Microsoft Singularity ... Ein Mac OS X Klon?

Diskutiere mit über: Microsoft Singularity ... Ein Mac OS X Klon? im Andere Forum

  1. TobiTobsen

    TobiTobsen Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    12
    Registriert seit:
    30.10.2005
  2. Bluefake

    Bluefake MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    17.01.2005
    Wenn das stimmt, hat wohl jemand in Redmond die Zeichen der Zeit erkannt.
     
  3. macmeikel

    macmeikel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    43
    Registriert seit:
    02.04.2003
    Ja wundert mich auch... der Software Lifecycle für Windows scheint beendet. Die Frickelei in den Sourcen führt wohl nicht weiter ... keine ordentliche Rechteverwaltung, das Erscheinungsdatum von Vista musste immer weiter nach hinten verschoben werden. Jetzt können sie 'from scratch' beginnen und ordentlich von Mac OS X abkupfern :D
     
  4. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.795
    Zustimmungen:
    1.865
    Registriert seit:
    19.12.2003
    Ich sag es ja immer wieder, das MS so langsam in Schwierigkeiten gerät.

    Vista ist ja bekanntlich schon fast gescheitert, bis man dort auch einen anderen Weg eingeschlagen hat.

    Die MS Zeit neigt sich laaangsam zu Ende.....

    So wie es zur Zeit praktiziert wird, ist es nicht mehr lange möglich neue Käufer für neue Features, die keiner braucht zu gewinnen.

    Das Geschäft wir schwieriger, ich glaube das Apples Konzept da etwas bessere Karten hat, auch wegen der Verschmelzung von Computer und Medien und weil alles aus einem Haus kommt.

    MS kann da nur neidisch zusehen, das haben sie nicht, sie haben NUR Software....
     
  5. Sharoz

    Sharoz MacUser Mitglied

    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.06.2005
    Also, es ist ja jetzt nicht so, dass Mac OS X das Rad neu erfunden hätte.
    Im Prinzip ist es sogar ziemlich platt. Erst sich von der Open Source Community das Basis System machen lassen, das FrameWork von NeXtStep benutzen und im Prinzip nur ein bissel Eye-Candie selber machen.
    Also, da Mac OS X so in höchsten Tönen zu loben, halte ich für etwas daneben.
    Wenn dann, geht das Lob an die BSDs!

    Sharoz
     
  6. Bluefake

    Bluefake MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    17.01.2005
    Na ganz so schwarz malen würde ich das ganze nicht. Schließlich hat Microsoft nicht umsonst einen so hohen Marktanteil, wie auch immer die sich den erbeutet haben. Aber Apple hatte auch schon mal einen sehr hohen Marktanteil und IBM auch und was ist heute? Alles ist im Fluss.
     
  7. macmeikel

    macmeikel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    43
    Registriert seit:
    02.04.2003
    Naja aber die Feinarbeit macht den Unterschied. Die Liebe zum Detail oder wie man es immer nennen möchte. Sitze nicht umsonst an nem eMac :) .
     
  8. Mauki

    Mauki MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.739
    Zustimmungen:
    138
    Registriert seit:
    24.07.2002
    Bis die soweit sind, haben wir schon Mac OS XI :D

    Ich denke wenn die Intel Macs kommen, wird sich einiges ändern.
     
  9. kullerhamPster

    kullerhamPster MacUser Mitglied

    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    03.02.2005
    Na ja, imo hat Singularity ziemlich wenig mit OS X zu tun. Ein in großen Teilen verifizierter Microkern (wie auch immer man das anstellen will), Programme nur in "sicheren" Sprachen wie C# oder Java, dazu ein sehr restriktives Kommunikationsmodell und einige andere Dinge.
    Also ich würde sagen, Singularity ist mit keinem derzeitig erhältlichen OS wirklich zu vergleichen, zumindest was die Idee dahinter und den Entwurf angeht.
    Ein OS X Klon ist's sicher nicht.
     
  10. So toll ist ein Mercedes auch nicht.
    Im Prinzip ist es sogar ziemlich platt. Erst ein bisschen Stahl und Kunstoff nehmen, dann das mit allgemein bekannten Verarbeitungstechniken in Formen bringen und einfach zusammensetzten. Also, da Mercedes so in höchsten Tönen zu loben, halte ich für etwas daneben.
    Wenn, dann geht das Lob an Krupp-Thyssen.


    An wen die Anerkennung/Danksagung geht, kannst Du einfach nachlesen, in der Datei /Library/Documentation/Acknowledgements.rtf
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.11.2005
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche