Microsoft entwickelt eigenen iPod-Ersatz

Dieses Thema im Forum "MacUser Technik Bar" wurde erstellt von elf-eins, 27.01.2006.

  1. elf-eins

    elf-eins Thread Starter Gast

    Wie verschiedene Quellen berichten, entwickelt Microsoft gerade einen Audioplayer, der Apples iPod Konkurrenz machen soll.

    Steve Jobs hatte vor kurzem in einem Interview so etwas angedeutet: "Das Konzept, es mit anderen Firmen gemeinsam zu machen, funktioniert nicht, also machen sie es selber", hatte Jobs da (sinngemäß) gesagt.

    Kein leichter Gegner für den iPod: Microsoft verfügt ja über extreme finanzielle Reserven und hat gerade wieder einen Rekordgewinn von mehr als 3,6 Milliarden Dollar verbucht. Da ist eine Quersubventionierung leicht möglich - und das Gerät kann auch für unter dem Herstellungspreis verkauft werden (wie die XBox).
     
  2. MahatmaGlück

    MahatmaGlück MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.830
    Zustimmungen:
    61
    MacUser seit:
    21.10.2003
    Das hammse doch schon mal versucht ... kopfkratz
     
  3. Larzon

    Larzon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.843
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    02.11.2003
    Who cares?

    Da kann man soviel Geld haben wie man will, dass Rad erfindet man nicht neu...
     
  4. iUser

    iUser MacUser Mitglied

    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.03.2005
    Die ganzen Ankündigungen die dieses Bübchen Gates schon seit Jahren macht sind ja langsam nicht mehr ernst zu nehmen.
    Er verbreitet ständig gerüchte und meint anscheinend er könne oder müsse Apple ständig die Stirn bieten, erst das mit dem eigenen Musikmarkt mit dem beschissenen Namen und nun auch nch nen eigener Player...
    Hatte gedacht als reichster Mann der Welt muss man sich nicht ständig mit Peanuts rumschlagen und andauernd irgendwelche lächerlichen Ankündigungen machen, anscheinend doch...

    iuser
     
  5. hagbard86

    hagbard86 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.947
    Zustimmungen:
    42
    MacUser seit:
    30.03.2005
    ist das nicht verboten? außerdem würd ich den drecks player nie kaufen und das wird den meisten so gehen. weil die meisten windows user wissen das apple gut ist blos kaufen sich keinen mac weil sie sich nicht auskennen aber nen mp3 kann jeder bedienen (mac´s auch)
     
  6. junicks

    junicks MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.112
    Zustimmungen:
    20
    MacUser seit:
    18.09.2004
    schön. der iPod funktioniert mit Mac, Windows und Linux. der msPod mit 99,9%iger sicherheit nur mit windows. also, wo ist das problem *g*
     
  7. MahatmaGlück

    MahatmaGlück MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.830
    Zustimmungen:
    61
    MacUser seit:
    21.10.2003
    "Ey hör ma den coolen neuen Track von e-z-b-z ...

    ...

    Ach sche*ße, schon wieder Bluescreen"
     
  8. Larzon

    Larzon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.843
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    02.11.2003
    kopfkratz


    das ist doch gang und gebe, war bei der psp so und ich meine auch bei der ps2 von sony.

    das geld wird ja nicht an den konsolen verdient sondern an den dingen die damit funktionieren (spiele,memory sticks,filme,musik,etc) und den lizenzen die man dafür vergibt...


    kann mir auch vorstellen das es für microsoft schon reichen würde, wenn sie dem ipod ein teil des mp3 marktes abnehmen, dass würde dann ja schon genug auslösen. z.b. weniger werbung für apple > itunes > itms/itvs > macs > mac os x
     
  9. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.07.2005
    Der muß aber ein Farbdisplay haben, damit er den Bluescreen darstellen kann..
     
  10. Gassman

    Gassman MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    26.12.2005
    rotfl rotfl rotfl
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen