Microsoftlose Officeumgebung

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von belex24, 19.11.2004.

  1. belex24

    belex24 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    19.11.2004
    Ich hätte ja soooo viele Fragen, aber ich fang mal mit meiner wichtigsten an:
    welches Office soll ich nehmen?

    Ich bin Freiberuflerin und brauch es daher schon professionell und mag nicht mit Bugs leben (NeoOffice?) - oder ist jemand unter euch, der mit NeoOffice schon täglich arbeit und sehr zufrieden ist??

    Und wie ist das mit dem X11 - falls ich mir doch OpenOffice installieren möchte? wie funktioniert die Installation? Kann mir dazu jemand Tipps geben?

    FYI: Ich setz grad mein neues PowerBook G4 auf und schreibe jetzt noch auf PC ;-) *freutsichschonaufdenumstieg*

    Ich danke euch schon vorweg für jeden Tipp!
     
  2. neptun

    neptun MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.013
    Zustimmungen:
    22
    MacUser seit:
    28.09.2003
    Willkommen hier im Forum!
    Das Thema gab es schon etliche Male hier:
    http://www.macuser.de/forum/search.php?searchid=258625

    Soweit es um Texte geht: professionelles Aussehen erhält man am besten mit LaTeX.

    Gruss, neptun
     
  3. belex24

    belex24 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    19.11.2004
    sorry

    ok sorry!

    aber leider hab ich über die suche nichts gefunden gehabt!

    danke für den link!
     
  4. pdr2002

    pdr2002 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.937
    Zustimmungen:
    239
    MacUser seit:
    28.01.2004
  5. kurare

    kurare MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.06.2003
    M$-Office für Mac ist gar nicht schlecht...

    ;)
     
  6. Lynhirr

    Lynhirr Gast

    Ich komme mit der Kombination von AppleWorks und Ragtime privat bestens zu Rande für Officeaufgaben.
     
  7. Browning

    Browning MacUser Mitglied

    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    24.07.2002
    Ich arbeite täglich (privat) mit NeoOffice und bin zufrieden.

    Die entscheidende Frage ist : willst Du Dokumente mit anderen tauschen oder bearbeiten ?
    Wenn ja, dann kommt Du nicht an MS Office / OpenOffice / NeoOffice vorbei.

    Die anderen Programme an sich sind prima, werden allerdings auf lange Sicht zum Problem. Ich hatte 1994 mit MS Works 2.0/3.0 begonnen und bin dann auf Apple Works 5.0 umgestiegen. Will ich heute solche Dokumente öffnen, dann brauche ich Mac Link Plus und verliere trotzdem Details wie Formatierungen.
    Auf lange Sicht muss man mE im Umfeld Word/Excel bleiben.
     
  8. mcnewbie

    mcnewbie MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.213
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    09.08.2004
    ja kann man lassen, v.a. wenn man so wie ich excel u word braucht! allerdings sind das die einzige programme, die hin und wieder mal abstürzen auf meinem lieben mac.... naja was soll man machen, is halt m$
     
  9. pdr2002

    pdr2002 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.937
    Zustimmungen:
    239
    MacUser seit:
    28.01.2004
    Schau mal auf den Titel des Threads: "Microsoftlose Officeumgebung":rolleyes:
     
  10. stuart

    stuart MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.155
    Zustimmungen:
    24
    MacUser seit:
    29.12.2002
    Schreib doch mal an Corel und verlange ein Wordperfect Office für Mac. Die freuen sich drüber und die Chancen steigen, jem ehr Leute das machen! :D Ach ja: Unbedingt erwähnen, dass die es anständig programmieren sollen, sonst gibts (irgendwann mal) am Ende nur nen traurigen Port der nicht richtig läuft.
     

Diese Seite empfehlen