Migrationserfahrungen Webdesign Win-->Mac?

Diskutiere mit über: Migrationserfahrungen Webdesign Win-->Mac? im Web-Editoren Forum

  1. cypher_tc

    cypher_tc Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    25.05.2006
    Hallo,

    bin ein Nachfolge-PC am organisieren für eine Webdesignerin. Möchte ihr natürlich am Liebsten einen Mac vorschlagen. Habe selber keine Erfahrungen im Webdesign.

    - Gibt es Leute, die dafür einen Intel iMac verwenden? Erfahrungen?
    - Gibt es für wichtige Entwicklungsumgebungen wie Studio (Flash, Dreamweaver) auch 'Cross-Updates', d.h. eine Möglichkeit, die Win- gegen eine Mac-Version zu tauschen o.ä.?
    - Allgemein: Vor/Nachteile Win bleiben / OS X neu im Bezug auf Webdesign?

    Gruss,
    cypher
     
  2. Hans Wurst

    Hans Wurst MacUser Mitglied

    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.05.2005
    Du kannst prinzipiell alles was am PC geht in dieser Hinsicht auch am Mac machen, wobei ich reines Coden lieber am PC mache, geht (bei mir) da wesentlich schneller. Als reinen Code-Editor kann ich wärmstens eclipse empfehlen, einfach genial.

    Bei Macromedia gab's damals mal ein Crossupdate (Director), wie's jetzt unter Adobe ist, weiß ich nicht.

    Als großen Nachteil am Mac empfinde ich dass Ordner beim Kopieren nicht wie unter Windows gemergt werden, sondern zuvor ersetzt. Das ist natürlich für Entwickler die etliche Ordner-Hierarchien haben ein echtes Manko.
     
  3. Kerstin M

    Kerstin M MacUser Mitglied

    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    01.03.2005
    Es gab hier einen Glaubenskrieg, ob Adobe Go Live oder Dreamweaver besser sind. Ich habe mich am PC auf Dreamweaver eingefuchst und hatte echte Probleme mit dem Umstieg auf Mac/Go Live (Dreamweaver hab ich nicht als Alternative gehabt). Mit Hilfe von guten Freunden, die ich löchern konnte, weil ich mal wieder nicht durchblickte, habe ich es dann doch irgendwann gepackt und möchte jetzt NIE MEHR tauschen. Die Bedienung von GoLive ist einfach total anders, daran mußte ich mich erst mal gewöhnen. Aber ich mache einfaches Webdesign, CSS, html (Styles) und Tabellen etc. All dieses lassen sich unter GoLive viel einfacher verwalten und bearbeiten und exportieren. Ich finde die Befehlspalette jetzt inzw. sehr praktisch und es vereinfacht einfach die Arbeit html- oder CSS-Styles einmal anlegen zu können und für das aktuelle Projekt zu exportieren, damit sie jederzeit abrufbar sind. Hatte zwischendurch mal Dreamweaver ausprobiert und fand es sehr schlecht im Vergleich.
    Zu Flash kann und sonstigen Programmen kann ich nichts sagen.
    Ich finde es bedauerlich, das MS den IE für Mac nicht mehr "unterstützt", ich hatte mir (auf Panther) alle fertigen Objekte auf Opera, Firefox, Safari und IE angesehen. Es klappt, dass man Webseiten am Mac erstellen kann, die plattformübergreifend gut aussehen.
    Ich suche mir mal gelegentlich eine Download-Seite für IE, bin noch nicht dazu gekommen.
     
  4. Hans Wurst

    Hans Wurst MacUser Mitglied

    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.05.2005
    Der IE für Mac wird seit 2003 nicht mehr weiterentwickelt (offiziell seit 2005), hat aber im Vergleich zum IE für Win sowieso ein komplett andere, eigene HTML-Engine gehabt, von daher konnte man keine Rückschlüsse auf Kompatibilität der Seiten ziehen.

    Wobei ich sagen muss, das ich alle Projekte streng w3c-konform entwickle und auch wenn dies größtenteils am Win-PC geschieht, der IE keine wirkliche Rolle für mich spielt. Ich nutze Mozilla für die Entwicklung und checke abschliessend mit diversen Browsern und Betriebssystemen, und da sah bisher alles identisch aus.
     
  5. Burning_Dice

    Burning_Dice MacUser Mitglied

    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    35
    Registriert seit:
    10.02.2004
    @cypher_tc:
    Man kann auf dem Mac ganz exzellent Webdesign machen.
    Allerdings musste darauf achten, deiner Webdesignerin auch noch die Möglichkeit zu geben, den Internet-Explorer unter Windows laden zu können.

    Also eigentlich kommt da nur VirtualPC oder wie das Äquivalent auf den intel-Macs jetzt heißt in Frage. Denn jedes mal mit Bootcamp neu booten, um sein Layout im IE anzugucken ist nicht gerade sinnvoll.

    Also: Webdesign am Mac ja, aber ohne nen PC daneben oder emuliert bringt das nix.
     
  6. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    Registriert seit:
    25.07.2004
    Jo, ich habe hier extra noch einen kleinen Barebone (P3, 1 GHz) stehen, unter dem ich die Seiten für IE 5 und 6 teste (per Remote Desktop Verbindung). Ohne PC bringt es aufgrund der IE Dominanz nicht viel. VPC geht auch.

    Macromedia hat nie Probleme bzgl. Plattform Crossgrades gemacht, ich habe mal eine Dreamweaver 2 Win eng. in MM Studio 8 Mac deutsch getauscht - zum Upgradepreis- Adobe ist da schon pingeliger (Letter of Destruction etc.).

    Die Entwicklung mache ich so effizient am Mac wie nie zuvor (Dreamweaver, viel Flash, Photoshop). Gerade das ganze Drumrum mit den Schriften, Videoübergabe etc. ist am Mac wesentlich konsistenter als am PC.

    Frank
     
  7. catvarlog

    catvarlog MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.468
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    30.01.2005
    Aus meiner Sicht ist OS X das beste Betriebsystem für Webdesign-Aufgaben.

    Alle relevanten Anwendungen von Adobe/Macromedia sind verfügbar. Ebenso Word und Excel (jedoch nicht Access).

    Zusätzlich kannst du noch den gesamten UNIX (BSD)-Unterbau nutzen und typische Serveranwendungen (apache, mysql) stabil einsetzen. Das geht mit Windows theoretisch auch - ist aber dort sehr frickelig und instabil (meine Erfahrung). Auf OS X kannst du die typischen Zielsystem (Linux-Server) sehr realitätnah nachbilden.

    Ganz besonders hilfreich ist "rsync". Das ist ein "Terminalprogramm" mit dem du in sehr hoher Geschwindigkeit und mit absoluter Präzision einen Datenabgleich zwischen deinem lokalen System und dem Server bewerkstelligen kannst. Das Tool ist bereits vorinstalliert.

    Je mehr du dich beim Webdesign in Richtung tatsächlicher Programmierung bewegen wirst (z.B. php,mysql,java), desto deutlicher sind die positiven Unterschiede zwischen Windows und Mac.

    Allerdings musst du dir auf jeden Fall - wie hier schon gesagt - eine Windows-Installation in bequemer Reichweite halten, da die Browseranpassung auf IE nicht nativ auf OS X machbar ist.

    Negativ fällt mir nur auf, dass ich meistens etwas enttäuscht bin, wenn ich fertige Seiten auf dem IE betrachte. Die Websites sehen unter OS X meist besser aus (Stichwort: Schriftenglättung). Das ist aber sicherlich kein Mangel von OS X.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Migrationserfahrungen Webdesign Win Forum Datum
Apple Menüleiste (Design) in iWeb einfügen Web-Editoren 24.08.2014
Frontpage "ähnliches" Programm für Webdesign gesucht Web-Editoren 31.01.2013
Programm zum Erstellen von Webgalerien Web-Editoren 30.10.2012
Webdesign-Software gesucht Web-Editoren 24.01.2011
IWeb Seiten in Rot und Blau, Unterschied??? Web-Editoren 15.03.2009

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche