Meine drei Wochen mit dem MacBookPro 15,4!

Diskutiere mit über: Meine drei Wochen mit dem MacBookPro 15,4! im MacBook Forum

  1. ophelion

    ophelion Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.07.2003
    Hallo MacUser,

    nachdem ich nach langem hin und her meinen iMac Dual Core gegen die mobile Variante in Form des MacBookPro eingetauscht habe, hier mal ein kleiner Erfahrungsbericht!

    Ich habe das MacBookPro zu einem vernünftigen Preis von 2100,- Euro inkl. 1GB RAM und 3 Jahre Garantieverlängerung auf Edu-Basis bei Gravis gekauft. Das Geld hat mir fast die Tränen in die Augen getrieben, aber meine Begeisterung für Apple Spielereien ist nunmal fast schon fetischistischer Natur ...

    Nach dem Auspackung und installieren meiner Software habe ich mich auch gleich sehr wohl gefühlt, weil ...

    - DVD schauen vom Bett aus (auch mal in Seitlage)
    - großes helles Display zum Arbeiten
    - Tastaturbeleuchtung für dezentes Arbeiten wärend meine Freundin schläft
    - Arbeiten in der Bibo, bis der Akku alle ist (drei Stunden reichen aus!)

    Das alles hat mich sehr zufrieden gestimmt! ABER ...

    Ich habe ein Gerät mit diesem sog. High Noise Pitch - Problem, in meinem Fall tritt dies auf wenn ich kein Bluetooth aktiviert oder keine externe Festplatte angeschlossen habe. Der Herr vom Apple Support hat mich auf ein kommendes Update vertröstet, welches dieses Problem beheben soll - schaun wir also mal!

    Der zweite störende Punkt ist die Wärmeentwicklung des Rechners, kann mir jemand sagen, wie ich glauben soll, dass der Rechner mich die nächsten 3 Jahre begleiten soll, wenn er sich jetzt schon bei Photoshoparbeiten auf 60 Grad hochheizt?

    Den Preisverfall durch die neuen Modelle kann ich verkraften, da ich sowieso für die Ewigkeit gekauft habe :p !

    Fazit:

    Als ich das Geld dem (leicht schrulligen) Gravis-Verkäufer in die Hand getdrückt hatte, war ich mir nicht sicher einen Fehler gemacht zu haben, jetzt bin ich ein zufriedener MacBookPro-Nutzer, der sich etwas mehr Service und Zuverlässigkeit von Apple wünschen würde!
     
  2. Elbow

    Elbow MacUser Mitglied

    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    26.03.2006
    Da Freut man sich auf sein eigenes MBP. Nach der Überschrift dachte ich jetz kommt das typische geflame. Noise wird sich abstellen lassen, Hitze wohl nicht.
     
  3. JavaEngel

    JavaEngel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.776
    Zustimmungen:
    178
    Registriert seit:
    30.06.2003
    Glückwunsch! Ist das nicht auch etwas für unsere Reviews?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13.04.2016
  4. Evilution

    Evilution MacUser Mitglied

    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    11.06.2005
    Hui, mal kein verkappter Bash-Thread!

    Evilution, ebenfalls rundum zufrieden
     
  5. ophelion

    ophelion Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.07.2003
    Nach 6 Monaten MBP ziehe ich heute eine zweite Bilanz:

    Ich sitze grade an einem Unirechner, da mein MacBook Pro jetzt seit 2 Wochen im Technikcenter von Gravis zu Hause ist. Im Laufe der Monate haben sich leider eine Vielzahl von Problemen angesammelt, die jetzt hoffentlich entgültig behoben werden.

    Folgende Probleme sind dabei aufgetreten:

    - High Pitch Noise // Reaktion: Austausch des betroffenen Teils im Rahmen der Hardware-Garantie

    - DVD-Laufwerk verweigert Ausgabe der DVD // Reaktion: Austausch des Laufwerks im Rahmen der Hardware-Garantie

    - Geräuschentwicklung unterhalb der Tastatur (meine Vermutung war ein Festplattendefekt oder ein fehlerhafter Lüfter) // Reaktion: kein Fehler gefunden, Betriebsbedingte Geräuschentwicklung (sollte hier keine Nachbesserung erfolgen, werde ich das Gerät erneut einsenden müssen!)

    - Gehäuseverschiebung durch hohe Hitzeentwicklung (linke Seite des Displays steht im geschlossenen Zustand 5mm ab) // Reaktion: liegt im Toleranzbereich, daher keine Änderungen

    Fazit: Die erste Generation der Intel MBP hat einige Macken gehabt und der Verdacht liegt nahe, dass Apple seine Käufer als Beta-Tester eingesetzt hat - das kostet Kundenzufriedenheit! Die Tatsache, dass mein iMac DualCore auch schon 4 Wochen in Reparatur war (Pixelfehler auf Display / Festplattendefekt) hat dazu geführt, dass ich den Produkten von Apple jetzt deutlich skeptischer gegenüber stehe.

    Es ist die Einfachheit der Programme und die intuitive Bedienung von Programmen, wie ical, isync, iphoto, rapidweaver die mich auch weiterhin zu Apple stehen lassen. Aus heutiger Sicht würde ich aber ein MacBook (Black Edition) kaufen und das gesparte Geld in ein gutes TFT + die neue WII-Konsole von Nintendo stecken. Leider sind die Preise für das MacBook Pro bei ebay bereits im Keller, sonst würde ich es im generalüberholten Zustand sicher verkaufen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche