DV. Kannst Du mit FCE selber oder auch mit iMovie schneiden.
    Und dann auf die Menge kürzen,bis Toast es akzeptiert. Meiner Erfahrung nach würde ich aber von Mini DVD abraten(wenn Sie denn auf einem normalen DVD Rohling gebrannt werden soll), da viele DVD Player selbstgebrannte Mini DVDs von CD nicht richtig erkennen. Und bei den DVD Rohlingpreisen lohnt es sich eh nicht..
    Dann mach eher eine SVCD draus.
     
  3. Chrisse

    Chrisse Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    904
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.05.2004
    Wie sieht´s aus mit ffmpegx? Ich weiß nur nicht, was ich falsch mach... Der Film ist nach dem kodieren schneller?!

    GRUSS
     
  4. nodojo

    nodojo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    02.03.2005
    Ich benutze ffmpegx nicht. Aber es liegt wohl daran, daß du die Bildrate zu hoch eingestellt hast.
    Normal sind 24 Bilder pro sekunde. Oder einfach die PAL Voreinstellungen verwenden, wenn es die denn in dem Programm gibt.
    Wie gesagt: Ich benutze es nicht. Ist mir zu intransparent um mir daraus ne DVD brennen. iDVD, Toast und DVDSP leisten mir da gute Dinge.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen