Milchunfall

Diskutiere mit über: Milchunfall im MacBook Forum

  1. phil_good

    phil_good Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    08.03.2007
    Hallo!
    Heute hatte ich einen "kleinen" Unfall und zwar hab ich meine Kellogsschale auf der unteren Tastatur verschüttet. Das heisst das ziemlich viel klebrige Milch darunter gelaufen ist. Hab mein PowerBook sofort ausgeschaltet und getrocknet. Leider kleben jetzt einige Tasten und das y funktioniert nur noch bedingt.
    Kann ich das irgendwie beheben / reinigen?
    Muss ich mich vor langzeit Schäden fürchten? Wenn ja, kann mir jemand sagen wie ich dem vorbeugen kann?

    Wäre für ein paar Tipps sehr dankbar, will ihn ja schließlich noch ne Weile nutzen.

    DANKE

    Phil_good
     
  2. marc2704

    marc2704 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.555
    Zustimmungen:
    562
    Registriert seit:
    23.08.2005
    Noch nicht einschalten, warte ein paar Tage. Die Tastatur lässt sich notfalls austauschen. Im allgemeinen sind Macs gegen Feuchtigkeit recht unempfindlich
     
  3. clonie

    clonie MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.963
    Zustimmungen:
    257
    Registriert seit:
    10.08.2005
    Gab hier schon dieverse Threads zum Thema, einfach mal die Suche nutzen ;)

    Mein trübes Hirn meint da auch gelesen zu haben, dass manche User ganz gute Erfahrungen mit der Spülmaschine gemacht haben.
    Destilliertes Wasser oder reinen Alkohol kann ich mir auch gut vorstellen.
    Aber ich geb keine Gewähr!

    @ marc: bis die Milch anfängt zu riechen? ;)
     
  4. kabler1

    kabler1 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    774
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.10.2006
    Also hab jetzt kein Laptop mehr, aber bei meinem alten (war noch ein Windows) konnte ich einzelne Tasten rausnehmen. ansonsten musst du schauen, ob man die Tastatur irgendwo herausnehmen kann (beim iBook G4 kann man das).
    Ansonsten zu einem Shop bringen und prüfen lassen was kapputt oder nass ist, könnte allerdings einiges kosten.
     
  5. marc2704

    marc2704 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.555
    Zustimmungen:
    562
    Registriert seit:
    23.08.2005
    Aber das ist ja kein technisches Problem...sondern biologisch :hehehe:
     
  6. phil_good

    phil_good Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    08.03.2007
    Noch nicht einschalten?! da hab ich jetzt wohl schon ein Fehler gemacht.. das war heute morgen und jetzt läuft er schon wieder - SHIT.
    Aber Danke ich stell ihn glaub ich mal auf die Heizung.. den Geruch werd ich dann mit Febreze glaub ich ganz gut los ;-)
     
  7. marc2704

    marc2704 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.555
    Zustimmungen:
    562
    Registriert seit:
    23.08.2005
    Nein!!! Kondenswasser!!! und der Akku geht auch kaputt.
     
  8. clonie

    clonie MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.963
    Zustimmungen:
    257
    Registriert seit:
    10.08.2005
    also ich würde das auch erstmal ordentlich reinigen. Frag doch einfach mal den Mac-Händler Deines Vertrauens.
     
  9. daz

    daz MacUser Mitglied

    Beiträge:
    819
    Zustimmungen:
    12
    Registriert seit:
    17.05.2005
    Powerbook? Spülmaschine?! :eek: :nono:
     
  10. clonie

    clonie MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.963
    Zustimmungen:
    257
    Registriert seit:
    10.08.2005
    Doch! Ehrlich! muss mal suchen...
     

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche