[Mellel] Ungewollte Seitenwechsel

Dieses Thema im Forum "Office Software" wurde erstellt von Dekkert, 09.11.2006.

  1. Dekkert

    Dekkert Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    27.02.2006
    Hallo,

    ich verbringe mal wieder eine Nacht mit Formatierungen. Und ich dachte, daß das, nachdem ich von Word und Openoffice zu Mellel gewechselt bin weniger würde...
    Also, ich schreibe meine Examenshausarbeit, und wenn ich durch ein "enter" einen Absatz definiere, passiert es von Zeit zu Zeit, daß das wirkt wie ein manueller Seitenwechsel. Es beginnt gleich oben: Erstes Wort [enter], nächste Seite geht es dann weiter im Text. Das Wort ist keine Überschrift, es soll einfach in einer extra Zeile stehen. Das Zeichen- und Absatzformat ist das gleiche in den Abschnitten. Wenn ich über das Wort ein weiteres [enter] setze rutscht alles auf eine Seite.
    Gleiches Phänomen alle paar Seiten.
    Mit den Word-tricks [enter] setzen, löschen, ausschneiden etc. ist nichts auszurichten...
    Kann mir jemand helfen, bitte?

    Vielen Dank
    Dekkert
     
  2. ujs83

    ujs83 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    19.01.2005
    Ich hab noch nie von Mellel gehört, aber vielleicht willst du (für die nächste Hausarbeit) mal LaTeX ausprobieren wenn du es satt hast, dich mit Formatierungen in WYSIWYG Texteditoren rumzuschlagen.
     
  3. kermit

    kermit MacUser Mitglied

    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    28
    MacUser seit:
    26.05.2003
    Das hört sich nach Autoformat an. Aber ich kenne Melle nicht und habe SO ein Autoformat noch nie bei MS Office kennengelernt.

    Als Tipp - schreibe erst den Text - kümmer dich nicht um irgendein Format. Wenn dann, im großen und ganzen, alles fertig ist, fange mit dem Formatieren usw. an.
     
  4. Elbe

    Elbe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.205
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    03.02.2005
    Passiert das gegen Ende einer Seite? Hört sich für mich nach der Verhinderung von Schusterjungen und Hurenkindern an.
     
  5. Elbe

    Elbe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.205
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    03.02.2005
    Da hast Du was verpasst. Und solltest Dich bei der Beantwortung von Mellel-spezifischen Problemen ruhig verhalten.

    Nun bin ich ja nicht der Threaderöffner, aber wenn ich der wäre, dann gingen mir die ungefragten, dauernden Ermunterungen der Latex-Propagandisten, bei jedem Problem mit einem Textprogramm doch ihr tolles Latex zu nehmen und alle Probleme seien vergessen, gehörig auf die Nerven.

    Martin
     
  6. Dekkert

    Dekkert Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    27.02.2006
    Nein, es sind keine Schusterjungen etc.
    nach dem ersten (!) Wort in meiner Arbeit gibts einen Seitenwechsel. Der nächste Absatz hat 6 Zeilen, wieder ein Seitenwechsel. Danach ist nach mehrmaligem rumprobieren (Wordmäßig: Statt [Enter] hab ich [Shift enter] gedrückt, und dann den Zeilenwechsel (das 2.) wieder in einen Abschnittswechsel (1.) verändert. Hat aber bei den ersten 2 nicht funktioniert.

    Bitte helft mir! :confused:

    Danke

    Dekkert
     
  7. peterg

    peterg MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.752
    Zustimmungen:
    184
    MacUser seit:
    02.03.2005
    Hallo,

    zunächst müssen wir unterscheiden: <Return> ist die Taste an der Tastatur, mit der ein Zeilenvorschub und ein Wagenrücklauf simuliert werden; die große Taste unter der Rückschritttaste und oberhalb der rechten Großschreibtaste. <Enter> ist die Taste an der nummerischen Tastatur, mit der eine Eingabe abgeschlossen und die Verarbeitung begonnen wird.

    <Shift><Enter> fügt bei Mellel für gewöhnlich einen manuellen Seitenumbruch ein. Einen manuellen Zeilenumbruch fügst Du mit <Shift><Return> ein. Der Unterschied zu einem einfachen <Return> ist der, dass kein Absatzwechsel stattfindet und Deine Einstellungen für den Absatz erhalten bleiben bzw. die Einstellungen für den Absatzwechsel (z.B. zusätzlicher Rand am Absatzende) nicht genutzt werden. Wenn Du dann noch "Zeilen zusammenhalten für alle Zeilen im Abastz" gewählt hast, dann versucht Mellen natürlich auch zu tun, was Du sagst und kommt bei Zeilen, die mehr als eine Seite ausmachen zu einem Problem.

    Dein Problem klingt nach einem Durcheinander der Formatdefinitionen bzw. Seiten- und Abschnittsumbrüchen. Was hast Du zum Beispiel bei den "Absatzumbruchoptionen" des Dialoges "Absatzformat:xyz" eingestellt? Sende doch mal einen Screenshot...

    Peter
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.11.2006
  8. Luke1

    Luke1 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    37
    MacUser seit:
    29.09.2004
    Das hört sich ganz so an, als ob es doch mit den Optionen der Absatzkontrolle zu tun hätte. Öffne mal das betreffende Absatzformat. Unter "Zusammenhalten mit XXX Zeilen" hast Du bestimmt einen Wert größer als 1 eingetragen. Wenn dies bei zwei oder mehr aufeinanderfolgenden Absätzen der Fall ist, tritt genau das von Dir beschriebene Phänomen auf. Ändere den Wert auf 0 und das Problem sollte gelöst sein.
    Die Funktion macht nur Sinn bei Überschriftenformaten, da Sie bestimmt mit wie vielen Zeilen des nachfolgenden Absatzes diese zusammen auf einer Seite gehalten werden soll.

    Gruß,
    Luke1

    EDIT: Hier noch ein Bild. Am roten Kringel sollst Du Sie erkennen…
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 09.11.2006
  9. *samantha*

    *samantha* MacUser Mitglied

    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    20.02.2003
    Wie ich bei jeder WYSIWYG-Textverarbeitung vorgehen würde ...

    Ich muss auf Arbeit auch WYSIWYG-Textverarbeitungsprogramme nutzen. Soweit ich mich erinnere, gibt es eigentlich in jedem dieser Programme die Möglichkeit, eine Ansicht zu wählen, in der Steuerzeichen angezeigt werden. Evtl. "verstecken" sich am Ende Deines Absatzes Steuerzeichen, die u. U. den Seitenumbruch bewirken.

    Soweit ich für Word & OpenOffice sprechen kann, gibt es auch Möglichkeiten, Umbrüche in die Formatvorlagen zu integrieren. Evtl. ist dir auch das passiert?

    Abgesehen von den Vorschlägen, die schon in Bezug auf die Überprüfung der Formatvorlagen gekommen sind, würde ich an Deiner Stelle noch einmal versuchen, das Dokument – wenn möglich – irgendwie in ein anderes Format zu exportieren, z. B. RTF. Dann im neuen Ordner speichern (damit hinterher nix aus Versehen mit falschen Testdokumenten, die den selben Dateinamen wie die Originalarbeit haben, überschrieben wird). Versuch das Dokument mal mit Oo_O oder TextEdit, Pages ... was auch immer zur Hand ist, zu öffnen. Bestehen die Probleme dort auch, was sagt die Steuerzeichenansicht mit einem anderen "Betrachter"? Und: Versuch das RTF-Dokument nun noch mal in Mellel zu bearbeiten – und/oder später ins Mellel-Format umzuspeichern und noch mal testen, ob das Verhalten reproduzierbar ist. Wenn ja, würde ich meinen, es liegt irgendwie an der Formatvorlage.

    In Ermangelung von Minimalbeispielen bei WYSIWYG-Programmen dieser coleur würde mir nur noch einfallen, alles abzuspeichern: Dokument, Formatvorlagen usw. und an einem zweiten Rechner mit Mellel zu gucken, ob es sich evtl. um ein programminternes (kann man das so bezeichnen? :confused: ) Problem handelt. Wenn der Fehler an einem zweiten Rechner mit exakt gleichen Grunddaten in Mellel nicht reproduzierbar ist, würde ich auf Deine Mellelversion oder einen Konflikt in bestehenden/benutzen Formatvorlagen tippen. Aber leider kenne ich mich soweit nicht mit Mellel aus, dass ich da richtig in der Materie Bescheid weiß.

    Sorry, dass ich keine Mellel-spezifischen Hinweise geben konnte. :( Im Mellelforum könntest Du ja noch mal nach ähnlichen Problemen suchen und wenn Du gar nicht fündig wirst: Der Mellel-Support soll super sein, hab ich gehört.

    Viel Erfolg ...
    Sam

    PS: Bitte, man ist ja verzweifelt und kann in solchen Situationen kaum klar denken ..., vor allen Doktorspielchen am Dokument/Programm, ein komplettes Backup für später anlegen. Es kann ja so viel passieren ... :hum:
     
  10. Dekkert

    Dekkert Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    27.02.2006
    Danke,
    so ähnlich habe ich es denn auch hinbekommen.
    1. Text rauskopieren
    2. Neues Dokument von der gleichen Vorlage öffnen
    3. Text reinkopieren

    Unsichtbares konnte es aber nicht gewesen sein, habe alles anzeigen lassen...

    egal.
    Es hat ja geklappt.

    Dekkert
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - [Mellel] Ungewollte Seitenwechsel
  1. Schandor
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    1.019
  2. Schandor
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    303
  3. MacN
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    468
  4. msultan
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    539
  5. Schandor
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    378

Diese Seite empfehlen